« News Übersicht

Jan 11 2011

 von: Lena_Elfers

Was wäre IPTV ohne Breitband? Ein schneller Internetzugang ist Voraussetzung, um sich das internetbasierte Fernsehen nach Hause zu holen. Das Broadband Forum präsentierte jetzt in seinem „Global Broadband and IPTV Industry Update“ eine aktuelle Bestandsaufnahme beider Technologien.

Gute Zahlen für Unternehmen

Dass das Broadband Forum, eine Konsortium aus 200 Unternehmen der unterschiedlichsten IT und Telekommunikationsbereiche weltweit, reges Interesse an den Breitband- und IPTV Entwicklungen zeigt, ist leicht nachzuvollziehen. Klar, dass da die guten Zahlen der hauseigenen Studie für freudige Erregung gesorgt haben. Demnach legt die Zahl der Breitband- und IPTV-Nutzer weltweit nach wie vor stark zu.

509 Millionen Nutzer weltweit

Derzeit gibt es 509 Millionen Breitband Nutzer weltweit. Um 14,4 Millionen ist die Anzahl der Nutzer allein im dritten Quartal 2010 gestiegen. Das entspricht einem Wachstum von 2,8 %, im Vergleich zum vorangehenden Quartal.

China führt Breitband-Ranking an

China offeriert die meisten Breitbandzugänge weltweilt und der Markt scheint längst nicht gesättigt: Mit 20% im dritten Quartal erreichte die Volksrepublik sein zweitbestes Ergebnis aller Zeiten. Die USA ist den Chinesen jedoch auf den Versen. Beide haben im vergangenen Jahr mehr Zugänge geschaffen, als alle anderen Länder. Auch Europa kommt! Die größten Zuwächse werden hier vor allem im Osten des Kontinentes verzeichnet. Deutschland belegt derzeit Platz vier der „Top Broadband Countries“. In Süd-Amerika sorgen vor allem Brasilien und Mexiko für gute Zahlen, in Afrika und dem mittleren Osten Südafrika und Ägypten bzw. die Türkei. Den meisten Ländern dieser Regionen mangelt es jedoch noch an Infrastruktur und den Anschaffungskosten.

Auch IPTV wächst

Und wie steht es für das Fernsehen via Internetprotokoll? Die Zahl der IPTV-Abonnenten hat in diesem Jahr die 40 Millionen Marke geknackt und liegt nun bei knapp 42 Millionen. Elf Millionen Neukunden entschieden sich im letzten Jahr für die Nutzung, im letzten Quartal gesellten sich allein drei Millionen dazu.

IPTV vor allem in Europa und Asien

Mit stattlichen 46% Gesamtmarktanteil ist Europa die führende IPTV–Region auf dem Globus. Die asiatischen Zahlen schnellen jedoch exorbitant in die Höhe und es sei nur noch eine Frage der Zeit, bis die Asiaten aufgeschlossen haben, heißt es in dem Bericht. Denn: China werde noch 2011 Frankreich als führenden IPTV-Markt ablösen. Deutschland liegt hinter Japan auf Platz sechs der Top IPTV-Länder.

Nordamerika setzt auf Altbewährtes

Nordamerika ist mit seinen Kabelnrtzen gut versorgt und setzt nach wie vor intensiv auf Kabelfernsehen. IPTV liegt hier mit knapp 18% abgeschlagen hinter Asien (35%). Die USA zeigt damit, dass Kabel und Satellit längst noch nicht abgeschrieben sind. Die beiden Netzbetreiber Comcast und Time Warner-Cable versorgen alleine 40 Millionen Haushalte. Das macht so viele, wie die Anzahl der weltweiten IPTV-Abonnenten.

Weiterführendes

» IPTV in Deutschland – Vergleich von Studien und Prognosen
» IPTV in Deutschland und Europa – Studien und Prognosen
» IPTV Anbieter Übersicht

Quelle: Broadband Forum

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Top) (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Schlagwörter: , , , ,
Update: 11. Januar 2011

Ihre Meinung zum Thema



Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.






Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz
banner