Save.TV - Der Online-Rekorder für TV-Sendungen


Was kann der Online-Videorekorder Save.TV? Wie funktioniert der Dienst - und welche Sender können aufgenommen werden? Wir haben dem Angebot von Save.TV auf den Zahn gefühlt.

Screenshot | Ausschnitt Startseite Save.tv


Online-Videorekorder – Das Prinzip

Online-Videorekorder sind Tools, die das Aufzeichnen von TV-Sendungen erleichtern sollen. Teure, sperrige Geräte - wie früher VHS- oder Festplattenrekorder - werden dank ihnen nicht mehr benötigt. Zudem wird auch das manuelle Programmieren und Starten der TV-Aufzeichnungen vereinfacht. Einmal angemeldet, stehen dutzende TV-Sender mit hunderten Sendungen zur Aufnahme bereit. Das Programmieren und Abrufen der Aufnahmen ist in der Regel über einen PC, Smartphones oder Tablets möglich - und damit auch unterwegs ganz einfach nutzbar. Realisiert werden die Aufnahmen auf den Servern des jeweiligen Service-Anbieters (Cloud), von dem sie dann vom Nutzer abgerufen werden bzw. zum Download bereit stehen. Sogar wahlweise mit entfernter Werbung!

So funktioniert Save.TV

Um den Online-Rekorder Save.TV nutzen zu können, muss zuerst ein Account angelegt werden. Nach der Anmeldung startet ein kostenloser Testzeitraum von 30 Tagen, in dem alle Funktionen des Premium-Pakets Save.TV XL genutzt werden können. Dazu zählt auch die werbefreie Wiedergabe der aufgenommen Sendungen. Nach dem Login können im persönlichen Mitgliedsbereich Sendungen ausgesucht werden, für die mit einem Mausklick die Aufnahme programmiert wird. Nach der Aufzeichnung lassen sich die Sendungen 30 Tage lang ganz einfach auf das gewünschte Endgerät streamen oder herunterladen, um sie dann dort unbegrenzt abzuspielen.

Aufnahme planen

Aufnahme planen mit einem Klick


Zusätzlich stehen neben der Einzelaufnahme auch weitere Aufnahmemodi zur Verfügung. So können beispielsweise automatisch komplette Serien aufgenommen werden. Save.TV bietet zudem an, für die Filme mit einem Lieblingsschauspieler automatisch Aufnahmen zu planen.

Nach Ablauf der vier kostenlosen Test-Wochen, in denen sich das Angebot jederzeit kündigen lässt, wird das Paket kostenpflichtig. Das Premium-Paket darf im Testzeitraum auch jederzeit in das Standard-Paket Save.TV Basis umgewandelt werden.

Sender bei SaveTV

Verfügbare Sender

Bei Save.TV können Sendungen von quasi allen in Deutschland verfügbaren Free-TV-Sendern aufgenommen werden. Neben den großen Vollprogrammen Das Erste, ZDF, RTL, ProSieben, Sat.1, Kabel Eins, Vox, Sat1.Gold, Pro7Maxx und RTL II stehen auch zahlreiche weitere Sender bereit. So sind auch die öffentlich-rechtlichen Programme 3Sat, Arte, Phoenix, WDR, NDR, SWR, HR, MDR, RBB, BR, BR alpha, KiKa, ZDFneo, ZDFinfo, One HD und Tagesschau24 verfügbar. Diese sogar in HD!  Bei den Privaten weiterhin Servus TV, Disney Channel, Tele5, Comedy Central, SuperRTL, TLC, Nickelodeon, DMAX, Sixx, Anixe HD, Viva, eOTV und Deluxe Music. Sport-Fans werden mit den Sender Eurosport und Sport1 bedient. Zu guter Letzt seien noch die Nachrichtenprogramme N24 und n-tv erwähnt.

Endgeräte und Qualität

Die Aufnahmen lassen sich bei Save.TV, wie angedeutet, über verschiedene Endgeräte abrufen. Zum einen ganz bequem am PC über den Web-Browser. Oder aber im XL-Paket auch Apps mittels diverser Smartphone- und Tablet-Plattformen. Neben iOS (Apple) und Android (Google), kann die App auch auf dem Kindle Fire (Amazon) genutzt werden. Aber auch am TV-Gerät können die Save-TV Dateien abgespielt werden. Liegt die Datei der Sendung einmal auf den PC, kopiert man diese einfach auf einen USB-Stick. Die meisten DVD-, Blurayplayer und Smart-TV-Geräte, spielen die Files problemlos ab. Alternativ gibt es für viele Smart-TVs auch die Save.TV App zum Download. Man ist also bei weitem nicht auf den PC als Ausgabemedium beschränkt.

Die Qualität der TV-Aufnahmen ist, je nach gebuchtem Paket, unterschiedlich. Im Basis-Paket stehen die Aufzeichnungen in einer Auflösung von 720 x 544 Pixeln (HQ-Qualität) zur Verfügung. Komprimiert werden die Videodateien dabei mit dem XviD-Codec, wobei die Videobitrate bei 1100 kbps und die Audiobitrate bei 128 kbps liegt.

