IPTV von 1&1

Alles zum TV-Anschluss von 1und1


Mittlerweile gibt es IPTV schon seit über 13 Jahren in Deutschland. Einige Anbieter kamen während dieser Zeitspanne hinzu, andere verschwanden wieder. Aktuell schauen über 4 Mio. Haushalte in Deutschland über die Breitbandleitung fern, Tendenz steigend! Vor allem aufgrund der stetig steigenden Verbreitung superschneller Highspeed-Internetzugänge, welche die technische Grundlage für IPTV bilden. Nachdem auch 1und1 erstmals Anfang 2015 zusammen mit der Deutschen Telekom einen IPTV-Tarif startete, erfolgte im Dezember 2019 eine eigene Neuauflage. Im Folgenden zeigen wir, was das neue Angebot leistet, wie viel es kostet und wer es buchen kann.



Das "neue" 1&1 HD-Fernsehen (IPTV)

Gut 2 Jahre lang, vermarktete 1&1 das IPTV-Paket „Entertain“ (heute MagentaTV) als Resaleprodukt. Seit Anfang 2018 ist 1&1 Betreiber einer eigenen TV-Plattform, die Ende 2019 eine weitere Überarbeitung erhielt. So benötigt man nun nicht mehr zwingend eine TV-Box und viele Funktionen sind Dezentralisiert. Denn statt lokal auf der Set-Top-Box beim Nutzer, werden viele Features per Cloud realisiert. Angefangen beim Timeshifting, bis hin zur Aufnahme von Sendungen. Der Vorteil liegt hier insbesondere bei einer flexibleren Nutzungsmöglichkeit auf nahezu beliebigen Endgeräten. Ähnlich wie bei MagentaTV von der Telekom, steht auch bei 1&1 TV eine Restartfunktion zur Verfügung. Damit können schon laufende oder ausgestrahlte Sendungen von vorne angesehen werden. Die wichtigste Neuerung betrifft aber den Preis. So ist IPTV von 1und1 nun kostenlos zu den VDSL-Tarifen enthalten. Mehrkosten fallen nur an, wenn man zusätzliche Funktionen oder Sender möchte. Doch dazu später mehr...


Voraussetzungen und nötiger Breitbandanschluss für 1&1 Digital TV

Allgemein ist für die Nutzung von IPTV ein relativ flotter DSL-, VDSL- oder Glasfaserzugang erforderlich. Die Telekom zieht mit ihrem MagentaTV aktuell bei einem DSL-Anschluss mit 16 MBit die rote Linie. 1und1 verlangt hingegen mindestens VDSL50 – also den Tarifen „1&1 DSL 50“, „1&1 DSL 100“ oder "1&1 DSL250". Das heißt allerdings nicht, dass netto auch 50 MBit ankommen müssen. Laut Hilfebereich bei 1&1, reichen netto 10-12 MBit für IPTV aus.

Die Verfügbarkeit von VDSL ist im Bundesdurchschnitt bereits relativ gut. Anfang 2020 wurden rund 75 Prozent der Haushalte mit den schnellen Leitungen erreicht. Wer sich ein Bild von der eigenen Lage verschaffen will, kann dies annähernd mit dieser Karte bei der Telekom ermitteln. Zudem bietet 1und1 hier auf der Webseite einen Breitbandcheck. Noch 2020 soll die Abdeckung, den Plänen der Telekom nach, bei über 85 Prozent liegen. Vor diesem Hintergrund würde die Reichweite, zumindest mittelfristig, äußerst förderlich für die Verbreitung von IPTV sein. Viele Jahre lang war, neben mangelnder Verfügbarkeit, vor allem der Kostenfaktor ein nicht unerhebliches Hemmnis. Mittlerweile ergeben sich aber sogar interessante Preisvorteile im Vergleich zu Kabel.


IPTV nun kostenlos inklusive! + VDSL Doppelflats jetzt die ersten 10 Monate bis 20 € günstiger (Grundlage für 1&1 TV). So bis 200 € sparen! Aktion bis 29.02.2020: » hier geht´s zu 1und1



Preise im Vergleich zu MagentaTV:

Das IPTV-Paket via 1&1 ist mittlerweile kostenlos enthalten. Zumindest in der Basisversion als App die auf dem Fernseher (falls technisch möglich), Tablet oder PC (via Broser) genutzt werden kann.

Optional können Kunden aber auch einen TV-Stick oder TV-Box mit Fernbedienung hinzubuchen, welche sämtliche Funktionen auch auf ältere Fernseher bringt, die die 1&1 App noch nicht bieten. Der Aufpreis beträgt hier 2.99 € (Stick) bzw. 4.99 € für die Box.

Der MagentaTV von der Telekom kostet monatlich immerhin 9.99 Euro, allerdings verfügt der IPTV-Receiver dort über eine 500 GB große Festplatte. Wer bei 1&1 TV Aufnahmen durchführen möchte, dem stehen zunächst 10 Stunden Aufnahmeplatz gratis in der Cloud zur Verfügung. Für mehr Kapazität, verlangt 1und1 2.99 € monatlich (100 Stunden) beziehungsweise 4.99 € (200 Stunden).

1und1 TV

1&1 TV kostenlos | Bild: Screenshot 1und1.de


1&1 Digital TV bietet einen innovativen Fernsehanschluss per Breitband ab 0 € monatlich. Digitales Kabelfernsehen mit ähnlicher Ausstattung, kostet mindestens 15 € pro Monat.

Tarife & Kosten 1&1 DSL 50 + Digital TV DSL 100 + Digital TV DSL 250 + Digital TV
Surfflatrate VDSL mit 50 MBit VDSL mit 100 MBit VDSL mit 250 MBit
Uploadrate bis 10 MBit bis 40 MBit bis 40 MBit
Festnetz Flatrate Flatrate Flatrate
TV per IPTV inklusive inklusive inklusive
TV-Sender ~ 90 Sender, ~ 50 in HD ~ 90 Sender, ~ 50 in HD ~ 90 Sender, ~ 50 in HD
IPTV TV-Box/Stick 2.99 € bis 4.99 € / Monat 2.99 € bis 4.99 € / Monat 2.99 € bis 4.99 € / Monat
Aufnahmespeicher 10 Stunden gratis 10 Stunden gratis 10 Stunden gratis
optional mehr bis 200 Stunden bis 200 Stunden bis 200 Stunden
Preis pro Monat
komplett
34.99 € 39.99 € 44.99 €
Onlinerabatt 10 Monate Preisvorteil 10 Monate Preisvorteil 10 Monate Preisvorteil
zum Anbieter » zu 1&1 und Onlinevorteil nutzen «


Wie kann ich bestellen?

Aktuell kann 1&1 TV mit VDSL hier unter www.1und1.de bestellt werden. Für Bestandskunden führt der Weg über den Kundenshop und eine Zubuchung. Dann wird praktisch ein Wechsel des Tarifes vorgenommen. Dafür verlangt der Provider unter Umständen eine einmalige Gebühr.

TV-Sender bei 1&1 TV

IPTV von 1&1 bietet bereits im Grundpaket rund 100 TV-Sender, 20 davon in HD-Qualität. Wer noch mehr Abwechslung sucht, kann die Senderpalette aber nochmals über diverse Zusatzpakete (Genre TV) aufstocken. Diese bieten jeweils gebündelt weitere Kanäle nach Genres. Im Einzelnen sind das „Film & Serie“, „Dokumentation“, „Kinder“, „Sport“, „Musik & Lifestyle“ für jeweils 6.99 Euro im Monat. Das "Entertainment"-Paket bietet dagegen alle Kanäle zusammen zum Vorzugspreis von 19.99 Euro monatlich.

Freie HD-Sender bei 1und1 Digital TV

Im Basispaket bietet 1und1 TV nahezu alle wichtigen öffentlich-rechtlichen Sender und privaten Sender in HD-Qualität. Sogar einige Schmankerl wie National Geografik Wild in HD, was es sonst meist nur in Pay-TV Paketen gibt. Im Einzelnen handelt es sich dabei z.B. um:

Freie HD-Sender: Pro7 HD, Sat1 HD, RTL HD, ARD HD, SIXX HD, ONE HD, ZDF HD, Comedy Central HD, Super RTL HD, NICK HD, 3sat HD, hr HD, National GEO HD, MTV HD, tageschschau24 HD, RTL Nito HD, ntv HD, KIKA HD, ZDFinfo HD, SR HD, phoenix HD, 7MAXX HD, zdfNEO HD, VOX HD, RTLII HD, rbb Berlin, HD, rbb Brandenburg HD, GOLD HD, Kabel 1 HD, arte HD, BR Nord HD, BR Süd HD, SWR BW & Rheinland-Pfalz HD, bibelTV HD, MDR Sachsen/Thüringen/Sachen Anhalt HD, + alle lokalen WDR HD.

Daneben sind noch einige Sender in SD-Qualität enthalten:

freie SD-Sender: DMAX, sport1, BBC World News, RTLplus, Tele5, Disney Channel, alpha ARD, n24 Doku, Bloomberg, Rheinmain TV, Toggo plus, Kabel 1 Doku, Deutsches Musikfernsehen, Aljazeera, France 24, HSE24, 123tv, Welt, QVC, TLC, Eurosport 1, Euronews, CNN, radiobremen, Sonnenklar.TV, Servus TV, DELUXE MUSIC, RIC, Sat 1 Nordrheinwestfalen / Bayern / Hessen / Bremen / Schleswig Holstein.

1und1 Entertainment-Paket

Wem das noch nicht genug Sender sind, der kann bis zu 40 Pay-TV Kanäle nachbuchen. Beispielsweise GEO, Planet, History, FOX etc. Entweder per Genre-Paket oder alle zusammen zum Vorzugspreis von 19.99 € monatlich.

Onlinevideothek

1und1 bietet aktuell noch keine eigene Videothek. Interessenten müssen demnach auf Drittanbieter, wie Netflix, Amazon oder Maxdome zurückgreifen. Mit letzterem Anbieter besteht schon länger eine Kooperation. Internetkunden erhalten das monatliche Maxdome-Paket so für 5.99 Euro, anstatt regulär 7.99 Euro. Mehr dazu hier.

Features von 1&1 IP-TV in der Zusammenfassung:

Nachdem wir nun kennengelernt haben, was der TV-Anschluss von 1und1 bietet, fassen wir also nochmal die Vorzüge und Voraussetzungen zusammen:

Vorteile:

  • kostenlos bis 90 TV-Sender genießen
  • ca. 100 Programme inklusive, 20  davon in HD
  • zeitversetztes Fernsehen (Pause und Spulen bis 90 Minuten)
  • Restart-Funktion
  • 7 Tage Replay Funktion
  • elektronischer Programmführer (EPG)
  • Multi-View TV an mehreren Geräten - bis zu 3 gleichzeitig
  • an PC/Laptop, Tablet, Smartphone, Fernseher nutzbar
  • Aufzeichnungen und Restart-Funktion via Cloud
  • 10 Aufnahme-Stunden für Cloud-Recording inklusive,
  • bei Bedarf, Aufstockung des Speichers auf 100 oder 200 Stunden
  • optional mit TV-Stick oder TV-Box und Fernbedienung
  • dutzende Spartensender (auch in HD) zubuchbar

    Nachteile:

  • nur bestellbar, wenn Datenrate ausreichend und IPTV nach Prüfung verfügbar
  • bisher kein Sky zubuchbar
  • keine eigene Videothek/Mediathek
  • Aufnahmeplatz > 10 Stunden nur gegen Aufpreis


