« News Übersicht

Sep 27 2016

 von: Bastian_Albrecht

Freenet steckt sich große Ziele und nimmt dabei vor allem den TV-Markt ins Visier. Schon zu Beginn das Jahres, kaufte das Unternehmen die Media Broadcast (einziger kommerzieller Anbieter von DVB-T in Deutschland) und legte damit den Grundstein. Gleichzeitig erwarb der Internet-Provider auch noch Rechte an der IP-Plattform Exaring, um mittlerweile seine eigene IPTV-Plattform an den Start zu bringen.

Waipu.TV

So heißt das IPTV-Angebot, welches freenet mit der Hilfe von Exaring aufgebaut hat. Ursprünglich für das vierte Quartal geplant, kann der Dienst nun bereits gebucht werden. Aktuell liefert der Dienst bis zu 40 Sender sowie jede Menge Apps und Mediatheken. Dabei lockt freenet mit besonders günstigen Preisen. Bis Juni 2017 ist der Dienst kostenlos. Danach fallen 5,75 Euro pro Monat an. Mit der geplanten Ablösung des alten DVB-T Standards, empfangen die Kunden mit dem Dienst 20 private und 20 freie Sender in Hochauflösung ab April 2017.

ProSiebenSat.1-Gruppe gehören schon dazu

Erst kürzlich kam die Nachricht, dass auch die Sender der ProSiebenSat.1-Gruppe über das IPTV Angebot empfangbar sein werden. Gleichzeitig bekommt der Dienst neben den neuen Sendern auch einige neue Features. Mit der „Restart-Instant“-Funktion (wie bei der Telekom), können laufende Inhalte von Anfang an geschaut werden, wenn man den Start verpasst hat. Durch die Partnerschaft mit Exaring sichert sich freenet die Vertriebsrechte. Exraring selber, verfügt über ein Glasfasernetz, welches bis zu 23 Millionen Haushalte erreicht und Übertragungen bis zu 8K ermöglicht.

Bewegung am Markt

Die Bemühungen durch freenet werden dem TV-Markt nochmal eine verstärkte Dynamik verleihen. Mit dem kostenlosen Einstieg in die IPTV-Plattform und den günstigen Monatspreisen, können sicher viele Kunden generiert werden. Die Voraussetzung dafür ist allerdings, dass der Dienst auch am jeweiligen Standort verfügbar sein muss. Hier gibt es noch einige weiße Flecken. Vor allem viele kleine Ortschaften können das nötige Signal nicht empfangen. Ob ein Haushalt in Frage kommt, kann man auf der Webseite des Providers ganz bequem überprüfen.

Weiterführendes

» Test von Waipu.TV und alle Details zum Angebot
» IPTV Anbieter Übersicht

 

Quelle: freenetTV

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Top) (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Schlagwörter: , , , , , ,
Update: 27. September 2016

Ihre Meinung zum Thema



Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.






Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz
banner