Amazon prime Video

Was bietet der Streaming-Dienst von Amazon und was benötige ich?


Der Onlinehändler „Amazon“ bietet ein eigenes Streaming Angebot namens „Amazon prime Video“. Wir zeigen, was das Streaming-Angebot alles bietet, wie viel es kostet und welche Zugangsmöglichkeiten es gibt. Ist Amazon TV wirklich das ultimative TV-Entertainmentpaket?

Amazon Prime Video

Amazon Prime Video | Bild: Amazon



1. Was ist Amazon Prime Video?

Der Video-on-Demand bzw. Streaming-Markt wird hierzulande maßgeblich durch Netflix und Maxdome dominiert. Amazon mischt seit 2015 ebenfalls im harten Kampf und neue Kunden mit. Der Dienst „Amazon Prime Video“ (vormals Amazon Instant Video) bietet, wie die Konkurrenz, tausende Filme und Serien auf Abruf. Darunter dutzende, spannende und explusive Eigenproduktionen. Natürlich in exzellenter Bild- und Tonqualität, bis hin zu Ultra HD. Das Angebot des einstigen Buchhändlers zeichnet sich durch etliche Besonderheiten aus, wie wir noch sehen werden.

Vergleich: Streaming-Fans benötigen viel Internetpower! Jetzt aktuelle Angebote und Preise vergleichen und mit Anbieterwechsel bares Geld sparen!

2. Warum Amazon Prime Video?

Kurzum, wegen des exzellenten Entertainment-Angebots! Hauptkonkurrent Netflix hat vor Jahren erstmals angefangen, eigene Serien zu produzieren. Als Stichwort sei die mehrfach prämierte Erfolgsserie „House of Cards“ erwähnt. Genau in dieses Horn bläst auch Amazon und konterte bis heute mit vielen erfolgreichen Eigenproduktionen, genannt „Amazon Originals“. Zu nennen sind hier etwa „The Man in the High Castle“, „Transparent“, "Jack Ryan", „Hand of God“, „Bosch“, „You are Wanted“ oder die Kinderserie „Gortimer Gibbon“. Die Auswahl wächst zusehends! Das Beste: Für Prime-Kunden sind diese und viele andere Inhalte kostenlos. Darüber hinaus finden sich natürlich tausende Filme und weitere Serien zum Abruf. Plus diverse Apps für Mediatheken und Spiele.

3. kostenlose Premium-Inhalte für Prime-Kunden

Um das Streamingamgebot nutzen zu können, ist ein „Amazon Prime“ Abo zunächst die Grundvoraussetzung. Der Dienst startete vor Jahren einst als eine Art privilegiertes Versand-Angebot. Gegen eine geringe, einmalige Jahresgebühr (damals 29 €), sparten Kunden die Versandkosten bei vielen Produkten. Und zwar auch ohne die 20 € Mindestbestellwert zu erreichen. Außerdem sicherte Amazon die Lieferung bis zum nächsten Werktag zu.

Mittlerweile kostet Prime 7.99 € monaltich bzw. 95,88 € jährlich. Seither hat sich der Preis also fast verdreifacht! Dafür erhalten Nutzer aber auch ein enormes Leistungsspektrum neben dem Versandvorteil. Neben „Prime Video“ sind noch andere Dienste inklusive. Leider zahlt man unabhängig davon ob man diese nutzen will oder nicht.

Prime Fotos“ stellt Ihnen Speicherplatz in der hauseigenen Cloud zur Verfügung zum Ablegen von beliebig vielen Fotos und Videos. Die Inhalte lassen sich per App auch unterwegs am Smartphone oder Tablet beliebig aufrufen.

Mit „Prime Music“ genießen Mitglieder Zugriff auf Millionen Songs und ausgewählte Playlists ohne Werbung.

Leseratten dürfte „Prime Ebooks“ interessieren, hier sind über 1 Mio. elektronische Bücher ohne Zusatzkosten abrufbar. Teils auch Beststeller!





