« News Übersicht

Jun 20 2014

 von: hjv

Der Internet-TV-Dienst Zattoo kann ab sofort auch über den HDMI-Stick Chromecast auf dem TV genutzt werden. Die Funktion ist Teil eines größeren Updates, das vor allem neue Features für die mobilen Apps von Zattoo bringt.

Zattoo jetzt mit Chromecast

Pünktlich zum Start der Fußball-WM in Brasilien hat der Web-TV-Anbieter Zattoo seinem Dienst eine Reihe Erweiterungen spendiert. Eine der wichtigsten neuen Funktionen dürfte dabei die Unterstützung des Chromecast-Sticks von Google sein, der das Streaming von Video-Inhalten auf den TV-Bildschirm ermöglicht. Bereits im April hatte sich die Unterstützung des HDMI-Sticks bei Zattoo angekündigt. Nutzer von Zattoo können ihr TV-Programm damit ab sofort direkt vom PC, Tablet oder Smartphone über das Heimnetzwerk auf den TV-Bildschirm stremmen. Zattoo bahnt sich damit einfacher als zuvor seinen Weg auch auf den größten Screen des Haushaltes.

Mehr Funktionen für Apps

Mit einem großen Update für die mobilen Apps legt Zattoo zudem noch einige Neuerungen oben drauf. Für iOS steht dabei neue Funktionen wie die Unterstützung von Zweikanal-Ton und ein Programmfächer mit näheren Informationen zur Sendung bereit. Eine neue Kategorie-Ansicht, die es auch in der neuesten Version der Android-App gibt, soll einzelne TV-Sendungen zudem nach Thema geordnet anzeigen können. iPad-Nutzer profitieren zudem erstmals von einer neuen Split-Screen-Ansicht, in der das TV-Programm und die Kanalübersicht dargestellt werden.

Neue App für Windows-Nutzer

Für Windows-Geräte hat Zattoo zudem eine neue App entwickelt, die auf allen Windows-Endgeräten und Plattformen laufen soll und mit zahlreichen neuen Funktionen daherkommt. Neben einem neuen TV-Programmführer und einer verbesserten Suchfunktion ist es nun auch möglich, Sender in einer persönlichen Favoriten-Liste zu organisieren, die bei Zattoo auch geräteübergreifend genutzt werden kann. Eine Kategorie-Übersicht erlaubt zudem auch hier das gezielte Suchen nach Sendungen. Verfügbar sind Kategorien wie beispielsweise News, Sport oder Action. Die neue Möglichkeit, die Bitrate für das Streaming manuell einzustellen, macht zudem vor allem die Nutzung unterwegs im Mobilfunknetz interessanter. Für viele Nutzer dürfte dies eine überaus sinnvolle Ergänzung darstellen.

 

Quelle: Zattoo

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Top) (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Schlagwörter: ,
Update: 20. Juni 2014

Ihre Meinung zum Thema



Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.






Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz
banner