Im XL-Paket kann zusätzlich eine bessere Aufnahmequalität mit DVD-Auflösung ausgewählt werden. Mit einer Auflösung von 720 x 576 Pixeln und Komprimierung mittels H.264 HQ, ist die Bildqualität spürbar höher. Höhere Bitraten steigern diesen Effekt noch: Die Videobitrate liegt hier bei 1600 kbps, während die Audiobitrate 256 kbps beträgt. Für das Streaming über Smartphones und Tablets, wird die Qualität zudem entsprechend an die mobilen Endgeräte angepasst. So liegt die Auflösung hier bei 480 x 272 Pixeln, die Videobitrate bei 500 kbps und die Audiobitrate bei 128 kbps.

Pakete und Preise

Save.TV ist in drei unterschiedlichen Tarif-Varianten verfügbar genauer gesagt "Save.TV Basic", "Save.TV XL" oder "Save.TV XXL". Diese unterscheiden sich z.B. in der möglichen Aufnahme-Qualität, der Aufnahmezeit und ob die Werbeschere verfügbar ist bzw. nicht. So wird z.B. ab dem Tarif "Save.TV XL" unbegrenzte Aufnahmezeit in allen wählbaren Qualitätsstufen (siehe oben) angeboten. Die Aufzeichnungen werden dabei werbefrei zur Verfügung gestellt. Für eine mobile Nutzung stehen kostenfreie Apps für iPhone, Android und Kindle Fire bereit. Der persönliche Aufnahmeassistent, beispielsweise für Serien und Lieblingsschauspieler, ergänz das Angebot. "Save.TV XL" wird im Abo mit festen Laufzeiten angeboten. Der Preis beginnt dabei bei 7.49 Euro pro Monat, bei einer Vertragsdauer von 24 Monaten. Wählt man dagegen ein Halbjahres-Abo, fallen 12,49 Euro pro Monat an. Für quartalsweise Zahlung belaufen sich die Kosten auf 14,99 Euro monatlich.

Im Paket "Save.TV Basis" können bis zu 50 Stunden TV-Material aufgezeichnet werden. Die Qualität der Aufnahmen ist dabei auf SD-Qualität beschränkt. Aufgenommene Sendungen können ausschließlich am Computer abgerufen werden - die Nutzung von Apps ist nicht im Paket enthalten. Zudem muss auch auf den Werbeblocker und den persönlichen Aufnahmeassistenten verzichtet werden. Bei einer Laufzeit von einem Jahr, kostet Save.TV Basis ab 6,99 Euro pro Monat, je nach Laufzeit.

Der Premium-Tarif "XXL", bietet im Vergleich zu "XL" 60 Tage Vorhaltung von aufgenommenen Sendungen, statt nur 30 Tagen. Zudem lassen sich 40 statt 20 Channels anlegen. Ebenfalls explusive ist hier der "Catch all" Service, welcher 40 Sender über 24 Stunden komplett aufzeichnet und 1 Klick für Aufnahmen reicht.

Rechtssicherheit

Einem Urteil des Bundesgerichtshofs aus dem Jahr 2009 zufolge sind Online-Videorekorder, wie Save.TV, unter bestimmten Umständen zulässig. So muss ein Anbieter solcher Dienste vollautomatisierte Prozesse nutzen und für jeden Kunden eine eigene Kopie aufzeichnen. 2011 bestätigte das OLG Dresden, dass die Filmaufzeichnungen von Save.TV im Auftrag seiner Kunden nicht gegen das Vervielfältigungsrecht verstößt. Trotzdem gibt es immer wieder Streit um das Angebot von derartigen Diensten. Senderbetreiber, allen voran RTL, führen seit Jahren einen juristischen Feldzug gegen Online-Videotheken, können sich vor Gericht jedoch nicht endgültig durchsetzen, womit die Anbieter auch weiterhin Aufnahmen der Sender für die private Nutzung seiner Kunden zur Verfügung stellen können. Der BGH hat im Frühjahr 2013 die Arbeit der Video-Onlinerekorder aus rechtlicher Sicht als Kabelweitersendung deklariert, wodurch Lizenzgebühren von den Betreibern an die Sender fällig werden. Save.TV ist hierbei nach eigenen Angaben auf der sicheren Seite, da das Unternehmen hierfür seit jeher Lizenzgebühren hinterlegt hat.

Anfang 2016 sprachen wir mal wieder mit Save.TV im Interview über die Vorteile des Services und den Plänen für die Zukunft. » zum Interview

Zusammenfassung

Save.TV ist eine sehr gute Möglichkeit, um TV-Sendungen im Zeitalter von Social Media und smarten Endgeräten aufzunehmen. Vor allem Vielseher und Serien-Fans kommen dank nützlicher Funktionen auf ihre Kosten - nicht zuletzt auch, weil Aufnahmen heruntergeladen und im heimischen Medienarchiv abgelegt werden können. Mit über 40 Programmen steht nahezu das komplette Free-TV-Angebot zur Auswahl. » Test und Bestellung hier auf save.tv



Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz