« News Übersicht

Mai 15 2017

 von: Bastian_Albrecht

Die Entscheidung sollte im Fall der Rechtevergabe für die kommenden Champions League Saisons ab 2018 eigentlich schon lange gefallen sein. Die Angebote wurden bereits Anfang April eingereicht. Die endgültige Entscheidung ist jedoch noch nicht gefallen. Die Chancen für das ZDF sind weiterhin gegeben, allerdings gibt es einige Mitspieler am Markt, welche dazwischen funken könnten.

ZDF bewegt sich im Grenzbereich

Laut dem Sportchef des ZDF Thomas Fuhrmann ist der Sender bei dem Angebot für die Rechtevergabe an seine Schmerzgrenze gegangen. Trotzdem bleibt die Entscheidung bisher ungewiss. Der Markt ändert sich immer schneller und die geforderten Summen überschreiten dabei beinahe den Rahmen der Öffentlich-Rechtlichen Sender. Damit schwinden natürlich auch die Chancen für den FreeTV-Zuschauer zukünftig ausgewählte Spiele der Champions League ohne Extra-Kosten sehen zu können.

Konkurrenz wächst

Aktuell halten Sky und das ZDF die Rechte an der Champions League. Doch das Teilnehmerfeld hat sich erweitert, was unmittelbar dazu führt, dass die Preise für die Rechte deutlich ansteigen werden. Neben den beiden genannten sind es die Deutsche Telekom, RTL und vor allem der Streamingdienst Dazn, welche sich Chancen bei der Rechtevergabe ausrechnen. Obwohl die Streamingplattform Dazn erst seit 2016 am Markt ist, werden dieser die größten Chancen zugerechnet. Allerdings dürfte die All-Pay-Variante für 150-200 Millionen Euro auch für den Streaminganbieter eine Nummer zu groß sein.

Dazn

Geht es darum Live-Sport zu streamen ist Dazn aktuell einer der beliebtesten Ansprechspartner. Dabei zeichnet sich der Dienst vor allem durch seine Vielseitigkeit aus und hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Der Dienst kann zunächst von jedem interessierten Benutzer gratis einen Monat lang getestet werden. Epmpfangbar ist dieser auf jedem internetfähigen Gerät egal ob PC, Smartphone oder Konsole. Nach dem Gratismonat kostet das Streamen 9,99 € pro Monat. Zur Auswahl stehen dabei beispielsweise die englische und spanische Liga, NFL, NBA und zahlreiche Highlights aus anderen Sportarten und Ligen. Sollte es dem Streamingdienst gelingen Rechte für die Champions League zu sichern, dann wird die Beliebtheit der Plattform vermutlich parallel dazu ansteigen.


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Top) (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Schlagwörter: , , , , , ,
Update: 15. Mai 2017

Ihre Meinung zum Thema



Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.






Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz
banner