« News Übersicht

Apr 16 2015

 von: Dennis Maier

Das Marktforschungsinstitut GfK Austria führt seit Jahren Umfragen im Auftrag von Astra durch, das Projekt trägt den Namen Astra TV-Monitor. Das Institut hat herausgefunden, dass die Zahl der österreichischen Haushalte mit Interesse an hochauflösendem Fernsehen weiter steigt. Ende letzten Jahres wurden bereits 2,26 Millionen HD-Zuschauer verzeichnet, das sind 0,31 Millionen mehr Nutzer als im Vorjahr.

Satelliten- und IPTV Nutzung steigt an, Kabelnutzer schwinden

Interessant ist weiterhin, auf welchem Weg die österreichischen TV-Empfänger ihre hochauflösenden Fernsehprogramme empfangen. Insgesammt gesehen, bleibt der Satellit die beliebteste Möglichkeit, TV-Programme zu empfangen. Statt 2 Millionen Satellitennutzer im Jahr 2013, benutzen nun 2,05 Millionen Haushalte die Technologie. Während die Zahl der IPTV-Anschlüsse von 0,16 Millionen auf 0,19 Millionen ansteigt, sinkt die Zahl der Kabel-TV Anschlüsse weiter. Noch 2013 empfingen 1,25 Millionen Nutzer das TV-Programm per Kabel, Ende letzten Jahres waren es hingegen nur noch 1,17 Millionen. Die weniger verbreitete Variante DVB-T sank von 0,18 Millionen Empfängern auf 0,14 Millionen.

 

Die HD-Varianten der TV-Programme sind in Österreich weiterhin sehr beliebt. 64 Prozent aller Fernsehhaushalte sahen 2014 das Lieblingsprogramm in High Definition. 2013 lag die Zahl der HD-Empfänger bei 54 Prozent, alles in allem ist die Nutzerzahl somit um ganze 16 Prozent gestiegen. 72 Prozent der Satellit-TV Nutzer empfangen Programme bereits in HD, die IPTV-Nutzung mit hochauflösenden Inhalten liegt bei 0,14 Millionen.

HD-Nutzer wollen mehr: UltraHD im Kommen

Bereits 96 deutschsprachige Programme sind in High Definition empfangbar, im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sind das 15 TV-Sender mehr. Der HD-Wahn der Österreicher macht sich auch bei der verkauften Hardware bemerkbar: 9 von 10 verkauften Receivern sind HD-tauglich. „Wir können mit den Ergebnissen des Astra TV-Monitors 2014 sehr zufrieden sein. Der Satellit gewinnt weiter hinzu und bleibt der führende Empfangsweg in Österreich. Ein wesentlicher Treiber für diese positive Entwicklung ist sicher unser großes HD-Angebot“, behauptet Wolfgang Elsäßer, Geschäftsführer Astra Deutschland.

 

Er ist außerdem davon überzeugt, dass die im Vergleich zu HD viermal höhere Auflösung Ultra-HD einschlagen wird. Auch die Veranlagung der Österreicher zu noch realerem und schärferem TV-Empfang macht sich bei den Hardware-Käufen bemerkbar: Rund 50.000 Ultra-HD fähige Fernsehgeräte wurden im letzten Jahr in Österreich an den Mann gebracht.

 

Quelle: Astra

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Top) (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Schlagwörter: , , , , , , ,
Update: 16. April 2015

Ihre Meinung zum Thema



Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.






Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz

banner