« News Übersicht
01. 03. 2018

Wie das Marktforschungsinstitut GfK bekannt gab, liegen die Verkaufszahlen von smarten Endgeräten so hoch wie noch nie. 2017 wurden die bisher meisten Geräte für die Mediennutzung zu Hause verkauft. Passend zu diesen Entwicklungen, steigt im April 2018 eine Veranstaltung zum Thema „Smarter Leben, Smarter Fernsehen“ in Hamburg.

6 Mio. verkaufte smarte Geräte 2017

2017 hält damit aktuell den Rekord für verkaufte Geräte in einem Jahr. Doch bei dem aktuellen Trend ist es vermutlich nur eine Frage der Zeit, bis auch diese Marke wieder geknackt wird. Zu den smarten Endgeräten zählen neben den SmartTV’s auch Set-Top-Boxen sowie Video-Player/Rekorder mit smarten Funktionen. Im Vergleich zu 2016, konnte der Absatz damit um 9 Prozent gesteigert werden. Der Löwenanteil liegt dabei weiterhin ganz klar bei den verkauften SmartTV’s. Diese unterstützen neben den Browser-Funktionen auch meistens den interaktiven Rundfunkstandard HbbTV.

SmartTV’s unterstützen den Wandel des Fernsehens

Der allgemeine Trend, welcher immer mehr in Richtung nicht-lineares Fernsehen geht, wird auch durch den steigenden Verkauf von smarten Geräten verstärkt. Diese bieten den Konsumenten die benötigte Basis, um zeitversetztes Fernsehen oder den Abruf von On-Demand-Inhalten zu ermöglichen. TV-Sender sind gut daran beraten diese Entwicklung weniger als Bedrohung durch sinkende Einschaltquoten zu sehen, sondern die vorhandene innovative Technologie als Möglichkeit zu nutzen, um eigene Services zu verbessern und dem Konsumenten schmackhaft zu machen.

Smarter Leben, Smarter Fernsehen

So lautet das Motto des vom Deutsche TV Plattform eV. organisierten Events, welches am 25.04.2018 in Hamburg stattfindet. Unter anderem mit Experten von Amazon, Google und Microsoft wird dort beleuchtet, wie digitale Assistenten unser Leben verändern. Zudem werden die passenden Geräte dazu vorgestellt, welche künftig unser Heim steuern. Ein besonders spannender Punkt ist dabei die Rolle von Big Data und die damit verbundene Möglichkeit des personalisierten Fernsehens. Es bleibt also spannend, was der Smart-Geräte-Markt 2018 für den Endkunden bereithält.

 

Quelle: GfK
Hier klicken zum bewerten
[Total: 1 Durchschnitt: 5]

Günstige IPTV-Tarife

Zuhause Fernsehen über das Internet in 4K.
Dchon ab 10 Euro monatlich.
Hier idealen Tarif finden!



Was meinen Sie zum Thema?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Hinweis:

Zunächst werden alle Kommentare einzeln moderiert und freigeschaltet. Wir behalten uns vor Beiträge die nicht direkt zum Thema des Artikels stehen zu löschen. Auch solche, die beleidigen/herabwürdigen oder verleumden oder zu Werbezwecken geposted werden.


Sei der Erste, der sich zu diesem Thema äußert!