« News Übersicht

Aug 15 2017

 von: Bastian_Albrecht

Im Zuge eines großen „Change Days“, ändert Unitymedia seine Programmstruktur und will gleichzeitig eine neue Porgrammvielfalt erzeugen. Dabei ändert der Kabelnetzbetreiber sowohl die Struktur der TV-Sendeplätze, als auch die Belegung der Radio-Kanäle. Welche neuen Sender dabei zum Vorschein kommen und was sich konkret für den Endnutzer verändert, erfahren Sie bei uns.

Change Day im Überblick

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia sortiert die Fernseh- und Radioprogramme in seinem Kabelnetz neu. Dabei erhalten mehr als 95 Prozent aller Programme eine neue Sendernummer (LCN). Als Change Day angekündigt, erfolgt die Umstellung in drei Wellen. Konkret findet die Umstellung am 29. August in Nordrhein-Westfalen, am 5. September in Hessen und am 12. September in Baden-Württemberg statt. Insgesamt 6,4 Millionen müssen sich dadurch an eine neue Programmstruktur gewöhnen.

Auswirkung auf den Kunden

Die Auswirkungen für den Endnutzer unterscheiden sich letztendlich je nach der Art und Bauweise des TV-Geräts oder Receivers. Von Unitymedia bereitgestellte Receiver sowie moderne Fernsehgeräte mit Kabelempfänger (DVB-C-Tuner), erkennen die neue Kanalbelegung in der Regel automatisch. Fremdgeräte benötigen meist einen neuen, manuellen Sendersuchlauf. Sobald der Fernseher die neue Senderbelegeung erkennt, werden die Sender in der aktualisierten Logik angeordnet. Bisher genutzte Favoritenlisten müssen in jedem Fall neu angelegt werden.

Neustrukturierung als Basis für Innovation

Durch die geänderten Sendenummern, rücken die digitalen Sender vor auf die bisherigen Plätze der analogen Kanäle. Dadurch kann die Qualität des Fernsehsignals gesteigert und Platz für neue Sender geschaffen werden. Diesen Mehrwert sieht auch der Chief Commercial Officer, Christian Hindennach: „Mit der Neusortierung der Sender schaffen wir die Basis für die Weiterentwicklung unserer TV- und Breitbanddienste. Durch die analoge TV-Abschaltung im Juni [2017] [wir berichteten, A. d. R.] haben wir Platz freigesetzt, den wir im Sinne unserer Kunden optimal nutzen“. In diesem Zuge speist Unitymedia vier neue Privatsender in das Kabelnetz ein. Darunter sind die folgenden Sender: Health.tv, Welt der Wunder TV und God.tv in SD sowie QVC Beauty Style in HD.

 

Quelle: Unitymedia

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Top) (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Schlagwörter: , , ,
Update: 15. August 2017

Ihre Meinung zum Thema



Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.






Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz
banner