4. Hardware & technische Voraussetzungen

Mittlerweile gibt es ein gutes Dutzend Möglichkeiten Amazon prime Video auf Ihrem Fernseher zu nutzen. Der einfachste Weg führt über die "prime Video" App, welche auf den meisten neueren Modellen entweder schon vorinstalliert ist noch nachgeladen werden kann. Sofern dies nicht der Fall ist oder Sie einen älteres TV-Gerät nutzen, gibt es etliche Ausweichmöglichkeiten.

Die nächst einfachere führt über ein Zusatzgeräte von Amazon, mit dem Sie jeden Fernseher mit HDMI-Anschluss starklar machen können. Angboten wird wahlweise den Fire TV Stick oder die Fire TV Box.

Lieferumfang einer Fire TV Box

andere Ansicht der Anschlüsse der Fire TV Set-Top Box

Wir empfehlen aber den neueren Fire TV Cube, der über einen deutlich stärkeren Prozessor. Speicher und sogar einen integrierten Lautsprecher verfügt. Wer mit dem Stick liebäugelt sollte wissen, dass es eine ältere Variante gibt, die kein 4K (Ultra HD) unterstützt. Wer also Wert auf beste Bildqualität legt, muss zum Fire TV Stick mit dem Namenszusatz "4K" greifen.

Amazon Cube Box

Amazon Fire TV Cube Box | Bild: Amazon


4.2 technische Eckdaten des Amazon Fire Cubes

Die folgende Tabelle zeigt  noch einmal die wichtigsten Eckdaten der Amazon Set-Top Box im Überblick.

Amazon Fire Cube Feature
Prozessor Hexa-Core (Quad-Core bis 2,2 @ GHz+
Dual-Core @ bis 1,9 GHz)
GPU (Grafik) ARM Mali G52-MP2 (3EE), 800MHz
RAM 2 GB
Speicherplatz 16 GB
WLAN bis WLAN AC 802.11ac
LAN kein LAN
Anschlüsse HDMI, Stromversorgung, Micro-USB;
kabelgebundenes Infrarot unterstützt.
Auflösung 2160p, 1080p und 720p bis zu 60 fps
Bluethooth Bluetooth 5.0 + LE
Audio Dolby Atmos, 7.1 Surround Sound, 2-Kanal Stereo
und HDMI-Audio Passthrough bis 5.1
Voraussetzung UHD Fernseher mit HDCP 2.2 + HDCP
Formate Video Dolby Vision, HDR10, HDR10+, HLG, H.265, H.264, VP9
Formate Audio AAC-LC, AC3, eAC3 (Dolby Digital Plus), FLAC,
MP3, PCM/Wave, Vorbis, Dolby Atmos (EC3_JOC),
Formate Bild JPEG, PNG, GIF, BMP
Größe 86,1 x 86,1 x 76,9 mm
Gewicht 465 Gramm
Preis rund 120 € hier bei Amazon

5. Testbericht - Unsere Erfahrungen mit der Fire Box und Amazon TV

5.1 Einrichtung des Fire-TV

Die Installation ist denkbar einfach und in 2-3 Minuten erledigt. Nach dem Anschluss des HDMI-Kabels und dem Netzteil, kann es schon losgehen. Zunächst wird man nach der bevorzugten Sprache gefragt – Deutsch, Englisch oder Chinesisch. Anschließend versucht die Box die Internetverbindung per LAN bzw. WLAN herzustellen. In letzterem Fall muss noch die SSID ausgewählt und das Passwort eingegeben werden. Ist dies geglückt, folgt ein kleines Demovideo, was noch einmal die wichtigsten Möglichkeiten und Features von Amazons TV-Angebot vorstellt.






5.2 Navigation

Die beiliegende Fernbedienung wirkt minimalistisch, bietet aber alle relevanten Funktionen. Insgesamt beherbergt diese eine Spracheingabe-Taste, 6 Steuertasten plus das mittlere Navigationskreuz samt zentraler Bestätigungstaste. Mehr braucht es nicht! Mit dem Navi-Kreuz steuert man zügig durch das Angebot.


