Zattoo Streaming-TV

Kostenlos und einfach übers Internet fernsehen (streamen)!


Zattoo
Zattoo ist ein innovativer Service, der TV zum Empfang via Internet bietet. Und zwar echtes Live-Fernsehen wie über Kabel oder Satellit. Anfang 2020 zählte der Anbieter bereits über 3 Millionen aktive Nutzer monatlich. Fernsehen ist per Zattoo dabei nicht nur am PC möglich, sondern auch am TV-Gerät oder mobil am Smartphone und Tablet. Im Folgenden wollen wir Ihnen die Möglichkeiten des innovativen TV-Dienstes vorstellen. Welche Sender gibt es und was kostet das eigentlich?

1. Senderauswahl auf Zattoo (Deutschland)

Die wohl interessanteste Frage ist die nach der Sendervielfalt, die Zattoo bietet. In Deutschland umfasst das Spektrum über 95 empfangbare TV-Sender inklusive elektronischem Programmführer (EPG). Optional lässt sich dieses kostenlose Grundangebot aber noch weiter ergänzen. Gegen eine geringe monatliche Gebühr können weitere (HD)-Sender sowie diverse Pay-TV-Kanäle (bspw. Planet HD) oder ausländische Programme hinzugebucht werden. Und so sieht das aktuelle Angebot aus:

Fernsehen mit Zattoo am Tablet

Kostenlose Inklusiv-Sender (Auszug):

Pro7 Deutschland HD, RTL Deutschland HD, Sat.1 Deutschland HD, Das Erste, ZDF, n-tv HD, RTL2 Deutschland HD, Vox Deutschland HD, ARTE, 3sat, Sport1 Kabel Eins Deutschland HD, DMAX HD, TLC HD, WDR Köln, Super RTL Deutschland HD, NDR Niedersachsen, rbb Berlin, NITRO HD, SWR Fernsehen BW, PHOENIX, Sixx HD, MDR SACHSEN, ZDFinfo, Eurosport 1 HD, TOGGO plus HD, ProSieben MAXX HD, SAT.1 Gold HD, Sky Sport News HD, Kabel 1 Doku, RTLplus HD, Comedy Central, WELT, TELE 5, Nick/MTV+, KiKA

Rocket Beans TV HD, MTV Germany, Servus TV Deutschland, BR Fernsehen Süd, HR, SR Fernsehen, Radio Bremen TV, ZDFneo, tagesschau24, Euronews [ger], ONE, ARD-alpha, Zee.One, Welt der Wunder, RiC, eoTV, QS24, Health.tv, Sonnenklar TV, Der Aktionär TV, Fashion TV, DELUXE MUSIC, Deutsches Musik Fernsehen, , Folx TV, Juwelo HD, HSE 24, HSE24 Extra, HSE24 Trend, 1-2-3 TV, QVC, QVC 2, QVC Style, Channel 21, Bibel TV, BR Fernsehen Nord

MDR SACHSEN-ANHALT, MDR THÜRINGEN, NDR Hamburg, NDR Mecklenburg-Vorpommern, NDR Schleswig-Holstein, rbb Brandenburg, SWR Fernsehen RP, WDR Aachen, WDR Bielefeld, WDR Bonn, WDR Dortmund, WDR Düsseldorf, WDR Duisburg, WDR Essen, WDR Muenster, WDR Siegen, WDR Wuppertal, NRWision, Saarland Fernsehen 1, Baden TV, Baden TV Süd HD, ORF 2 Europe, SRF info HD, CNN International, France 24 [fr], France 24 [en], Bloomberg TV, EuroNews [en], Deutsche Welle [en], Deutsche Welle Spanish, Deutsche Welle Arabic, NETVIET, SONLife, GOD Channel, TVE, 24H, RT Doc

Alle Sender im Überblick finden Sie übrigens hier auf www.zattoo.com/de/sender.

2. Zattoo-Tarife und Features im Überblick

Nun möchte man meinen, dass diese Sendervielfalt ja eigentlich für den Durchschnittsnutzer vollkommen ausreicht. Wozu also noch zahlen? Ein Pferdefuss ist leider, dass man bei der kostenlosen Zattoo-Variante bei (fast) jedem Kanalwechsel Werbung eingeblendet bekommt. Irgendwie muss sich ja der Anbieter auch im Gratis-Modell refinanzieren. Hinzu kommt, dass die zur Verfügung stehenden Sender nur in SD, also nicht in HD zu empfangen sind. Etwas verwirrend, da ja als Sender z.B. Pro7 HD angegeben wird. Die Auflösung entspricht aber normaler SD-Qualität.

