« News Übersicht

Nov 12 2012

 von: FxS

Die Deutsche Telekom schreibt die IPTV-Geschichte weiter. Der nationale Marktführer konnte sein Angebot erweitern und anhaltend neue Abonnenten locken. Gelingt im letzten Quartal des Jahres noch der Sprung über die Marke von zwei Millionen?

 

In ihrem Bericht zum dritten Quartal 2012 weist die Telekom das Geschäft mit internetbasiertem Fernsehen als „beständigen Wachstumsmotor“ aus. Rund 1 906 000 TV-Kunden sind zwölf Prozent mehr, als zum Abschluss des Jahres 2011 und 39 Prozent mehr gegenüber dem Wert im dritten Quartal 2011. Daraus kann abgeleitet werden, dass zum Weihnachtsgeschäft noch mit einem Sprung in Sachen Neukunden gerechnet werden darf. Mehr als zwei Millionen Kunden zum Stichtag am 31.12.2012 sind unter diesen Voraussetzungen quasi garantiert.

 

Entertain bietet hochwertiges Fernsehen, gepaart mit Highspeed-Internet und Festnetzflatrate

Indizien für das baldige Erreichen der Rekordmarke

Ein Vergleich der Kundenzuwächse von Entertain, in einem Abstand von je drei Monaten, liefert weitere Indizien. Am 30.09.2011 existierten 1 375* TV-Kunden (*alle kommenden Angaben in Tausend), am 31.12.2011 waren es 1 553 und am 31.03.2012 rund 1 725. Die kommenden Quartale fallen schwächer aus, was im Sommerloch begründet sein kann. Am 30.06.2012 sahen 1 830 Zuschauer Telekom-IPTV und bei der letzten Erhebung am 30.09.2012 gut 1 906. Ein weiterer Schub zum Ende letzten Jahres lässt sich mit dem Start von Entertain über Satellit erklären. Die Sat-Kunden stellen derzeit 268 000 Nutzer. Ein Faktor, der sich auch bei Bestandskunden zusätzlich positiv auf die Bilanz auswirkt, ist der vermehrte Absatz von Zusatzpaketen. Die Quote der Pay-TV Inhalte, beispielsweise LIGA total!, Big TV und HD, konnte ausgebaut werden. Attraktive Inhalte und flexible Zugangsmöglichkeiten, über Infrastruktur und Apps, werden sicherlich so manchen verleiten, ein magentafarbenes Paket unter den Baum zu legen. Mehr zu den aktuellen Angeboten hier unter www.telekom.de/entertain.

Insgesamt ein gesundes Jahr für die Telekom

In den ersten neun Monaten von 2012 prägten zahlreiche uneinheitliche, wirtschaftliche Entwicklungen das Umfeld der Telekom. Während Deutschland ein verlässlicher Markt ist und Polen, die USA, Österreich, Rumänien und die Slowakei robust bis moderat zu bewerten sind, herrschte in den Niederlanden, der Tschechischen Republik, Ungarn und Kroatien eine milde Rezession vor. In diesem Quartal erfolgte zudem eine, bewusst hinausgezögerte, milliardenschwere Abschreibung aus dem US-Geschäft, die die Gesamtbilanz negativ erscheinen lässt. Alles in allem dominierte jedoch im operativen Geschäft der Kundenzuwachs in zahlreichen Bereichen, wodurch nun die weitere Entwicklung des Konzerns zuversichtlich gesehen wird.

 

Quelle: Deutsche Telekom

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Top) (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Schlagwörter: , , ,
Update: 12. November 2012

Ihre Meinung zum Thema



Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.






Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz
banner