« News Übersicht
08. 01. 2017

Als letzte Hoffnung für die Übertragung der Handball WM hat der Handballverband den PayTV Sender Sky ins Spiel gebracht. Die anfängliche Euphorie mündete doch relativ zügig in der kalten Realität. Zum Bedauern aller TV-Zuschauer, wird die diesjährige Handball WM nicht im Fernsehen ausgestrahlt. Ein Tiefschlag für alle Handballfans, welcher auf vielen Seiten Unmut erzeugt.

Keine TV-Übertragung aber

Ein kleines Trostpflaster gibt es für alle eifrigen Fans des Handballs. Die DKB bietet als Sponsor einen Livestream auf ihrer Webseite. Immerhin etwas, werden sich einige Fans denken. Doch für alle Sender ist dies natürlich in keiner Weise eine akzeptable Lösung. Das kann und darf langfristig gesehen, nicht die Lösung sein. Und dazu kommt die Tatsache, das viele Details der Übertragung auch so knapp vor dem beginnenden Turnier noch nicht geklärt sind. Es steht weder fest, wer kommentiert, noch ist klar, ob die Bandbreite deutschlandweit für einen ausfallsicheren Stream ausreicht. Keine guten Vorzeichen.

Forderung der TV-Schutzliste

Erstmals wird ein solches Event nicht im linearen TV übertragen. Der Sponsor DKB hatte sich kurzfristig und zur Überraschung aller Beteiligten die Rechte an der Übertragung gesichert. Eine Tatsache, welche bei der ARD großen Unmut erzeugt. Sportkoordinator Axel Balkausky fordert die Aufnahme des Turniers in die TV-Schutzliste, um ein solches Debakel zukünftig zu vermeiden. Dann würden alle Spiele der EM oder WM zwingend im frei-empfangbaren Fernsehen zu sehen sein. Vergleichbar wäre diese Vorgehensweise mit der Fußball WM. Aktuell ist dies nicht möglich, da BeIn Sports eine Verschlüsselung via Satellit forderte.

ARD und ZDF gehen leer aus

Die ausbleibende Übertragung der Live-Bilder war schon ein herber Schlag. Doch es kam noch schlimmer. Die beiden Sendeanstalten werden auch in Hinblick auf die Vergabe der Zweitverwertungsrechte leer ausgehen. Dies bedeutet, dass auch ein Zusammenschnitt der Highlights nicht im linearen Fernsehen übertragen werden darf. Eins steht damit schon jetzt fest. Die Rechtevergabe wird auch noch nach dem Turnier für viel Gesprächsstoff sorgen.

 

Quelle: Digitalfernsehen, DKB
Hier klicken zum bewerten
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Günstige IPTV-Tarife

Zuhause Fernsehen über das Internet in 4K.
Dchon ab 10 Euro monatlich.
Hier idealen Tarif finden!



Was meinen Sie zum Thema?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Hinweis:

Zunächst werden alle Kommentare einzeln moderiert und freigeschaltet. Wir behalten uns vor Beiträge die nicht direkt zum Thema des Artikels stehen zu löschen. Auch solche, die beleidigen/herabwürdigen oder verleumden oder zu Werbezwecken geposted werden.


Sei der Erste, der sich zu diesem Thema äußert!