Wer sich daran stört, kann zu einem von zwei Tarifmodellen greifen, die zudem auch noch etwas mehr Sender bieten. "Premium" z.B. bietet gut 115 Sender, wovon rund 95 in HD sind. "Ultimate" dagegen lockt zusätzlich mit über 45 FullHD-Sendern. Also in der maximalen HD-Auflösung 1080p für beste Bildqualität.


Zattoo Tarife Free Premium Ultimate
Anzahl TV-Sender > 95 > 115 > 115
HD-Sender kein HD ~ 95 ~ 95
Full-HD Sender 0 0 > 45
werbefreies Umschalten nein ja ja
Aufzeichnungen nein nein 100
parallele Streams max. 1 2 4
Restart / Live Pause nein ja ja
EU-weite Nutzung nein ja ja
monatlich kündbar ja ja ja
Preis pro Monat 0 € 9,99 € 13,99 €
zum Anbieter

2.1 Premium TV Sender und fremdsprachige Angebote

Zattoo Plus bietet für 9,90 € im Monat noch einige Programme, die sonst nur per Pay-TV empfangbar sind: Zum Beispiel Pro7 FUN, Planet HD und Sport1 HD. Des Weiteren finden sich noch diverse ausländische Sender bzw. Sprachpakete. Und zwar in Polnisch, Türkisch, Kroatisch und Bosnisch.


2.2 Recording Plus: mehr Speicher für Ultimate Kunden

Einzig im Ultimate-Tarif bietet Zattoo die Möglichkeit, Aufnahmen durchzuführen. Bis zu 100 TV-Sendungen können standardmäßig gespeichert werden. Im Gegensatz zu fast allen anderen Anbietern, rechnet Zattoo also nicht in Stunden, sondern pro Aufnahme, egal ob diese 3 Stunden (langer Film) oder 10 Minuten (Nachrichten) geht. Wenn das nicht reichen sollte, lässt sich für 1.99 € monatlich die Zahl um 50 auf 150 erhöhen.

Recording plus buchen

Recording-Funktion buchen | Screenshot zattoo.de


2.3 Restart - innovative TV-Funktion

Seit einigen Jahren schon, bietet Zattoo für zahlende Kunden eine ganz besondere, neue Funktion namens "Restart". Diese ist bislang vor allem Kunden von "MagentaTV Plus" und 1&1 HDTV vorbehalten. Besonders, da sich die TV-Sender mit entsprechenden Lizenzen bislang schwertun.

Etliche Sender bieten aber schon Restart. Dabei lassen sich schon angefangene Sendungen nochmal von vorne starten. Also praktisch wie bei einer DVD. Interessant vor allem, wenn man beim Zappen durch das TV-Programm etwas Interessantes entdeckt und merkt, dass die Sendung schon 30 Minuten läuft und man die Hälfte verpasst hat. Restart gewährt ein großes Plus mehr an Unabhängigkeit in der sonst linearen TV-Welt abseits von Netflix & Co.



3. viele Wege führen zu Zattoo ...

Der wohl größte Vorteil von Streaming-TV Diensten wie Zattoo gegen herkömmliche Empfangswege (wie Kabel) ist, das man deutlich flexibler fernsehen kann. So lässt sich der TV-Anschluss auf nahezu alle Geräte bringen – egal ob zuhause oder unterwegs. Empfangbar ist das Angebot aktuell auf folgenden Plattformen:


  • am TV-Gerät (empfohlen)
  • an mobilen Endgeräten (Smartphone, Tablet) per Android oder iOS
  • am PC via Browser (auch per Windows 10 App)
  • an einer XBOX
  • per Chromecast
  • Amazon Fire TV
  • Apple TV

3.1 Zattoo am Fernseher

Die bequemste Art führt natürlich direkt über den Fernseher! Genauer gesagt, über eine App bei Smart-TV-Geräten. Nutzer von TV-Geräten der Hersteller Asus, Sony, Philips und Sharp bekommen die App über Android-TV. Bei Samsung-Modellen (TIZEN), LG (Content Store) sowie Panasonic-Geräte ab 2017, steht natürlich auch eine App zur Verfügung. Vorausgesetzt, man hat Zugriff auf eine halbwegs flotte Internetverbindung. Wie schnell der Zugang sein sollte, zeigen wir folgend ...