Navigation durch Amazon TV per Fernbedienung

5.3 die Sprachsuche

Ein echtes Highlight, wie wir finden, ist die exzellente Sprachsuche. In der Praxis funktioniert das nahezu immer auf den Punkt. Selbst wenn man englische Titel mit nicht ganz hervorragender Aussprache sucht, kommt man meist problemlos und in 2 Sekunden ans Ziel. Einfach Sprachtaste gedrückt halten, bis zum „Bong“ Ton warten und reden. Bereits 1 Sekunde später präsentiert Amazon 1-2 Möglichkeiten für den vermeintlichen Kundenwunsch. Auswählen und los geht’s. Beispiel: „Big Bang“ sagen und schon 1 Sekunde später wird „Big Bang“ oder "The Big Bang" vorgeschlagen, mit entsprechenden Treffern zur bekannten Serie. Lästiges Tippen entfällt somit weitestgehend, wobei die direkte Eingabe ebenfalls möglich ist. Nur eben sehr viel umständlicher per Buchstaben Tippel-Tappel via Fernseher und Fernbedienung.

Sprachsteuerung per Alexa
Auswahl per Sprachsteuerung

5.4 übersichtliches Menü

Auch wenn immer mal kleine Änderungen vorgenommen werden – das Startmenü bietet in etwa folgende Möglichkeiten. Einmal natürlich die Suche optional per Eingabe gefolgt von kürzlich gesehenen Inhalten bzw. "Meine Videos". Danach die Prime-Inhalte gegliedert nach Filmen und Serien. Es folgt die persönliche Watchliste wo der Nutzer sich interessante Titel beim Stöbern für später aufheben kann. Praktisch eine Art Erinnerungsliste. Dann geht es in der linken Navigation weiter mit Spiele, Aps, Musik Fotos und Einstellungen, wie der folgende Screenshot zeigt.



5.5 Mediatheken bei Fire TV

Mit Amazon TV und der Set-Top-Box, erhalten Sie auch Zugriff auf die meisten Mediatheken, die es gibt. Also z.B. von ARD (darüber auch die meisten 3. Programme), ZDF, Bayern, Arte und etliche Angebote privater Sender. Gerade für alle, die noch ältere Geräte nutzen und wo die Mediatheken-Apps mitunter fehlen, ist dies eine gute, günstige Möglichkeit zur Nachrüstung. Der Zugriff läuft butterweich und macht richtig Spaß!

5.6 Apps

Neben den genannten Mediatheken-Apps, bietet Amazon noch hunderte andere Erweiterungen. Unter anderem Netflix, Youtube und etliche Spiele. Optional kann an die Fire-Box sogar ein spezieller Gamecontroller angeschlossen werden. Für regulären TV-Genuss, gibt es sogar waipu.tv optional als App. Somit verwandelt man auf Wunsch seinen Amazon TV in einen IPTV-Receiver und kann darüber theoretissch sein kompletten TV-Anschluss beziehen.

Apps in der Amazon Fire TV Box

Die Fire TV Box kostet in der Regel 89.99 € und kann hier bestellt werden. Ein durchaus fairer Preis finden wir. Wer noch kein Prime-Abo hat und alle Funktionen bzw. kostenlose Inhalte nutzen will, muss zudem noch die Jahresgebühr in Höhe von 69 € bedenken.

6. Unser Fazit

Der Autor nutzte Amazon TV mit Prime und die Box, bis zum Verfassen des Beitrags, fast 1 Jahr lang ausführlich. Während dessen hat sich das Fernsehverhalten interessanter Weise komplett geändert. Das „normale“ TV-Programm kommt nun immer seltener auf den Bildschirm. Nur noch einige, wenige Lieblingsendungen schaffen es auf die "konventionelle" Watchlist oder werden in der Mediathek im Fire TV zu gegebener Zeit angeschaut.

Ansonsten läuft fast jeden Abend Fire TV und das dank Prime zu 99% kostenlos. Das nahezu unerschöpfliche Serienangebot und immer neuer Filmnachschub (hier könnte es noch etwas mehr geben), lassen praktisch nie Langeweile aufkommen. Der Satz „Heut kommt nichts im Fernsehen“ verliert zumindest für mich seine Bedeutung. Mittlerweile würde ich die Box nicht mehr hergeben wollen. Amazon hat hier wirklich gute Arbeit geleistet. Man darf gespannt sein, was zukünftige Verbesserungen bringen.




Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz