« News Übersicht

Apr 24 2014

 von: hjv

Der Web-TV-Dienst Magine ist nun auch offiziell in Deutschland gestartet. Das Angebot kann mit allen Sendern komplett kostenlos genutzt werden. Zudem steht auch ein Kinder-Paket vorübergehend kostenlos zur Verfügung.

Offizieller Launch

Der Streaming TV-Anbieter Magine ist nun auch offiziell in Deutschland gestartet. Wie das Unternehmen mitteilte, kann der Dienst ab sofort komplett kostenlos genutzt werden. Über 60 Sender stehen dem Nutzer damit zur Verfügung, zu denen neben ARD, ZDF und den dritten Programmen, auch die Privatsender rund um RTL und ProSiebenSat.1 sowie diverse internationale Sender gehören. Nach einer kurzen Anmeldung kann der Dienst im Web sowie auf Endgeräten mit iOS und Android und SmartTVs genutzt werden und neben WLAN auch über 3G und LTE verfügbar sein. So will der Dienst mit seinem Free-TV-Portfolio zum vollwertigen TV-Ersatz werden.

Features und Pakete

Neben dem linearen Programm verfügt Magine auch über weitere Features. So können einzelne Programme auch zurück- und wieder vorgespult oder im Nachhinein angesehen werden. Aktuell steht die Funktion nur bei einzelnen Sendern wie VIVA, DMAX, Eurosport, Nickelodeo oder TLC zur Verfügung. Zum Start ist für alle Nutzer zudem das TV-Paket „Kids“ einen Monat lang gratis zur Verfügung. Enthalten sind dabei die Sender Boomerang, Cartoon Network, Nick Junior, Your Family Entertainment und Duck TV. Für monatlich 4,99 Euro kann das Kinder-Paket nach dem ersten Monat auch weiterhin genutzt werden. Laut Magine sollen in den kommenden Monaten weitere Funktionen und Neuheiten folgen.

Frischer Wind

Bisher war Zattoo der einzige Dienst dieser Art in Deutschland, doch mit dem Start von Magine scheint ein frischer Wind zu wehen, mit dem auch der Wettbewerb einzieht. Während Zattoo erst vor wenigen Wochen die Preise anhob, startete Magine nun ganz bewusst kostenlos, um sich die größtmögliche Öffentlichkeitswirksamkeit zu sichern. So wird Magine auch in Kooperation von Bild.de als „Bild Fernsehen“ vermarktet, was in der Vergangenheit bereits anderen Diensten wie Watchever zu einem starken Deutschland-Start verhalf. Auf Dauer wird auch Magine nicht komplett kostenlos bleiben – Informationen zu Preisen und Zeitpunkt gibt es bisher jedoch noch nicht. Schon jetzt sind die privaten Sender dem TV-Paket „Magine Access“ zugeordnet, während die öffentlich-rechtlichen Programme im Paket „Magine Free“ angesiedelt sind. Dazu zählen auch die HD-Varianten von ARD und ZDF. Nach eigenen Angaben sollen sich die zukünftigen Preise von Magine im „konkurrenzfähigen Bereich“ bewegen, während kurze Vertragslaufzeiten und Kündigungsfristen den Dienst flexibel nutzbar machen sollen.

 

Quelle: Magine

 


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Top) (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Schlagwörter: , , ,
Update: 24. April 2014

Ihre Meinung zum Thema



Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.






Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info

banner