Zattoo App am Fernseher installieren

4. Wie schnell sollte der Breitbandzugang sein?

Das hängt natürlich in gewissem Maße von der gewünschten Qualität ab. Da Zattoo in Echtzeit sendet, gibt es keine Pufferung, so dass für eine flüssige, ruckelfreie Darstellung genug Bandbreite nötig ist. Die Mindestdatenrate beträgt 0,5 MBit. Zattoo gibt selber folgende Bitraten an:

  • SD: 3 MBit/s
  • HD: 5 MBit/s
  • Full HD: 8 MBit/s.

Das bedeutet, um einen Full HD-Sender störungsfrei per Streaming zu empfangen, sind allermindestens 8-10 MBit netto nötig. Besser ist etwas Puffer einzuplanen. Zattoo empfiehlt folgende Internetzugänge als Untergrenze je nach Tarif und Qualität:

  • Zattoo Free: 16 bis 30 MBit
  • Zattoo Premium: 30 – 50 MBit (für mehrere parallele Streams)
  • Zattoo Ultimate: 50 – 100 MBit (für mehrere parallele Streams)

Passende Streaming-Tarife finden Sie übrigens hier in unserem Streaming Internet Tarifvergleich.

Empfohlen wird zudem die Nutzung via LAN-Kabel. Das ist natürlich nur bei Fernsehern oder PCs/Laptops möglich. Zum Fernsehen kann das Endgerät, wie ein Tablet, natürlich auch per WLAN betrieben werden. Allerdings ist die Funkübertragung immer fehleranfälliger. Gleiches gilt für LTE/5G.



Unterwegs können Kunden selbstverständlich auch mobile Datenverbindungen zum streamen einsetzen. Je nach Empfangsbedingungen vor Ort, sind aber Störungen nicht unwahrscheinlich. Im Fall der Nutzung ihres mobilen Datentarife, sollten Sie zudem bedenken, dass beim Fernsehen erhebliche Datenmengen anfallen, welche die Volumenkontingente mobiler Tarife schnell erschöpfen können.

5. Test- und Erfahrungsbericht

Zu guter Letzt wollten wir natürlich noch wissen, wie gut Zattoo in der Praxis wirklich funktioniert und sich ggf. sogar als Ersatz für einen regulären Kabel-TV Anschluss, SAT oder DVB-T eignet? Lohnt der Umstieg auf ein solches Streamingangebot und wenn ja, für wen?

Im ersten Schritt zeigen wir, wie man Zattoo bestellt, einrichtet bzw. installiert. Dann geht es um die Frage, wie hoch eigentlich der Datenverbrauch ist, z.B. für mobile Endgeräte. Und schließlich machen wir den Praxistest ...

5.1 Bestellung, Einrichtung und erste Tests

Egal ob man sich für das kostenlose Basis-Paket oder eines der Premium-Tarife entscheidet - die Bestellung bzw. Registrierung erfolgt jeweils hier auf www.zattoo.com/de. Beim Gratis-Account muss man nur seine E-Mail Adresse, ein Passwort sowie Geburtsdatum hinterlegen. Ansonsten wird noch nach der Zahlungsmethode (Paypal, Kreditkarte, Sofortpay) gefragt.

bei Zattoo anmelden

Tipp: Zum Testzeitpunkt gab es übrigens einen gratis Testmonat! Bevor dieser endet, erhält man übrigens nochmal eine Erinnerungsmail, so dass man zur Not dem noch wiedersprechen kann.

Nach der erfolgreichen Registrierung, bekommt man eine Willkommens-Mail und kann direkt mit Fernsehen loslegen!

Folgend haben wir für Sie die drei wahrscheinlich beliebtesten Nutzungsplattformen (Browser, App und TV) durchgespielt. Sie benötigen nur Ihre Zugangsdaten.

