« News Übersicht

Jan 08 2020

 von: D_Heim

Technikmessen wie die CES Las Vegas, die gerade ihre Pforten geöffnet hat, präsentieren immer wieder die neuesten Trends und Highlights in der modernen Technologie. Auf der CES Las Vegas 2020 dreht sich alles um Nachhaltigkeit, künstliche Intelligenz und auch um das Multimedia-Vergnügen. Präsemziert wurden vor allem auch neuartige Fernseher renommierter Hersteller. Was sind die Trends in Sachen TV?

Mit 8K in die Fernsehzukunft – Line-Up auf der CES Las Vegas

CES

Gerade präsentieren Unternehmen aller Art und Branchen ihre Technik-Highlights für das Jahr 2020 auf der CES Las Vegas. Mit dabei sind Automobilhersteller, Hardware-Produzenten für Monitore, Smartphones und Co., aber auch Firmen aus der Medizintechnik, der Getränkeindustrie, den Haushaltswaren und vielen mehr. Während die Zeichen auf Nachhaltigkeit, künstliche Intelligenz, Robotergesteuerte Technik und intelligente Katzentoiletten stehen, präsentieren aber auch die Fernsehhersteller ihre neuesten Innovationen. Wir wollen das Line-Up der großen Hersteller wie Sony, Samsung, LG und Panasonic vorstellen. Auf geht es in die Jahre der drehbaren, und schwenkbaren Bildschirme mit 8K-Auflösung für den ultimativen Fernsehspaß.

Das sind die Trends der großen Hersteller im TV-Bereich

Es ist mittlerweile üblich, dass neben den vielen anderen Branchen und Unternehmen auch die großen Fernsehhersteller ihr Line-Up für das kommende Jahr auf der CES Las Vegas vorstellen. Das Buzzword im Jahr 2020 ist definitiv 8K, auch wenn das Angebot für den Otto-Normal-Verbraucher noch nicht ganz so groß und die Geräte vor allem noch nicht zu attraktiven Verbraucherpreisen zu haben sind. Für die Konsumenten bleibt daher auch in diesem Jahr die 4K-Auflösung (Ultra HD) im Gespräch und wird zum Standard. Doch nicht nur um scharfes Fernsehen geht es auf der CES Las Vegas, sondern auch um innovative Neuerungen anderer Art wie Micro-LED und QLED, OLED, auch rollbar, und schwenkbare Fernseher, die vom Querformat aufs durch Smartphone gewohnte Hochformat gedreht werden können. Die wichtigsten vorgestellten Geräte im Überblick nach Hersteller:
 

8K

 

Samsung präsentiert schwenkbare Fernseher und das 8K-Flaggschiff Q950TS

Das besondere Highlight auf der CES Las Vegas von Samsung ist sicherlich der neue QLED-Fernseher Q950TS, der auf 8K poliert ist. Mit 5.1-Kanal-Sound und superschmalen Rand von nur 2 mm kommt das Flaggschiff daher. Wie immer auf der CES geben die Hersteller, und so auch Samsung, zu den technischen Details wie Dimming und HDMI 2.1- Unterstützung kaum etwas preis. Das werden dann erst die nächsten Monate bei Markteinführung, vor allem der kleineren Schwester für den Mainstream, zeigen. Einige Software-Updates lassen aber vermuten, dass zumindest bei der Nutzeroberfläche und der Bildverarbeitung Verbesserungen zu spüren sein werden.
 
Auch in diesem Jahr zeigte Samsung wieder einige Modelle von TV-Geräten auf Micro-LED-Basis. Es gibt sie in verschiedenen Größen von 75 bis 110 Zoll. Allerdings sind die Preise für diese Fernseher noch weit von der Massentauglichkeit entfernt und werden bei den Konsumenten auch im Jahr 2020 kaum eine Rolle spielen. Eine umso größere Rolle aber könnte der schon erwähnte schwenkbare Fernseher einnehmen. The Sero wird nach der exklusiven Markteinführung in Südkorea nun auch weltweit zur Verfügung stehen. Die Geräte lassen sich von der horizontalen in die Vertikale drehen und sind somit besonders, wenn ein Smartphone angeschlossen ist, oder man selbstgedrehte Videos im Hochformat schauen will, für Nutzer interessant.

LG setzt auf 8K für OLED als auch für Nano Cell-Fernseher

Auch bei LG stehen die Zeichen auf 8K. Das Unternehmen präsentiert einige Modelle, aus der OLED-Family in 88 und 77 Zoll-Format, aber auch einige Nano-Modelle, die in drei Reihen verfügbar sind. Alle Geräte sollen laut LG 4.320p bei 60 Hertz unterstützen, aber auch LG hält sich mit weiteren Details zurück. Interessant werden dürften die 8K-Modelle dennoch über kurz oder lang, zumal vor allem LG auch AV1 bis 8K unterstützt, was zum Beispiel von YouTube genutzt wird. Dennoch liegt der Fokus für die normalen Nutzer auch bei LG in diesem Jahr noch weiter bei den 4K-Fernsehern. Zum einen, weil diese Technik bezahlbar ist und zum anderen, weil es auch kaum Angebote gibt, die 8K herausfordern.

Panasonic und Sony sitzen ebenfalls im 8K-Boot

Bei Panasonic sieht man auf der CES 2020 den eindeutigen Fokus auf die OLED-Reihe.  Dabei stützt sich der Hersteller auf die Panels von LG, die aber anders abgestimmt werden. Beide HDR-Formate und auch Dolby Atmos werden zumindest vom Vorzeigemodell HWZ2004 unterstützt. Bei der Soundtechnik setzt Panasonic weiterhin auf die Hausmarke Technics. Panasonic betont auch in diesem Jahr weiterhin die besondere Farbgenauigkeit und bietet wieder etwas mehr Helligkeitsausbeute. Wie auch bei LG kommt durch diverse Software-Updates nun auch Dolby Vision IQ zum Tragen, was über HDR hinaus, die Bildqualität für den Zuschauer ganz unabhängig von der Umgebungsbeleuchtung intelligent optimiert.
 
Bei Sony heißt das Zauberwort ebenfalls 8K, wenn auch nur bei den Modellen mit klassischem Panel. Die von LG zugekauften OLED-Panels bleiben im Standard UHD, oder 4K, wie man gemeinhin gern sagt. Besonderes Augenmerk legte der Hersteller auf die ZH8-Reihen mit Full-Array-LED-Hintergrundbeleuchtung. Im Gegensatz zu Panasonic mit dem besonderen Blick auf die Farbwiedergabe, legt Sony weiterhin Wert auf die Bewegungen und will hier ebenfalls besonders nah an Hollywood-Qualität herankommen. Dafür bekommen die OLED-Fernseher nun auch X-Motion, was bei den LCD-Modellen schon Standard ist.

CES 2020 – beim Fernsehen nichts wirklich Innovatives in Sicht

Zusammenfassend kann man wohl sagen, dass es auf der CES Las Vegas 2020 nichts wirklich Innovatives auf dem Markt der Fernseher zu berichten gibt. Trends aus dem Jahr 2019, die schon auf der IFA Berlin 2019 vorgestellt wurden (wir berichteten), setzen sich fort. Optimierungen werden vor allem im kleineren Standard und bei speziellen Details wie der Bildoptimierung, Skalierung und in der Bewegung vollzogen. Der Fokus liegt bei der Vermarktung der 7.680 x 4.320 Bildpunkte, das UHD-Programm wird etwas erneuert. Vielleicht zeigen die technischen Details, die erst nach der Technikmesse genauer beschrieben werden, noch größere Entwicklungsschritte, vor allem im Hinblick auf die Umstellung auf HDMI 2.1. Was zu hoffen bleibt, ist, dass mit der Standardisierung und Verbesserung nun auch verträgliche Preise folgen werden, damit man sich im wahrsten Sinne des Wortes mal ein Bild vom neuen Fernsehen machen kann.

Weiterführendes

IPTV Anbieter Übersicht
IPTV Verfügbarkeit prüfen
IPTV Alternativen
 

Quelle: PCGames Hardware

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Top) (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Schlagwörter: , , , , , ,
Update: 8. Januar 2020

Ihre Meinung zum Thema



Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.






Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz
banner