« News Übersicht
15. 12. 2009

Länder, in denen IPTV früher eingeführt wurde als andernorts, haben zwar immer noch ein konstant anhaltendes Wachstum an IPTV-Abonnenten, aber von IPTV-Boom kann man dort nicht mehr sprechen. Dagegen sind neuere IPTV-Märkte stark im Kommen. Dort schießen die Abonnentenzahlen in die Höhe. Lesen Sie hier mehr.

26,3 Millionen IPTV-Kunden weltweit

Die Anzahl der weltweiten IPTV-Kunden im 2. Quartal 2009 liegt laut einer neuen Studie des britischen Online-Marktforschungsunternehmens Point-Topic bei 26,3 Millionen. Ein Jahr zuvor waren es noch 17,1 Millionen. Das entspricht einer Steigerung von 53%. Es gibt zwar immer noch ein stetiges Wachstum in den größeren Märkten, die IPTV früh eingeführt haben, wie z.B. Frankreich, USA, China oder auch Hong Kong. „Aber die eigentliche Action spielt sich anderswo ab“, so John Bosnell, Senior Analyst bei Point Topic. Speziell die Regionen Süd-Amerika, Ost-Europa und weitere Länder in West-Europa kommen immer mehr in Fahrt.

Weltweite IPTV-Entwicklung 2004 - 2009

Bild: Point-Topic.com

Die Anzahl der Märkte, mit einer erwähnenswerten IPTV-Entwicklung hat sich in den letzten 5 Jahren vervierfacht. Hinzu kommt, dass die Regulierung zur Technologie, in einigen der ausgereiften Märkte, aufzuschließen beginnt. Das hat einen neuen Anstoß fürs Anwachsen der Abonnentenzahlen hervorgerufen.

IPTV in starkem Wettbewerb

Diese neuen Zahlen sind zwar recht beeindruckend, aber dennoch nicht so hoch, wie einige IPTV-Befürworter im Vorfeld gehofft hatten. Ein Grund dafür ist, dass der Wettbewerb von IPTV mit anderen Fernseh-Übertragungsarten wie Satellit, Kabel oder Terrestrik eine sehr große Herausforderung darstellt. Fernsehen und die Belieferung der Kunden mit Inhalten ist ein Markt, in dem es schon fest verwurzelte Anbieter gibt, die sich teilweise auch durch staatliche Unterstützung etabliert haben. Speziell im Vergleich mit Kabelfernsehen ist es für IPTV-Anbieter schwer, Kunden auf die andere Seite zu ziehen. Außerdem geht ein wachsender IPTV-Markt auch mit der zunehmenden Verfügbarkeit von Hochgeschwindigkeits-Internet einher. In vielen kleineren Märkten ist der Breitbandausbau allerdings noch nicht so weit vorangeschritten.

IPTV-Zukunft in den verschiedenen Märkten nicht vergleichbar

Über die zukünftige Entwicklung von IPTV in den diversen Märkten sagt Bosnell: „Es ist schwierig direkt Vergleiche zwischen den verschiedenen Märkten zu ziehen. Es gibt so viele Variablen bezüglich der Infrastruktur, den bereits bestehendem Markt, der angebotenen Pakete und Inhalte, der verschiedenen Anbieter und der lokalen Regulierungen, dass über die ganze Welt verschiedene Abnahmequoten existieren werden. Allerdings kann man bei IPTV nicht die gleichen Wachstumsraten wie beim Breitband erwarten. Bei IPTV verhält es sich eher so: Glaube nicht dem Hype, aber unterschätzt du die Zukunft von IPTV, dann auf eigene Gefahr.“

Weiterführendes

» IPTV Anbieter in Deutschland
» IPTV Verfügbarkeit prüfen
» Investieren in IPTV-Shares?

 

Point-Topic
Hier klicken zum bewerten
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Günstige IPTV-Tarife

Zuhause Fernsehen über das Internet in 4K.
Dchon ab 10 Euro monatlich.
Hier idealen Tarif finden!



Was meinen Sie zum Thema?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Hinweis:

Zunächst werden alle Kommentare einzeln moderiert und freigeschaltet. Wir behalten uns vor Beiträge die nicht direkt zum Thema des Artikels stehen zu löschen. Auch solche, die beleidigen/herabwürdigen oder verleumden oder zu Werbezwecken geposted werden.


Sei der Erste, der sich zu diesem Thema äußert!