IPTV Software

Welche Programme bzw. Möglichkeiten gibt es?


Die folgenden Abschnitte sollen eine Übersicht an zurzeit verfügbarer IPTV-Software geben. Zunächst widmen wir uns der Unterhaltungssoftware. Im Letzen Abschnitt finden Interessierte zudem Softwaretipps für Producer und Entwickler.


Streng genommen handelt es sich bei den folgenden Programmen nicht um richtiges IPTV, sondern um Software für Internetfernsehen. Der Begriff "IPTV-Software" hat sich jedoch für all diese Varianten im Sprachgebrauch etabliert. IPTV-Software ermöglicht den Zugriff auf eine Vielzahl von weltweiten TV-Sendern bzw. Video-Inhalten. Der Empfang am PC erfolgt mit kleinen Programmen / Tools, oder Plugins für den Internetbrowser. Nötig ist darüber hinaus selbstverständlich ein relativ schneller Internetzugang. Wir empfehlen DSL mit mindestens 3 MBit/s. Ideals sind Breitbandanschlüsse ab 6 Mbit/s, insbesondere dann, wenn Streams in HD-Qualität angesehen werden.

Zattoo

Der in Deutschland bisher populärste und beliebteste Vertreter ist wohl "Zattoo". Vor einigen Jahren noch benötigte man die Zattoo-Software zum Fernsehen. Heute reicht die kostenlose Registrierung oder die Nutzung der Zattoo-App an Smart-TV-Geräten, Tablets oder Smartphones. Ideal also für unterwegs (wenn Internetzugang vorhanden), im Büro oder jene, die gar kein Fernseher haben. Nach der Anmeldung bei Zattoo, stehen in Deutschland über 79 TV-Sender zur Verfügung. Zum Beispiel ARD, ZDF, DMAX, KIKA und viele mehr. In der kostenlosen Variante vornehmlich öffentlich rechtliche Sender. Gegen Entgelt bietet das Unternehmen aber auch einige private Kanäle, davon die meisten in HD-Auflösung! Diverse ausländische Senderpakete lassen sich ebenfalls buchen. Am einfachsten und schnellsten läuft der Empfang über den Browser. » mehr über Zattoo erfahren » Interview von uns mit Zattoo

Waipu.TV

Bei Waipu.TV von Freenet handelt es sich um ein ganz spezielles IPTV-Angebot. Es kommt völlig ohne Receiver und Fernbedienung aus. Alles wird über eine App und Ihrem Smartphone realisiert. Sofern der Flachbildfernseher noch kein Android unterstützt muss nur noch ein Google Chrome dazwischen geschaltet werden. Fertig! Per Waipu App wechseln Sie die Sender, steuern Aufnahmen oder schmökern in der TV-Zeitung. Sehr praktisch!

TVExe

Einer der wenigen IPTV Software-Tools die noch weiter entwickelt werden, ist TVexe. Das Tool bietet weltweitern Zugriff auf diverse TV-Sender und das sogar teils in HD. Zudem hat das Tool schon viele Preise gewonnen. Ein Test ist es also allemal wert…






TVAnts

Bei TVAnts handelt es sich um eine japanische P2P-TV-Software. Das Tool bietet eine Übersicht aller Kanäle, gestaffelt nach den aktuellen Nutzerzahlen. Durch das P2P-Konzept gilt hier – je mehr User gleichzeitig einen Sender sehen, desto besser ist die Bildqualität für alle. Zudem können TVAnts-Nutzer sich per Chatfunktion sich miteinander unterhalten. Populär wurde TVAnts vor allem durch die Möglichkeit, kostenlos die Bundesliga schauen zu können. Wie das geht? Diverse englische Sportsender, wie CCTV-5, übertragen die Spiele ebenfalls und über diesen Umweg, lassen sich die Spiele dann verfolgen. Ärgerlich ist natürlich nur, wenn die Verbindung nicht stabil genug ist und es mitten im Spiel zu Störungen kommt. Leider scheint das Konzept schon seit Jahren nicht mehr weiterentwickelt zu werden. Die letzte Softversion ist von 2009...

AnyTV

AnyTV ist ebenfalls ein P2P-Programm, was über 2600 Online-TV-Sender, fast 7000 Videoclips und ca. 5000 internationale Radiosender vereint. Via Mouseclick, können die Sender nach bestimmten Parametern sortiert werden, z.B. nach dem Ursprungsland, Genre oder Bitrate (Bildqualität). Die Auswahl ist tatsächlich sehr stattlich. Leider verweigerte das Tool bei unserem Test seinen Dienst. Auch hier ist die letzte Version schon etwas länger her. Seit 2012 kein Update. Download hier unter www.anytvplayer.com

AnyTV Screenshot
Noch ein weiterer Vertreter der Gattung „P2P-TV“. Die Software funktioniert nach demselben Prinzip, wie TVants und AnyTV. Wiederum hat der Nutzer die Wahl aus einer langen, internationalen Senderliste. Allerdings fanden wir mit der „Deutschen Welle TV“, lediglich ein deutschsprachiges Programm. Der "TVUPlayer" kann ebenfalls ein Eldorado für Sport-Fans sein, da sich mitunter Übertragungen auf englischsprachigen Sendern finden, die in Deutschland sonst nur im Pay-TV, empfangbar sind. Die Bedienung ist sehr simpel und intuitiv. Leider gelang es uns beim Test auch in diesem Fall nicht, irgendeinen Sender zum laufen zu bringen. » Download TVUPlayer

Hulu TV

"Hulu" ist ein Online-TV Anbieter aus den USA, welcher mit Siebenmeilenstiefeln das Feld von hinten aufräumte. Die Erfolgsgeschichte begann im Jahre 2007, heute ist Hulu hinter YouTube bereits die Nummer 2 im Online Streaming Umfeld. Im Angebot sind aktuelle Serien, Serien-Klassiker und auch Spielfilme in voller Länge. Das Angebot wird durch kurze Werbeeinblendungen finanziert und ist vorerst nur in den USA verfügbar, kann jedoch unter Einsatz einer speziellen Software bzw. einigen Tricks auch in Deutschland empfangen werden. Alle Details zu Hulu, finden Sie in unserem ausführlichen Hulu-Porträt.

IPTV Produktions-Software

Oft werden wir gefragt, was es für Möglichkeiten gibt, einen eigenen IPTV-Sender zu erstellen bzw. zu betreiben oder sogar IPTV-Applikationen zu entwickeln. Deshalb haben wir einige Möglichkeiten recherchiert, die es momentan gibt. Sowohl für kleine, als auch große Budgets. Software für eigenen IPTV-Sender

## Nachruf:

Joost

Joost war bis Mitte 2008, ähnlich wie Zattoo zu Anfang, eine P2P-Software. Die Betreiber fanden jedoch schnell heraus, dass es offensichtlich viele abschreckt extra eine Software installieren zu müssen. 2012 wurde das Projekt leider eingestellt. Deutsche Inhalte waren allerdings ohnehin eher Mangelware. Mehr dazu hier.

Babelgum

Babelgum ähnelte vom Konzept her Joost und ereilte dasselbe Schicksal. Trotz anfänglicher Erfolge, Millionen an Risikokapital und starker Partnern in der Filmbranche (wie Sony oder BBC), ist die Seite seit 2009 down. Über neue Pläne, liegen uns keine Informationen vor. Interessant war das Projekt indes schon, da man sich mehr auf Nischenfernsehen und auf junge Talente fokussierte, als auf massentaugliche Mainstreamangebote.




Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz