« News Übersicht
25. 08. 2015

Der Start von Netflix in Japan scheint nun in Sack und Tüten. Lange schon sind die Pläne für den asiatischen Markt bekannt doch nun wird es ernst. Ein neuer Deal soll das Streamingportal schon im September nach Japan bringen. Während sich die Japaner auf diese Neuheiten freuen, ärgern sich vor allem alle Neuabonnenten in Deutschland über die steigenden Preise bei Netflix.

Expansion in Japan

Ein Deal mit dem Telekoummunikationsriesen Softbank, welcher in Japan als führender TK-Anbieter gilt, ermöglicht den Start von Netflix in Japan. Schon ab dem 2. September wird Netflix in Japan verfügbar sein. Diese Informationen berichtete der US-amerikanische Nachrichtensender CNBC. Netflix stößt dort auf den Konkurrenten Hulu, welcher bereits eine Millionen Kunden aufzeigen kann. Das dürfte den Video-on-Demand-Riesen nur wenig beeindrucken. Die Kunden von Softbank können über die Webseite, Läden oder auch über Call Center den Dienst dazubuchen. Abgerechnet wird dann über den bestehenden Vertrag bei Softbank. Neben den Standardabos wird Netflix auch in Japan ein Premiumpaket für Inhalte in Ultra-HD bereitstellen.

Netflix greift weiter nach den Sternen

Die Expansion nach Japan kommt für Niemanden überraschend, da sich Netflix selber das Ziel gesteckt hat, bis 2016 in 200 Ländern verfügbar zu sein. Spanien, Portugal und Italien werden ebenfalls noch dieses Jahr folgen. Ab 2016 soll dann auch China dazugehören. Ob sich der angebotene Dienst tatsächlich in allen Ländern bewähren kann und dementsprechend auch wirtschaftlich ist, das wird sich noch zeigen. Eine solch große Expansion wirft schnell den Gedanken auf, dass alles eine große Werbekampagne ist und viele Länder nur aufgrund der Markenbekanntheit erschlossen werden.

Netflix dreht an der Preischraube

Als Netflix in Deutschland gestartet ist, kostete das Abo noch 8,99 Euro. Zukünftig kostet dieses Paket für Neukunden, welche Videoinhalte in HD genießen möchten 9,99 Euro. Für Bestandskunden ändert sich zunächst nichts am Preis. Das Basispaket ohne HD bleibt bei 7,99 Euro während das Premiumpaket mit Ultra-HD 11,99 zu Buche schlägt. Dieses ermöglicht die Wiedergabe des Dienstes auf vier Geräten gleichzeitig.

Weiterführendes

» IPTV Anbieter Übersicht
» IPTV Verfügbarkeit prüfen

 

Quelle: Digitalfernsehen
Hier klicken zum bewerten
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Günstige IPTV-Tarife

Zuhause Fernsehen über das Internet in 4K.
Dchon ab 10 Euro monatlich.
Hier idealen Tarif finden!



Was meinen Sie zum Thema?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Hinweis:

Zunächst werden alle Kommentare einzeln moderiert und freigeschaltet. Wir behalten uns vor Beiträge die nicht direkt zum Thema des Artikels stehen zu löschen. Auch solche, die beleidigen/herabwürdigen oder verleumden oder zu Werbezwecken geposted werden.


Sei der Erste, der sich zu diesem Thema äußert!