Erste Anmeldung im Browser: Starten Sie hierfür Ihren Browser am PC, Laptop oder Tablet und gehen auf www.zattoo.com/de. Klicken Sie nun rechts oben auf „Login“ und geben zur Anmeldung Benutzername und Passwort ein. Das sieht dann in etwas so aus:

Startbildschirm Zattoo im Browser Screenshot


Erste Anmeldung per App: Laden Sie zunächst die Zattoo App für Ihr Betriebssystem (Android oder iOS) im Store herunter und starten diese. Analog wie in der Browseranmeldung, müssen hier einmalig Benutzername bzw. Mail und Passwort hinterlegt werden.


Erste Anmeldung am Fernseher: Sofern Sie wie in Punkt 3 und 3.1 beschrieben ein Fernseher besitzen, wo sich die Zattoo App starten lässt (oder über Drittgeräte), laden Sie diese zunächst, falls noch nicht vorinstalliert. Auch hier langt die Eingabe der Zugangsdaten per Fernbedienung.


Login am Fernseher

Fazit: Die Ersteinrichtung ist ein Kinderspiel und in unter 5 Minuten möglich ...

5.2 Benutzeroberfläche und Steuerung

Das Nutzermenü ist geräteübergreifend gleich aufgebaut, wenn es auch optisch leichte Unterschiede gibt. Die folgenden Bilder stammen vom Fernseher (Samsung), da die meisten Zattoo sicher vor allem da nutzen werden.

Hinweis: Zattoo hat im April 2020 ein neues Update eingespielt (ab V4.2), bei dem das Zappen endlich wie gewohnt möglich ist. Zuvor war dies leider etwas umständlich. Falls Ihre App noch nicht geupdated wurde (im LG Store ist die App z.B. noch auf dem Stand 2015 V1.1), kann die Steuerung etwas anders reagieren wie hier beschrieben.

Nach dem Start landet man direkt bei dem Sender, den man beim letzten Mal zuletzt aufgerufen hatte. Die Wiedergabe startet prompt, genauer gesagt 1-2 Sekunden später.


Ein Klick auf "Links" am Steuerkreuz, führt uns zunächst in eine Menü-Übersicht, welche links eingeblendet wird.

Zattoo Menü


Hier stehen insgesamt 7 Möglichkeiten für den Nutzer zur Wahl. Im Einzelnen die Menüpunkte "Highlights", „Programm“, „Sender“, „Aufnahmen“, „Suche“, "Upgrade" und "Einstellungen". Bei "Upgrade" können noch Senderpakete nachgebucht oder der Zattoo-Tarif geändert werden. „Benutzerkonto“ lässt einige Einstellungen, z.B. hinsichtlich Datenschutz zu. Aber nur wenn man sich über den Browser einloggt. Am TV verweist Zattoo lediglich auf die zugehörigen Webadressen. Direkte Änderungen sind nur im Browser möglich.

Im Browser findet man übrigens zusätzlich noch den Punkt „on Demand“, einer Art Mediathek der Sendungen der letzten Wochen. Am Fernseher fehlt dieser merkwürdiger Weise. Wahrscheinlich hat dies lizenzrechtliche Gründe.


Menüpunkt "Highlights": Ein Feature, was uns sehr gut gefällt, ist die Highlights-Bibliothek. Dort sind in Kachelform die wichtigsten, aktuell laufenden Sendungen dargestellt. So erhält man einen sehr schnellen Überblick, was gerade Interessantes läuft, auch ohne Blick in die TV-Zeitung oder den EPG.

Geteilt nach verschiedenen Kategorien, wie "Jetzt beliebt", "Kids", "Filme" , "Nachrichten", "Dokus" und so weiter. Jeweils bereits laufende Formate und die der nächsten Stunden. Über die Restartfunktion können erstere übrigens neu gestartet werden.

Highlights Übersicht bei Zattoo

die sogenannte Highlightübersicht bei Zattoo


Programm: Hierbei handelt es sich um den elektronischen Programmführer von Zattoo, also eine Art virtuelle TV-Zeitung. Die orange, senkrechte Linie zeigt dabei den aktuellen Zeitstempel. So sieht der Nutzer auf einen Blick, welche der angezeigten Sendungen bald beginnen oder fast vorbei sind – bzw. die Restzeit des laufenden Programms je TV-Sender. Wählt man eine Sendung in der Programmübersicht, wird das Feld orange markiert. Im oberen Bildfeld finden sich dann nützliche Zusatzinfos. Genauer gesagt eine Kurzbeschreibung sowie die Laufzeit von – bis XY Uhr.