1&1 Digital TV Hardware

Seit Ende 2019 gibt es eine neue 1&1 TV Box (Vorgänger) mit mehr Rechenleistung. Diese stammt vom Hersteller „Sagemcom DIW387 UHD" und bietet, statt nur Full-HD Support des alten Receivers, nun auch Ultra-HD (4K). Auf der Rückseite befindet sich eine Fast-Ethernet LAN-Buchse (100 MBit), sowie ein HDMI 2.0 Anschluss. Darüber hinaus unterstützt das Modell Wifi bis WLAN 802.11ac und Bluetooth 4.0. Mit dazu gibts eine Fernbedienung. Über die Box können sämtliche Funktionen von 1&1 TV gesteuert werden, auch wenn der Fernseher keinen Zugriff auf die 1&1 App hat. Der Mietpreis beträgt pro Monat 4.99 €.

Alternativ lässt sich auch ein etwas simplerer Stick für nur 2.99 € / Monat bestellen. Dieser eignet sich besonders als günstige Zweit- und Drittlösung, wenn weitere Zimmer mit TV versorgt werden sollen.

Hardwareoptionen 1&1 TV

1und1 Stick und TV-Box | Bild: Screenshot 1und1.de


Sky & Bundesliga

Für IPTV-Nutzer von der Dt. Telekom eigentlich selbstverständlich - das optionale Buchen von Sky samt Bundesliga. Zurzeit wird dies für 1&1 TV-Kunden leider noch nicht angeboten. Sky wird es aller Wahrscheinlichkeit bald geben, auch wenn noch kein Termin genannt werden kann.


Gängige Fragen zum Angebot

Was wurde aus „1&1 Digital TV powered by Telekom“?

Zwei Jahre lang basierte das 1und1 TV-Paket auf „Entertain“ von der Telekom. Damit war Digital TV von 1&1 praktisch ein Resale-Produkt, welches auch 1und1-Kunden bei Bestellung günstig hinzu buchen konnten. Seit Anfang 2018 vertreibt 1&1 sein eigenes TV-Angebot, das Alte steht nur noch für Bestandskunden zur Verfügung.

FAQ: Häufige Fragen

Kann IPTV von 1&1 auch ohne die TV-Box genutzt werden?

Ja, dabei handelt es sich sogar um das reguläre Basispaket. Denn der Stick bzw. die TV-Box muss optional zugebucht werden. Prinzipiell kann man den TV-Anschluss auch nur über die zugehörige App nutzen. Also am PC (Browser), Smartphone oder Tablet. Sofern Ihr Fernseher (Samsung, Sony, Sharp oder Philips) das laden der 1&1 TV App zulässt/ermöglicht, wird nicht unbedingt ein Zusatzgerät benötigt.

Gibt es eine Art Restart Funktion wie bei MagentaTV?
Ja! Bei 1und1 gibt es ebenfalls eine "Restart"-Funktion bei unterstützten Sendern. Schon gestartete oder abgelaufene Sendungen lassen sich so bis zu 7 Tage (7 Tage Replay) lang erneut ansehen.


Gibt es auch einen Programm-Manager wie bei der Telekom?
Ja, zumindest sehr ähnlich. Über die 1&1 TV App können Aufnahmen unterwegs programmiert und zu Hause angesehen werden.


Kann ich 1und1 TV mit mehreren Fernsehern/Endgeräten im Haus betreiben?

Ja, das ist möglich. Insgesamt sind bis zu 3 Streams gleichzeitig erlaubt. Sprich, 3 Personen können per TV-Box, App etc., gleichzeitig zugreifen.

Kann man 1&1 IP-TV auch am PC oder Tablet schauen?
Ja, über die 1&1 TV App lässt sich problemlos auf jedem Smartphone, Tablet (App), PC oder Notebook (Browser) digital Fernsehen.

Wo kann ich die Verfügbarkeit checken?
Für den TV-Anschluss ist wie oben dargelegt ein schneller VDSL-Anschluss nötig. Ob dieser über 1&1 bei Ihnen angeboten wird, können Sie hier testen.


Welche Spar-Aktionen bietet 1und1 aktuell für Neukunden?


Bild Mann vor TV: 1und1 Presse


Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz