« News Übersicht

Aug 07 2014

 von: hjv

Die Werbetreibenden wollen auch auf Smart-TVs ihre Anzeigen platzieren. Ein entsprechendes Pilotprojekt für die Wirtschaft wurde jetzt von der AGOF ins Leben gerufen.

Pilotgruppe gegründet

Die Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung (AGOF) hat ein Projekt zur Erforschung der Möglichkeiten der Werbung auf Smart-TV-Geräten ins Leben gerufen. Wie die AGOF in dieser Woche mitteilte, wurde dazu eine entsprechende Pilotgruppe aus der Taufe gehoben. „Als AGOF haben wir uns zum Ziel gesetzt, alle digitalen Kanäle adäquat für die Mediaplanung zu erfassen“, so Björn Kaspring, Vorstand der AGOF. Diese Aktivitäten auch auf die Wachstumsbranche Smart-TV auszuweiten, sei der nächste logische Schritt, so Kaspring weiter. „Hier wollen wir als Experten bei der methodischen Entwicklung von digitalen Mediawährungen von Anfang an das Thema begleiten.“ Dem Werbemarkt sollen so auch die Smart-TV-Portale geöffnet werden.

Teilnehmer des Projekts

Erste Teilnehmer des Pilotprojekts sind die AGOF-Mitglieder IP Deutschand (Vermarkter von RTL), Interactive Media und Axel Springer Media Impact. Zudem werden sich weitere Experten aus verschiedenen Medienhäusern am Projekt beteiligen. Im ersten Schritt sollen die Bedeutung von Smart TV und die technischen Rahmenbedingungen erfasst werden. Zudem sollen erste Standards und Definitionen für die digitale Wirtschaft im Bezug auf Smart-TV in die Entwicklungsphase gehen. Auf Basis der Ergebnisse dieser ersten Schritte, würden dann weitere Analysen und Erhebungsmethoden folgen.

Zusammenarbeit mit Fernseh-Forschung möglich

„Die digitalen Angebote auf Smart oder Connected TVs nehmen ein breites Spektrum ein“, so Jürgen Sandhöfer, Sprecher der Technischen Kommission Internet der AGOF und Delegierter von SevenOne Media. Das Feld reiche dabei von Textinhalten über Video-Streams bis hin zu Apps, was die Erfassung für die AGOF zur Herausforderung macht. Vor allem die TV-Programmveranstalter hätten großes Interesse daran, die Nutzung von internetfähigen TV-Geräten zu messen, und so arbeite auch die Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung (AGF) derzeit an einer Lösung für die Erfassung von Video-Inhalten, erklärte Sandhöfer weiter. AGOF-Vorstand Kaspring stellte zudem eine Zusammenarbeit der beiden Arbeitsgemeinschaften in Aussicht: „Im Sinne einer optimalen Versorgung des Marktes mit Planungsdaten wird in diesem Zusammenhang auch über eine Kooperation von AGF und AGOF nachgedacht.“

 

Quelle: AGOF

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Top) (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Schlagwörter: , , ,
Update: 7. August 2014

Ihre Meinung zum Thema



Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.






Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info

banner