Programm-Menü

Menüpunkt Sender: Eine weitere Möglichkeit, sich durch die Senderlandschaft zu bewegen und einen Überblick zu erhalten, ist der Menüpunkt „Sender“. Diesen erreicht man am schnellsten mit der "rechten" Pfeiltaste im Steuerkreuz auf der Fernbedienung. Oder aber über das Hauptmenü "Links" Taste. Im Sendermenü blendet Zattoo rechts eine kleine Leiste mit Titeln, einem Previewbild sowie Zusatzinfos ein. Beispielsweise die verbleibende Sendezeit (Balkengrafik) und den Programmplatz.


Zattoo Senderliste


Nach dem Senderwechsel dauert es normaler Weise bei Streaming TV 3-5 Sekunden, bis die volle Bildqualität anliegt. Während dieser Zeitspanne wirkt das Bild immer etwas „matschig“, da erst ermittelt wird, ob gerade die Datenrate für HD reicht. Zattoo konnte scheinbar dieses Problem ein bisschen besser lösen als andere Anbieter. Denn nach dem Senderwechsel fällt dies nicht immer auf. Eher noch bei privaten als öffentlich-rechtlichen Kanälen. Top!


Aufnahmen: In diesem Menü finden Sie alle schon getätigten Aufnahmen. Diese lassen sich wahlweise nach Filmen, Serien und geplanten Aufzeichnungen kategorisieren. Über "Verwalten" können einzelne oder alle gelöscht werden.


Aufnehmen

Suche: Der Menüpunkt ist selbsterklärend. Suchen Sie nach Sendungstiteln, Schauspielern oder Schlüsselwörtern, wie z.B. "Auswandern".


5.2.1 Sendungen aufnehmen

Sicherlich haben Sie sich schon gefragt, wie man eigentlich bei Zattoo (sofern der Tarif es zulässt) etwas aufnimmt? Das ist leider etwas versteckt, finden wir. Will man eine Sendung aufzeichnen, kann das auf zwei Wegen erfolgen. Direkt aus dem laufenden Live-TV heraus oder in der Programmübersicht. Drücken Sie die mittlere Taste (meist OK) im Steuerkreuz der Fernbedienung. Dann erscheint unten eine Leiste, welche z.B. Pause bzw. Play enthält. Ganz rechts findet man ein unscheinbares Kästchen mit einem Pluszeichen. Steuern Sie mit den Pfeiltasten dahin. Dies ist das Symbol für Aufnahmen. Der übliche rote Kreis wäre unserer Ansicht nach logischer gewesen.

Symbol für Aufnahmensteuerung bei Zattoo

Ein Klick darauf, führt Sie in ein Menü derart:

Sendung aufnehmen bei Zattoo


Bei wiederkehrenden Sendungen, also z.B. Serien, bietet Zattoo an, diese automatisch für Sie aufzunehmen. Optional kann man sich aber auch nur für eine Folge entscheiden. Kommt eine Sendung ohnehin nur einmal (Film), wird dies passender Weise nicht angeboten.

Die zweite Möglichkeit zum Aufnehmen, führt über das EPG (Programm). Wählt man dort eine Sendung aus, werden nicht nur Zusatzinformationen eingeblendet, sondern rechts unten auch drei Symbole. Play (Wiedergabe starten), Restart und Aufnahme.

Sendung aufnehmen bei Zattoo im Programm-Menü

5.2.2 Restart nutzen

Für viele Sender bietet Zattoo ab dem Premium-Paket die sogenannte Restartfunktion. Hier können bereits laufende Sendungen von vorne gestartet werden. Entweder wie im vorangegangenen Abschnitt beschrieben, über die Programmübersicht oder im Statusband (mittlere Taste im Steuerkreuz) links von Pause/Play in Form eines gebogenen Pfeils.


