« News Übersicht

Apr 16 2015

 von: Dennis Maier

Das Marktforschungsinstitut GfK Austria führt seit Jahren Umfragen im Auftrag von Astra durch, das Projekt trägt den Namen Astra TV-Monitor. Das Institut hat herausgefunden, dass die Zahl der österreichischen Haushalte mit Interesse an hochauflösendem Fernsehen weiter steigt. Ende letzten Jahres wurden bereits 2,26 Millionen HD-Zuschauer verzeichnet, das sind 0,31 Millionen mehr Nutzer als im Vorjahr.

Satelliten- und IPTV Nutzung steigt an, Kabelnutzer schwinden

Interessant ist weiterhin, auf welchem Weg die österreichischen TV-Empfänger ihre hochauflösenden Fernsehprogramme empfangen. Insgesammt gesehen, bleibt der Satellit die beliebteste Möglichkeit, TV-Programme zu empfangen. Statt 2 Millionen Satellitennutzer im Jahr 2013, benutzen nun 2,05 Millionen Haushalte die Technologie. Während die Zahl der IPTV-Anschlüsse von 0,16 Millionen auf 0,19 Millionen ansteigt, sinkt die Zahl der Kabel-TV Anschlüsse weiter. Noch 2013 empfingen 1,25 Millionen Nutzer das TV-Programm per Kabel, Ende letzten Jahres waren es hingegen nur noch 1,17 Millionen. Die weniger verbreitete Variante DVB-T sank von 0,18 Millionen Empfängern auf 0,14 Millionen.

 

Die HD-Varianten der TV-Programme sind in Österreich weiterhin sehr beliebt. 64 Prozent aller Fernsehhaushalte sahen 2014 das Lieblingsprogramm in High Definition. 2013 lag die Zahl der HD-Empfänger bei 54 Prozent, alles in allem ist die Nutzerzahl somit um ganze 16 Prozent gestiegen. 72 Prozent der Satellit-TV Nutzer empfangen Programme bereits in HD, die IPTV-Nutzung mit hochauflösenden Inhalten liegt bei 0,14 Millionen.

HD-Nutzer wollen mehr: UltraHD im Kommen

Bereits 96 deutschsprachige Programme sind in High Definition empfangbar, im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sind das 15 TV-Sender mehr. Der HD-Wahn der Österreicher macht sich auch bei der verkauften Hardware bemerkbar: 9 von 10 verkauften Receivern sind HD-tauglich. „Wir können mit den Ergebnissen des Astra TV-Monitors 2014 sehr zufrieden sein. Der Satellit gewinnt weiter hinzu und bleibt der führende Empfangsweg in Österreich. Ein wesentlicher Treiber für diese positive Entwicklung ist sicher unser großes HD-Angebot“, behauptet Wolfgang Elsäßer, Geschäftsführer Astra Deutschland.

 

Er ist außerdem davon überzeugt, dass die im Vergleich zu HD viermal höhere Auflösung Ultra-HD einschlagen wird. Auch die Veranlagung der Österreicher zu noch realerem und schärferem TV-Empfang macht sich bei den Hardware-Käufen bemerkbar: Rund 50.000 Ultra-HD fähige Fernsehgeräte wurden im letzten Jahr in Österreich an den Mann gebracht.

 

Quelle: Astra

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Top) (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Schlagwörter: , , , , , , ,
Update: 16. April 2015

Ihre Meinung zum Thema



Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.






Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz
banner