« News Übersicht

Okt 10 2010

 von: Lena_Elfers

Die Vorhänge sind gefallen! Seit kurzem präsentiert der Online-Gigant Google sein neuestes Projekt ganz offiziell auf einer eignen Seite im Internet: „Google TV“ steht also in den Startlöchern, wäre da nicht noch ein kleines Problem mit Internetkonkurrent Facebook.

TV wird „smarter“

„Your TV just got smarter“ verspricht Google den ersten neugierigen Besuchern. Ein Vorabanblick der zukünftigen Oberfläche baut sich auf und dann gibt sich der Konzern auf der extra ins Leben gerufenen Google TV-Seite die beste Mühe, das Projekt verständlich zu machen: Google TV sei die Verschmelzung von TV, Suchfunktionen, Apps und natürlich dem ganzen, großen World Wide Web. „Google TV brings everything you love about the web to your television“, „and the way it works is very simple“ verspricht der Anbieter auf seinem offiziellen Blog.

Verschmelzung von Internet und Fernsehen

Das Google sich entschlossen hat Fernsehen zu machen, ist der IT-Welt bereits seit Frühjahr diesen Jahres bekannt. Nun gewährt der Konzern jedoch erstmalig detailliertere Einblicke in das Konzept. Über den hauseigenen Browser Google Chrome navigiert Google TV zu allen Webseiten im World Wide Web. Web-Videos beispielsweise können fortan mit „Fernseh-Feeling“ auf Flachbildschirmen übernommen werden. Desweiteren soll sich Google TV mit Apps erweitern lassen – viele Anbieter sitzen bereits mit im Boot: So liefert die US-amerikanische National Basketball Association (NBA) über live-Ticker Informationen aus der Liga, Zeitungen wie die New York Times Nachrichten und Dienste wie Napster Musik. Auch das Microblogging über Twitter soll möglich werden.

Inhalte sind aquiriert

Verschiedenste Anbieter werden ihre Anwendungen und Webseiten Google-TV tauglich optimieren. Film- und Fernsehprogrammhersteller wie CNN, Turner Broadcasting, TBS, TNT Cartoon Network etc. stecken laut offiziellem Google Blog bereits mitten in den Vorbereitungen.

Konkurrent Facebook darf nicht mit machen

Nur ein nicht unbedeutender Akteur wird vermisst: Das Social Network Facebook. In den Fachforen ist man sich einig, dass Google mit dem absichtlichen Übergehen des weltweit führenden sozialen Netzwerkes der Konkurrenz den Kampf ansagt. Schließlich geht es um die Vorherrschaft im Netz. Denn, würde Google mit einem „direkten Facebook-App“ aufwarten, wäre die weitere Expansion des Konkurrenten besiegelt. Auf der anderen Seite muss Google TV nun ohne diese direkte Verbindung zum beliebtesten sozialen Netzwerk weltweit auskommen – und darunter leidet natürlich die Attraktivität.

Zwei Hardware-Varianten

Im Herbst dieses Jahres wird Google TV in den USA durchstarten. Dabei soll es laut Internetblock zwei Hardware Varianten geben. Zum einen Fernsehmodelle von Sony, die den nötigen GoogleTV Intel-Prozessor integriert haben und die nach Angaben des amerikanischen Broadcast Television Network (ABC) mit einem speziellen, bisher noch nicht dagewesenen Controller zu bedienen sein sollen und zum anderen über eine Set-Top-box von Logitech, die man mit dem Fernseher verbinden kann.

Premiere im Herbst

Am 12. Oktober hat Sony die IT-Pressewelt zur Präsentation der Google TV-tauglichen Geräte eingeladen, dann werden Mutmaßungen über Preis und Form der Geräte endgültig ein Ende haben. Ab wann Google TV für die Deutschen IPTV-Fans auf den Markt kommt, wurde noch nicht offiziell bekannt gegeben.

Weiterführendes

» Google googlet sich in den TV-Markt
» IPTV Anbieter Übersicht
» IPTV Verfügbarkeit prüfen

Quelle:Google TV

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Top) (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Schlagwörter: ,
Update: 10. Oktober 2010

Ihre Meinung zum Thema



Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.



5 Kommentare zu “Google TV: Von Startlöchern und Zwickmühlen”

  1. nix sagt:

    is dann schon etwas peinlich, wenn man dein eigenen artikel von vor fast 2 wochen auf der eigenen webseite nicht mehr kennt. damals habt ihr darüber geschrieben, dass logitech schon da ist.

  2. admin sagt:

    Sicher meinen Sie diese Meldung. Dort steht nicht davon, das Revenue von Logitech schon da ist.
    Dort steht nur „Denn Logitech Revue kommt! Wann die deutschen Fernseher aber mit Hilfe von Google TV aus der vermeintlichen Versenkung geholt werden ist noch unklar….“
    In den USA gehts es aber scheinbar diesen Monat noch los mit dem Vertrieb. Also erst einmal richtig lesen, sonst wird auch ein Kommentar peinlich lieber Unbekannter!




Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info

banner