« News Übersicht

Okt 04 2013

 von: FxS

Das unabhängige IPTV von Zattoo liegt nun in einer umfangreich verbesserten Anwendung vor. In Verbindung mit der Nachrüstbox für Internetfernsehen von VideoWeb, wurde die Präsentation des eigenen Angebotes weiter aufpoliert. Was kann die überarbeitete App?

Die Zattoo-App 2.0 ist in der Lage Streams in High Definition sofort in der vorhandenen Auflösung abzuspielen. Die Zeit der Kanalwechsel wurde verkürzt und die neuesten HbbTV-Angebote der Öffentlich-Rechtlichen wurden in die nutzbaren, interaktiven Optionen integriert. Bei einem schwächeren Empfang im Netzwerk wurde die Reaktion der App optimiert. Inhaltlich ist Zattoo zuletzt, in der kostenpflichtigen Premiumversion HiQ (ab 4,99 Euro im Monat), mit den Sendern der Mediengruppe RTL erweitert worden.

Zattoo – bei VideoWeb mit zahlreichen weiteren Diensten ergänzt

In Kombination mit der Set-Top-Box von VideoWeb, kann jeder Bildschirm zum Smart-TV aufgewertet werden. Ein haushaltsüblicher DSL-Anschluss genügt bereits für den Bezug von Live-TV über das Netz. Für die Standardauflösung empfiehlt Zattoo zwei MBit/s im Download, für die höhere Bildqualität von HiQ mindestens vier MBit/s. Ein Sat-, Kabel- oder DVB-T-Anschluss ist dann für den Fernsehkonsum nicht mehr notwendig. Zattoo bietet mittlerweile in Deutschland über 60 reguläre Sender, inklusive der öffentlich-rechtlichen Mediatheken. Neben Zattoo befindet sich auf dem VideoWeb-Gerät unter anderem die Onlinevideothek maxdome und TuneIn, ein Streamingdienst für Internetradio.

IPTV – Alternative zu DVB-T und Kabel?

Bei den im Tarif HiQ enthaltenen HD-Programmen handelt es sich um ARD, ZDF, ARTE, KiKA, 3sat, PHOENIX, BR, NDR, SWR, WDR, ZDFinfo, ZDFneo und ZDFkultur. In der Schweiz vertrauen bereits über eine Million Nutzer auf die Stärken von Zattoo. Allerdings ist hier auch der Umfang mit 130+ Sendern, davon 33 in HD, spürbar größer. Jörg Meyer, Vice President von Zattoo, erklärt: „Mit VideoWeb bieten wir eine tolle TV-Lösung für alle, die Sender in ihrem DVB-T- oder analogen Kabelangebot vermissen und nach einer Ergänzung ihres Angebotes oder nach einer Alternative für ihren Zweitfernseher suchen.“ Die Box von VideoWeb kostet einmalig 149 Euro. Weitere Kosten entstehen lediglich über die optionale Nutzung von Zusatzangeboten.

 

Quelle: VideoWeb

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Top) (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Schlagwörter: , , , ,
Update: 4. Oktober 2013

Ihre Meinung zum Thema



Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.






Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz
banner