« News Übersicht

Jan 12 2013

 von: MaDi

Streams kompletter Sender abrufen? Bisher war das legal nur über die Plattform Zattoo möglich. Doch immer mehr Sender erkennen das Potential der Verbreitung ihres kompletten Programms über das Internet. So nun auch das ARD-Hauptprogramm Das Erste: Ab sofort bietet der Sender fast sein komplettes Programm live im Internet an und auch an die mobilen Nutzer wurde dabei gedacht.

Das Erste macht Zattoo obsolet – fast jedenfalls

Wollte man sich bisher mangels eines Kabel- oder Satellitenanschlusses und auch ohne IPTV-Vertrag mit dem Kanal Das Erste versorgen, war das online durchgängig nur auf der Plattform Zattoo möglich. Das Manko: Eine Anmeldung ist notwendig und bei einem Programmwechsel kann man mitunter locker die Toilette aufsuchen oder den Getränkenachschub sichern – die Werbeunterbrechungen können schonmal eine Minute oder länger sein. Startete man einen Anlauf, eine Sendung live in der Das Erste Mediathek zu sehen, musste man schon Nachrichten- oder Magazinliebhaber sein, denn längst nicht alle Sendungen wurden gestreamt. Doch das ist nun Geschichte. Stolz verkündet der Kanal ab sofort via live.daserste.de sein gesamtes Programm im Stream anzubieten. Das ganze Programm? Naja ein paar Ausnahmen gibt es dann doch, wie ARD-Pressesprecher Burchard Röver gegenüber IPTV-Anbieter.info erläutert: „Die Samstag-„Sportschau“ mit Fußball-Bundesliga fehlt noch – spätestens zur Saison 2013/2014 wird das Streaming aber möglich sein. Ausländische Spielfilme, die im Ersten laufen sind ebenfalls nicht als Livestream zu sehen. Momentan können rund 90-95 % aller Sendungen übertragen werden.“ Auch das Magazin Brisant, welches mit allerhand Lizenzmaterial aus dem Kosmos der „Schönen und Reichen“ angefüllt ist, wird es als Stream geben, allerdings nur in Deutschland, fügt Röver an.

„Ein guter Zeitpunkt“

Der Zeitpunkt für den Start des Streams, der auch für mobile Endgeräte optimiert zur Verfügung steht, sei mit Bedacht gewählt, betont Röver. Die „rasante Verbreitung mobiler Geräte und entsprechenden schnellen Internetverbindungen“ habe die Nachfrage nach den bestehenden Angeboten stetig ansteigen lassen. So seien Livestreams bereits seit Start der Das Erste Mediathek angeboten worden, beschränkten sich aber auf Nachrichtensendungen und einige eigenproduzierte Magazine, Talkshows und Spielfilme. In HD ist das neue Angebot allerdings nicht verfügbar, noch nicht jedenfalls. Röver: „Der Aufwand steht im Vergleich zur erwarteten Nutzung noch nicht in einer wirtschaftlich vernünftigen Relation.“ Sechs verschiedene Qualitätsstufen seien bisher verfügbar, für die „am weitesten verbreiteten Internetanschlüsse“.

ZDF in Lauerstellung

Das Zweite wartet offenbar erst einmal ab. ZDF-Pressesprecher Rainer Stumpf verweist gegenüber IPTV-Anbieter.info darauf, dass das ZDF „pro Tag durchschnittlich etwa 7,5 Stunden live“ streamt und man dies weiter ausbauen wolle. Nähere Angaben gibt es bisher nicht. Dafür allerdings der Hinweis: „Aus Rechtegründen können wir nicht alle Programme live im Netz zeigen.“ Bleibt abzuwarten wie lange es dauert, bis das ZDF diese Unstimmigkeiten ausräumen kann, beziehungsweise bereit ist, die entsprechenden Mittel für die Onlinelizenzen aufzubringen. Bis dahin bleibt ja immer noch Zattoo.

Quelle: Das Erste, ZDF

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Top) (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Schlagwörter: , , , ,
Update: 12. Januar 2013

Ihre Meinung zum Thema



Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.






Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz
banner