16. 05. 2022

SVOD, also Subscription on Demand, boomt weltweit, auch in Australien. Laut einer Untersuchung soll die Zahl der SVOD-Abonnements dort bis zum Jahr 2026 auf bis zu 40 Millionen ansteigen und sich damit im Vergleich zum aktuellen Stand fast verdoppeln. weiter […]



-------------------------------------------------------------

31. 08. 2020

Der Trend zum Fernsehen über Internet setzt sich auch in diesem Jahr weiter fort. Der mittlerweile dritte Zattoo-TV-Streaming-Report 2020 zeigt dies deutlich. Erstmals kristallisiert sich auch der Smart-TV als beliebtestes Device für IPTV und zum Streamen von TV-Inhalten durch. weiter […]



-------------------------------------------------------------

20. 03. 2020

Der Streamingmarkt in Deutschland boomt nach wie vor, und es ist kein Abflachen in Sicht. Neue Angebote und steigende Nutzerzahlen sorgen für den Aufschwung. Bis 2024 werden die Streamingumsätze auf 6,5 Milliarden Euro steigen, so die Ergebnisse des Branchenreports „Streaming Market Germany 2020“ der Forschungs- und Beratungsgruppe Goldmedia. weiter […]



-------------------------------------------------------------

13. 03. 2020

In den letzten Jahren werden Streamingangebote immer beliebter. Fast 40 Prozent der deutschen Bevölkerung nutzen regelmäßig einen VoD-Dienst. Platzhirsch Netflix führt die Liste der am häufigsten genutzten Dienste an, gefolgt von Amazon Prime Video. Bald kommen auch in Deutschland weitere Anbieter wie Disney+ hinzu. Doch wie sieht eigentlich der typische Streamingnutzer aus? Sind es wirklich die jungen, ledigen Männer? Eine zusammenfassende Darstellung von Acxiom klärt auf. weiter […]



-------------------------------------------------------------

10. 12. 2019

Eine Studie des Amtes der Europäischen Union für geistiges Eigentum zeigt, dass die Anzahl der illegal kopierten Film-, Fernseh- und Musikinhalte in den letzten 21 Monaten um 15. Prozent gesunken ist. Allerdings streamen laut einer zweiten Studie von EUIPO bis zu 13,7 Millionen EU-Bürger illegal Fernsehen via IPTV. Fast eine Milliarde Euro nehmen die rechtswidrigen Anbieter dadurch jährlich ein. weiter […]



-------------------------------------------------------------

04. 11. 2019

Zum zweiten Mal veröffentlicht der TV-Streaming-Anbieter Zattoo den TV-Streaming-Report. Das Jahr 2019 zeigt dabei eine deutliche Tendenz zur größeren Akzeptanz und Nutzung der TV-Streaming-Angebote und stellt dabei die Möglichkeit des zeitversetzten Fernsehkonsums als größten Vorteil heraus. weiter […]



-------------------------------------------------------------

29. 08. 2019

Auf den Swiss Radio Days wurde der neue Webmonitor 2019 der Schweiz präsentiert. Die Ergebnisse der umfangreichen Befragung zeigen eine deutliche Tendenz hin zur Nutzung von Webmedien wie Radio und Fernsehen im Internet. Schon 56 Prozent der TV-Nutzung findet heute in der Schweiz im Internet statt. weiter […]



-------------------------------------------------------------

06. 08. 2019

Geiz ist geil gilt nicht beim Serien- und Filmgenuss. Zusätzlich zu den GEZ- und Kabelanschlusskosten, geben mehr als die Hälfte aller Deutschen Geld für die Unterhaltung per Fernsehen oder für Streamingplattformen aus. Im Durchschnitt zahlen die Bürger dafür rund 30 Euro im Monat, wie eine Umfrage des
Vergleichsportals Verivox kürzlich herausfand. weiter […]



-------------------------------------------------------------

31. 01. 2019

Ofcom hat das Medienverhalten junger Menschen im Alter von 3 bis 15 Jahren untersucht. In ihrer Studie zeigt sich, dass das klassische lineare Fernsehen auf Abwärtskurs ist. Trendsetter für die Freizeit sind Online Games, Youtube und Video on Demand-Dienste wie Netflix. Ohne Internet geht dabei natürlich nichts mehr. Im Alter zwischen 12 und 15 Jahren gehen 99 Prozent der befragten Kids für mehr als 20 Stunden ins Netz. Über die Hälfte davon nutzt dabei Streaming-Dienste, wobei auch gerne das eigene Smartphone oder Tablet zum Einsatz kommt. weiter […]



-------------------------------------------------------------

11. 01. 2019

Der heimische Videomarkt hat in 2018 rund 9 Milliarden Euro Umsatz erwirtschaftet. Bis 2020 soll nochmals eine weitere Milliarde hinzukommen. Der Branchenprimus ist dabei weiterhin Amazon mit seinem Prime Video Angebot. Am stärksten hat Netflix zugelegt und konnte seinen Umsatz um 50 Prozent steigern. Die Studie von Featureresource geht davon aus, dass künftig auch mehrfache Abonnements zum Wachstum beitragen werden. Dienste wie Amazon und Netflix können demzufolge nebeneinander existieren, ohne in direkte Konkurrenz zu treten. weiter […]



-------------------------------------------------------------