5.3 Zapping: Wie gut klappt der Senderwechsel bei Zattoo?

Die meisten von uns getesteten Streaming-TV Anbieter haben noch ein Problem – das Zappen klappt meist noch nicht ganz so elegant, wie man es von einem Kabel-, SAT oder DVBT2 Anschluss gewohnt ist. Das betrifft sowohl die Geschwindigkeit, also auch den Komfort. Seit April 2020 hat Zattoo es nun als einer der ersten endlich geschafft, den Senderwechsel so zu gestalten, dass man einen Unterschied z.B. zu Kabel-TV kaum noch merkt. Man zappt nun einfach durch Pfeil hoch oder runter auf dem Steuerkreuz der Fernbedienung.

Bei anderen Anbietern kommt bei der Aktion z.B. erstmal ein Sendermenü, wo man dann wählen muss. In unserem Test klappte das sehr flüssig. Zumindest für IP-Fernsehen. Man muss pro Senderwechsel ca. 1-2 Sekunden einplanen. Hin und wieder kommt es ganz kurz zu einem Stocken des Bildes und die volle Bildschärfe braucht mitunter nochmal 1-2 Sekunden. Das „Zappinggefühl“ ist aber dennoch exzellent. Toll gemacht Zattoo!



5.4 Datenverbrauch im Test – wieviel Volumen verbraucht jede Stunde Zattoo?

Im vorangegangenen Abschnitt hatten wir bereits kurz die Mindestdatenraten thematisiert, welche für den Betrieb von Zattoo im Minimum zur Verfügung stehen müssen. Doch was bedeutet das eigentlich konkret für den Datenvolumenverbrauch? Für DSL-Kunden (bzw. Kabel oder FTTH) stellt sich die Frage zwar nicht, aber Zattoo lässt sich einerseits ja auch mobil am Handy nutzen oder mit LTE-Heimtarifen. Dort ist meist das monatliche Kontingent noch stark beschränkt, so dass jedes Gigabyte zählt. Daher ermittelten wir im Test, wieviel man ca. pro Stunde Fernsehen über Zattoo an Volumenverbrauch rechnen muss.

Der Test ergab pro Stunde in HD-Qualität 3,7 Gigabyte. Im Vergleich zu ähnlichen Anbietern, ist dies leider relativ viel. Joyn z.B. begnügte sich im Vergleich mit nur 2,2 GB. Waipu und die Magenta TV App/Stick rangieren mit 3,55 GB bzw. 3,4 GB in etwa auf demselben Niveau.

Am Smartphone sollte man ohne WLAN also Zattoo nur begrenzt einsetzen, sofern der eigene Tarif nicht deutlich über 10 GB monatlich bietet oder man eine Flat-Option wie „Stream ON Video“ von der Telekom hat.


5.5 Erfahrungsbericht: Wie gut funktioniert Zattoo im TV-Alltag?

Seit dem Zapping-Update von Q2/2020, haben wir eigentlich kaum noch etwas im Fernsehalltag vermisst. Im Gegenteil – der Autor spielt erstmals mit dem Gedanken, direkt zu Zattoo oder einem anderen Streaming-TV Anbieter umzusteigen. Zattoo ist klar aktuell der Favorit und das liegt vor allem an der guten Steuerung. Viele Sender haben auch andere Player am Markt, wie Waipu. Die Telekom lockt bei MagentaTV per Stick zusätzlich mit mehr Inhalten in Richtung Video on Demand.

Aber wer gerne häufig das Programm wechselt, wird bei Zattoo eher Freude am Fernsehen haben. Nur der verhältnismäßig hohe Preis beim Ultimate-Paket, ohne dass z.B. keine Aufnahmen möglich sind, trübt das Bild etwas. Für 10 € gäbe es aber denke ich kein Halten mehr. Apropos Aufnahme – die Funktion unter einem Pluszeichen zu verstecken, ist auch nicht klug – hier sollte man vielleicht auf das geläufige Record-Symbol (roter Kreis) wechseln. Ansonsten Daumen hoch!


6. Zusammenfassung der Vor- und Nachteile

Alles in allem bietet Zattoo unserer Meinung nach ein rundes Angebot. Im Vergleich zur Konkurrenz, also z.B. waipu.tv, Joyn oder MagentaTV-Stick, lockt der Anbieter mit den meisten Sendern. Das lässt sich Zattoo allerdings in den kostenpflichtigen Accounts auch ziemlich gut bezahlen. Aufnahmen gibt es leider auch nur für Ultimate-Paket Nutzer. Vom Preis-/Leistungsverhältnis schneiden daher andere etwas besser ab. Dafür gibts wahlweise für Gelegenheitsnutzer gratis IPTV, wenn auch mit extra Werbung!


