« News Übersicht
19. 04. 2015

Es wäre nicht der erste Internetanbieter, der sich mit „selbstgemachtem“ IPTV die Finger verbrennt, doch 1&1 fährt durch Kooperation mit der Telekom eine andere Strategie. Die bessere, wie uns 1&1-Sprecher Alexander Thieme im Gespräch versichert.

1&1 stärkt sich selbst und die Telekom gleich mit

Mit der Bekanntgabe, ab sofort selbst IPTV anzubieten, sorgte 1&1 Anfang des Jahres für einiges Aufsehen (IPTV-Anbieter.info berichtete). Mit dem Zusatz „provided by Telekom“ sogar noch ein bisschen mehr. Es habe in der Vergangenheit immer wieder Anfragen von Kundenseite gegeben, die sich IPTV bei 1&1 wünschen, erklärt Sprecher Alexander Thieme die Strategie gegenüber IPTV-Anbieter.info. Jetzt könne man „alles von Telefonie über schnelle Internetanschlüsse bis zum Fernsehen aus einer Hand“ anbieten. Die Telekom sei aufgrund der hochwertigen Vorleistungen und dem attraktiven Programmangebot der richtige Partner dafür gewesen, so Thieme weiter. Mit einem Triple-Play Angebot, stärkt 1&1 zweifelsohne sein Profil, mit der Wahl von Telekom statt Vodafone als Partner den Rosa Riesen gleich mit.

Ausführliches Interview mit Pressesprecher

Mehr zum neuen Angebot „1&1 Digital TV“, über Tarife, den zugehörigen Media Receiver, Verhandlungen mit Sky und vieles mehr finden Sie im Exklusiv-Interview mit Sprecher Alexander Thieme.

 

Hier klicken zum bewerten
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Günstige IPTV-Tarife

Zuhause Fernsehen über das Internet in 4K.
Dchon ab 10 Euro monatlich.
Hier idealen Tarif finden!



Was meinen Sie zum Thema?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Hinweis:

Zunächst werden alle Kommentare einzeln moderiert und freigeschaltet. Wir behalten uns vor Beiträge die nicht direkt zum Thema des Artikels stehen zu löschen. Auch solche, die beleidigen/herabwürdigen oder verleumden oder zu Werbezwecken geposted werden.


Sei der Erste, der sich zu diesem Thema äußert!