« News Übersicht

Aug 08 2014

 von: hjv

Die Fusion von Sky könnte die Situation im europäischen Pay-TV-Markt stark verändern. Sky Europe könnte gemeinsam mit einem weiteren Konkurrenten fast die Hälfte aller Umsätze erzielen.

Neue Situation im Pay-TV-Markt möglich

Mit der geplanten Sky-Fusion könnte der europäische Pay-TV-Markt bald fast zur Hälfte in den Händen von zwei Konzernen liegen. Das geht aus einer Analyse von Futuresource Consulting zur geplanten Übernahme von Sky Deutschland und Sky Italia durch BSkyB hervor. Der neue Konzern Sky Europe würde gemeinsam mit dem Medienunternehmen Liberty Global etwa 44 Prozent des europaweiten Umsatzes mit Pay-TV erzielen, wie die Analyse ergibt. Liberty Global ist unter anderem Mutterunternehmen der Kabelnetzbetreiber Unitymedia, Kabel BW in Deutschland und UPC Cablecom in der Schweiz.

Kundenzahlen

Sky Europa allein, würde nach der Fusion der jetzigen Anbieter mit Nutzer in Großbritannien, Irland, Deutschland, Österreich und Italien auf insgesamt 20 Millionen Kunden kommen, wovon rund 19 Millionen davon im Marktsegment Pay-TV angesiedelt sind. Liberty Global hat in West- und Mitteleuropa etwa 25 Millionen Kunden, von denen 20,6 Millionen dem TV-Bereich zugerechnet werden. Nach Kundenzahlen wären die beiden Unternehmen in Sachen Pay-TV also in etwa gleich groß – doch nach Umsätzen würde das Verhältnis anders aussehen.

King im Pay-TV

Bei Betrachtung der Umsätze im Pay-TV-Markt, wäre Sky Europe etwa zwei mal so groß wie Liberty Global. So würde der Sky-Verbund rund beinahe 11 Milliarden Euro im TV-Geschäft umsetzen, während Liberty Global mit etwas über 5 Milliarden Euro Einnahmen dasteht. Sky Europe würde somit 30 Prozent Marktanteilen am europäischen Pay-TV-Umsatz halten, während es bei Liberty Global nur 14 Prozent sind. Drittgrößter Pay-TV-Anbieter wäre der französische Anbieter Canal+ mit 8 Prozent Marktanteil.

Gesamt-Umsatz unter der Lupe

Der Gesamtumsatz von Sky Europe und Liberty Global würde bei einer erfolgreichen Fusion jedoch auf relativ gleichem Niveau liegen, was vor allem am Geschäft mit zahlreichen Kabelnetzen von Liberty Global liegen dürfte: Während letzterer auf 13,7 Milliarden Euro Umsatz kommt, würde der Sky-Verbund rund 13,8 Milliarden Euro erwirtschaften. Sky hat lediglich in Großbritannien Breitband- und Telefonie-Produkte im Angebot – was sich in den letzten Jahren jedoch als großer Wachstumstreiber für den Umsatz erwiesen hat.

 

Quelle: Futuresource Consulting

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Top) (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Schlagwörter: , , ,
Update: 8. August 2014

Ihre Meinung zum Thema



Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.






Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz
banner