« News Übersicht
03. 03. 2022

Auf dem Mobile Word Congress 2022 in Barcelona wurden mit den ersten 5G Broadcast-fähigen Smartphones eine Weltpremiere vorgestellt. Damit steht dem kommerziellen Launch der TV-Übertragung via 5G nichts mehr im Wege.

5G Broadcast-fähige Prototypen

Auf dem Mobile Word Congress 2022 in Barcelona wurde der Start einer neuen Ära der TV-Übertragung über 5G eingeleitet. Rohde & Schwarz, ein führender Anbieter von Broadcast-Sendertechnologien, und der Technologie-Konzern Qualcomm haben auf dem MWC in dieser Woche erstmals live die Verbreitung linearer digitaler TV-Inhalte auf mobilen Endgeräten wie Smartphones, Tablets und mehr vorgestellt.

 

Vertreter der Partner in Form von Peter Riedel (COO Rohde & Schwarz) und Johann Mika (Chief Innovation Officer der ORS) präsentierten gemeinsam mit Bundeministerin Elisabeth Köstinger die Geräte der Öffentlichkeit. Damit steht die Technologie nun für Hersteller bereit und der kommerzielle Rollout des neuen Übertragungsstandards 5G Broadcast ist bereit.

TV-Empfang immer und überall

Neben Rohde & Schwarz und Qualcomm Technologies, ist auch der ORS mit einem wesentlichem Forschungsbeitrag an der Entwicklung von 5G Broadcast beteiligt. Unter anderem beteiligte sich die Gruppe der österreichischen Rundfunksender mit intensiver Grundlagenforschung sowie Testbetrieben rund um ihre Sendeanlagen Wien Kahlenberg und Wien Liesing. Auch die neuen 5G Broadcast-fähigen Prototypen-Endgeräte wurden in der ORS-Testumgebung in Wien auf Herz und Nieren geprüft.

 

„Basis für diese innovative Weiterentwicklung des Antennenfernsehens ist die langfristige Verfügbarkeit des UHF-Spektrums für den Rundfunk. Das UHF-Frequenzspektrum zwischen 470 MHz und 694 MHz wird europaweit für digital-terrestrische Rundfunkverbreitung als auch für die Liveproduktionen der Kultureinrichtungen vom Boden- bis zum Neusiedlersee mittels drahtloser Produktionstechnologie genutzt. In den nächsten Jahren wird 5G Broadcast als zukunftsweisende Nutzungsform hinzutreten.“, sagte ORS-Geschäftsführer Michael Wagenhofer.

 

Mit 5G Broadcast ist es möglich, lineare Rundfunkinhalte über die bewährte und ausfallsichere Infrastruktur des Antennenfernsehens direkt und live auf mobile Endgeräte zu übertragen. Dies ermöglicht den Konsum von Rundfunkinhalten immer und überall, da nur ein 5G Broadcast-fähiges Smartphone, Tablet oder anderes Endgerät erforderlich ist. Eine SIM-Karte oder der Zugang zum mobilen Internet sind hingegen nicht notwendig.

 

Quelle: ORS
Hier klicken zum bewerten
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Günstige IPTV-Tarife

Zuhause Fernsehen über das Internet in 4K.
Dchon ab 10 Euro monatlich.
Hier idealen Tarif finden!



Was meinen Sie zum Thema?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Hinweis:

Zunächst werden alle Kommentare einzeln moderiert und freigeschaltet. Wir behalten uns vor Beiträge die nicht direkt zum Thema des Artikels stehen zu löschen. Auch solche, die beleidigen/herabwürdigen oder verleumden oder zu Werbezwecken geposted werden.

1 Kommentar: Das meinen die anderen...

Brocher Köln

Hallo,

Wow, das ist toll! Danke für die Informationen. Machen Sie weiter so!

Viele Grüße,
Brocher Köln