« News Übersicht

Mai 16 2022

 von: Marcus Schwarten

SVOD, also Subscription on Demand, boomt weltweit, auch in Australien. Laut einer Untersuchung soll die Zahl der SVOD-Abonnements dort bis zum Jahr 2026 auf bis zu 40 Millionen ansteigen und sich damit im Vergleich zum aktuellen Stand fast verdoppeln.

Rasantes Wachstum

Dataxis hat eine Untersuchung zur Entwicklung des australischen SVOD-Marktes veröffentlicht. Laut dem Bericht, wird die steile Wachstumskurve nahezu ungebremst weitergehen. Alleine in den vergangenen drei Jahren hat sich die Anzahl der Abos mehr als verdoppelt. Waren es 2018 noch gut 8,2 Millionen, sind es 2021 bereits über 20,1 Millionen. In den kommenden Jahren soll sich das Wachstum zwar etwas verlangsamen, aber weitergehen. Die Experten rechnen mit einer weiteren annähernden Verdoppelung bis 2026 mit gut 39 Millionen prognostizierten Abonnements.

 

In den vergangenen drei Jahren war vor allem der Vormarsch von Disney+ für die hohen Wachstumsraten verantwortlich. Der Dienst hat seit Markteintritt binnen zwei Jahren auf über zwei Millionen Abonnenten gewonnen. Ebenfalls Wachstumstreiber waren die aggressive, aber möglicherweise nicht nachhaltige Marketingsstrategie von Apple TV+ sowie auch das weitere, wenn auch verlangsamte Wachstum von Marktführer Netflix, die ebenfalls rund zwei Millionen Nutzer gewinnen konnten.

Viele neue Anbieter

Aber auch weitere neue Anbieter haben zu den steigenden Zahlen beigetragen. Neben dem großen und bekannten Player Disney+, haben auch Britbox, Shudder und Paramount+ in den letzten zwei Jahren ihre Plattform für Konsumenten in Australien eingeführt. Dazu kommt eine Diversifizierung der SVOD-Angebote der lokalen Anbieter. So wurden unter anderem 2021 mit Stan Sports und Sports Flick zwei neue Sport-SVOD-Dienste eingeführt. Und mit Foxtel Flash ist ein neuer Dienst für Nachrichten gestartet, was bereits der fünfte neue OTT-Dienst von Foxtel in den vergangenen fünf Jahren ist.

 

Trotz des großen Wettbewerbs, ist der Markt laut der Experten noch nicht gesättigt. Denn über 30 Prozent der Haushalte in Australien nutzen noch keinen SVOD-Dienst. Zudem sind die Starts weiterer Kanäle geplant. Unter anderem ist ab Mai 2022 HBO max für Foxtel Now- und Binge-Abonnenten verfügbar.

 

Quelle: Dataxis

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Top) (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Schlagwörter: , , ,
Update: 16. Mai 2022

Ihre Meinung zum Thema



Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.






Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info

banner