« News Übersicht

Okt 14 2010

 von: Lena_Elfers

Web-TV zieht junges Publikum an und erhöht die Aufmerksamkeit. Zu diesem Ergebnis kam eine von YouTube und Next New Network in Auftrag gegebene Studie, die sich mit dem Nutzerverhalten beschäftigt.

Ergebnisse wenig überraschend

Zugegeben, so richtig überraschend ist das Ergebnis nicht. Schließlich hatten Youtube (seit 2005 in den Händen von Google) und das Web-TV-Netzwerk: Next New Networks (NNN) die Studie höchstpersönlich in Auftrag gegeben. Die beiden Internetakteure wollten heraus finden wie Zuschauer original Web-TV Inhalte, also nur für das Internet produzierte Bewegtbilder, konsumieren. Der traditionelle Fernsehzuschauer wurde dabei zum Vergleich heran gezogen.

Web-TV sorgt für gute Zahlen

Knapp drei Wochen führten Marktforscher Frank N. Magid und Team die Erhebungen durch. Vor kurzem präsentierte sie nun ihre Zahlen: 60% der Befragten schauen mindestens einmal in der Woche original Web-Videos und mehr als ein Viertel von ihnen lassen sich lieber von den Filmchen im Internet unterhalten als vom traditionellen Fernsehen. Von diesen überzeugten Web-Zuschauern gaben wiederum 58% an, dass ihnen vor allem die Möglichkeit zusagt immer und überall den gewünschten Inhalt abzurufen und sich nicht nach dem TV-Programm richten zu müssen.

Junge Erwachsene sind Hauptkonsumenten

Die 18- bis 34- Jährigen gehören dabei zu den intensivsten Web-TV-Nutzern.
Bemerkenswert: Der Altersdurchschnitt der traditionellen TV-Zuschauer hat sich in den USA bereits auf 50 Jahre verschoben. Diese Entwicklungen sollen sich vor allem auch für die traditionellen Fernsehanbieter bemerkbar machen. Denen entschwindet nämlich allmählich das Publikum der jungen Erwachsenen. So schauen die 18-34 Jährigen um die 13% weniger in die Röhre als die „traditionellen“ Fernsehzuschauer.

Mehr Aufmerksamkeit

Der Web-TV Zuschauer sei im Vergleich zum herkömmlichen TV-Konsument außerdem wesentlich aufmerksamer beim rezipieren und zwar um einen Faktor von 2,5 gab NNN weiter bekannt. Mehr als die Hälfte lesen die Kommentare von anderen Nutzern und 41% bewerten sogar die Videos.
Das traditionelle Fernsehpublikum hingegen lenke sich vor allem durch das surfen im Internet (60%), arbeiten im Haushalt (52%) oder Gespräche (52%) ab.
Bei den Web-TV-Nutzern fällt die jeweilige Prozentzahl wesentlich geringer aus.

Studie mit Vorsicht zu genießen

Die Studie basiert übrigens auf Zufallsstichproben, bei denen US- Amerikaner im Alter zwischen 18 und 54 Jahren befragt wurden. YouTube und NNN müssen leider vertröstet werden, wollen sie mit ihren Ergebnissen auch in der seriösen Wissenschaft punkten. Hierfür sind mit Sicherheit noch eine Handvoll weiterer Forschungen notwendig, um die Ergebnisse zu verifizieren. Unabhängige Auftraggeber würden den Forschungen natürlich auch nicht schlecht tun.

Weiterführendes

» Hintergrundreport Google TV
» IPTV Anbieter Übersicht
» IPTV Verfügbarkeit prüfen

 

Quelle: Next New Networks

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Top) (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Schlagwörter: , , ,
Update: 14. Oktober 2010

Ihre Meinung zum Thema



Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.






Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz
banner