« zur Homepage von Zattoo »



6.1 Kurzübersicht Features & Vorteile:


  • kostenlos weit über 95 Programme sehen, wo immer man möchte
  • nur kostenlose Registrierung nötig
  • viel Sender bei den Bezahlpaketen
  • viele mögliche Extra-Kanäle buchbar
  • etliche deutsche Sender, die nicht überall verfügbar sind (Regional-TV)
  • optional HD-Sender verfügbar
  • auf einer Vielzahl von Geräten nutzbar

6.2 Nachteile:

  • im kostenlosen Paket Werbeunterbrechungen, da werbefinanziert
  • werbefrei und in HD nur gegen Entgelt
  • vergleichsweise teuer
  • Aufnahmefunktion nur im im Ultimate-Tarif

Die Story, Macher und Werdegang von Zattoo

Gegründet wurde Zattoo im Jahre 2005 von „Sugih Jamin“ und „Beat Knecht“ (2012 als CEO durch Dr. Nick Brambring abgelöst). 2006 ging Zattoo erstmals in der Schweiz mit 4 Kanälen auf Sendung. 2007 gab es schließlich in Deutschland eine Art "Vorpremiere". Seitdem erfreut Zattoo auch hierzulande zahlreiche Nutzer mit einem einfach zu bedienendem und kostenlosem Internet-TV-Konzept.  Zattoo war damals einer von drei P2P-IPTV-Anbietern und ähnelte etwas der "Mutter" des P2P-IPTV-Konzepts. Gemeint ist "Joost", was mittlerweile eingestellt wurde. Gegen Ende 2009 wurde P2P als technischer Unterbau abgeschafft. Wie uns damals Unternehmenssprecher Herr Kröling mitteilte, war der Grund für die Entscheidung, weg vom P2P-Ansatz, vorrangig den zu schmalen Uploadraten der DSL-Anschlüsse geschuldet. Die Leistung hat schlicht nicht ausgereicht, um einen störungsfreien Betrieb für alle zu gewährleisten. Allerdings sind viele ähnliche Konzepte im Nachhinein gescheitet, weil es vielen Nutzern einfach zu umständlich war, extra eine Software zu installieren. Alle Sendungen werden seither direkt vom Server an den Benutzer ausgeliefert.

Der Service wird mittlerweile in 6 Ländern angeboten. Und zwar in Deutschland, der Schweiz, Dänemark, Frankreich, Spanien und England. In jedem der genannten Länder, sind andere Sender verfügbar. Nicht nur aufgrund der Sprache, sondern in erster Linie wegen der Sendelizenzen.

Anfang April ´08 gesellten sich in Deutschland endlich ARD und ZDF sowie eine Vielzahl weiterer öffentlich-rechtlicher Programme in die Senderliste, die bis dahin eher aus Spartensendern bestand. Wie Sie weiter oben in diesem Ratgeber erfahren konnten, bietet Zattoo mittlerweile auch etliche private Sender, wie Pro7 oder RTL. Teils aber nur gegen Entgelt.

Eine wahre Flut von Innovationen gab es bei Zattoo Anfang 2012. Innerhalb weniger Wochen schaffte das Unternehmen einen Quantensprung in Sachen Medienkonvergenz. Seither können Smartphone-Nutzer auf das Live-TV-Angebot zurückgreifen UND Zattoo kann endlich auch am TV-Gerät genutzt werden. Zudem hat der HBBTV-Support Einzug gehalten. Des Weiteren stehen immer mehr Sender in HD-Qualität bereit.

In den folgenden Jahren gab es mehrere Übernahmen, wie die von MagineTV, wodurch die Reichweite kontinuierlich ausgebaut wurde. Auch die Kooperation mit TV-Spielfilm zählt dazu. Seit 2018 gibt es Zattoo erstmals auch für den Fernseher für "Jedermann".

Interview von iptv-anbieter.info mit Zattoo

Wir haben 2010 erstmals mit Dr. Nick Brambring - Zattoo CEO - ein Interview geführt und uns damals etwas hinter die Kulissen und Pläne von Zattoo blicken lassen.




Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz