« News Übersicht
21. 09. 2016

Auch in diesem Jahr war Herr Kutsch von Save.Tv dazu bereit, unsere exklusiven Fragen zu beantworten. Nachdem wir 2015 bereits einen kleinen Ausblick in die Zukunft erhalten haben, wollten wir nun wissen, was sich seitdem bei Save.TV getan hat. Neben den neusten Features ging es auch darum, wie sich der Dienst gegen die harte Konkurrenz am Markt behaupten möchte.

Fortschritt bei Save.TV

Die permanente Weiterentwicklung zählt bei Save.TV, wie auch bei vielen anderen innovativen Produkten, zu einem der grundlegenden Ziele. Herr Kutsch beschreibt im Interview die wesentlichen Fortschritte im Vergleich zum Vorjahr. Die Einführung neuer Pakete und die Erhöhung des Komforts standen dabei im Vordergrund. Zudem stellt Save.TV viele neue Features vor, welche den Dienst von herkömmlichen Demand-Anbietern abheben soll. Eines davon ist beispielsweise die Zapp-Hopper-Funktion.

Steigender Druck durch Netflix und Co.?

Natürlich stand auch diese Frage in unserem Interview sehr weit oben. Netflix und Amazon sorgen für stark wachsende Kundenzahlen und kleinere Video-on-Demand-Dienste haben es immer schwerer. Save.TV lässt sich sicher nicht direkt mit den beiden Anbietern vergleichen, da es sich um eine Video-Aufnahme-Funktion handelt und nicht um ein Video-on-Demand-Angebot. Trotzdem bedienen beide Dienste ein ähnliches Kundensegment und Dienste wie Netflix behält man daher immer im Blick. Herr Kutsch erklärt uns im Interview, wie sich Save.TV in erster Linie gegen die großen Video-on-Demand-Anbieter behauptet.

Erweiterung des Senderangebots

Auch erklärt er, welchen Mehrwert neue Sender für das Produkt und insbesondere für seine Kunden hat. Dabei interessierte uns erneut die Frage, ob zukünftig auch Pay-TV-Sender in das bestehende Programm aufgenommen werden. Save.TV hält sich in diesem Bereich alle Optionen offen. Ein aktuelles Feedback zum Rechtsstreit mit RTL und die Beantwortung der Frage nach der Erweiterung von Save.TV für Konsolen, wie die PS4 oder X-Box, sind ebenfalls Teil des exklusiven Interviews.

 

 

Weiterführendes

» schon im November 2015 hatten wir die Möglichkeit eines Interviews mit Thomas Kutsch

Hier klicken zum bewerten
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Günstige IPTV-Tarife

Zuhause Fernsehen über das Internet in 4K.
Dchon ab 10 Euro monatlich.
Hier idealen Tarif finden!



Was meinen Sie zum Thema?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Hinweis:

Zunächst werden alle Kommentare einzeln moderiert und freigeschaltet. Wir behalten uns vor Beiträge die nicht direkt zum Thema des Artikels stehen zu löschen. Auch solche, die beleidigen/herabwürdigen oder verleumden oder zu Werbezwecken geposted werden.


Sei der Erste, der sich zu diesem Thema äußert!