« News Übersicht

Jun 28 2014

 von: hjv

Maxdome und Netflix – im Bereich Video-on-Demand gibt es bei Entertain interessante Neuigkeiten. Zudem hat die Telekom sich exklusiv neue Sportrechte gesichert.

Mehr Video-on-Demand bei der Telekom

Bei Entertain ist ab sofort auch das Video-on-Demand-Angebot von Maxdome nutzbar. Nachdem sich die Telekom bereits im Frühjahr mit dem Betreiber ProSiebenSat.1 über die Verbreitung auf seiner IPTV-Plattform geeinigt hatte, ist der VoD-Service nun integriert worden. Damit hat der Telekom-eigene Dienst Videoload nun Gesellschaft auf der TV-Plattform bekommen. Zudem könnte noch in diesem Jahr ein weiterer VoD-Dienst Entertain weiter ergänzen, denn wie das „Manager Magazin“ aktuell berichtet, verhandelt die Deutsche Telekom bereits mit Netflix über eine Kooperation zum geplanten Deutschlandstart des US-Dienstes. Offiziell soll Netflix noch 2014 in Deutschland und auch weiteren europäischen Ländern starten.

So nutzen Sie Maxdome auf Entertain

Entertain-Kunden können Maxdome ab sofort direkt über ihre Set-Top-Box Inhalte von Maxdome nutzen. Der VoD-Service ist in der „Medienwelt“ des Receivers zu finden. Um das Angebot von Maxdome nutzen zu können, ist die Buchung eines entsprechenden Abo-Pakets nötig, das für 7,99 Euro im Monat angeboten wird und monatlich kündbar ist. Einzelabrufe sind entgegen der Maxdome-Nutzung auf anderen Endgeräten über Entertain nicht möglich. Hier schafft aber weiterhin Videoload Abhilfe, wo einzelne Inhalte digital ausgeliehen oder erworben werden können.

Entertain goes Basketball

Weitere große Neuigkeiten gibt es für die Basketball-Fans unter den Entertain-Kunden, denn die Deutsche Telekom hat sich die TV-Rechte an der Deutschen Basketball-Bundesliga BBL gesichert. Wie Liga und Konzern kürzlich bekannt gaben, wird die Deutsche Telekom ab der kommenden Saison alle Spiele der höchsten deutschen Basketball-Liga übertragen. Die Rechte gelten bis zum Jahr 2018 – die Liga erwartet sich daraus einen Schub für die eigene Sportart: „Wir werden eine Bewegtbild-Situation haben, die es in der Geschichte der Beko BBL noch nie gegeben hat“, so Jan Pommer, Geschäftsführer der Basketball-Bundesliga. Die Deutsche Telekom darf die Liga sowohl in Deutschland auch als international ausstrahlen.

 

Quelle: Deutsche Telekom, Manager Magazin
Weiterführendes

» IPTV Anbieter Übersicht
» IPTV Verfügbarkeit prüfen
» Telekom IPTV
» Vodafone IPTV


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Top) (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Schlagwörter: , , ,
Update: 28. Juni 2014

Ihre Meinung zum Thema



Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.






Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz
banner