« News Übersicht

Aug 22 2018

 von: M_Krakowka

Unter dem Codenamen „Frank“, soll Amazon intern an einem Fire-TV-Rekorder arbeiten. Im Gegensatz zu den bisherigen Fire-TV-Sticks und Boxen soll das Gerät physischen Speicher besitzen. Damit wäre das aufzeichnen von Live-TV-Programmen möglich.

Amazon vor dem Einstieg in den DVR-Markt

Der Markt für digitale Videorekorder (DVR) könnte bald Zuwachs bekommen. Laut einem Interview, dass Bloomberg mit einer mit dem Projekt vertraute Person führte, arbeitet Amazon an einem Rekorder. Dieser läuft intern unter dem Projektnamen Frank. Anders als bei den bisherigen Fire-TV Geräten, soll der in Entwicklung befindliche Rekorder physischen Speicher bekommen. Damit grenzt er sich klar von den bestehenden Produkten ab, die nur Streams abspielen, nicht aber aufzeichnen können. Der Hersteller plant wohl, dass es sich dabei um ein Zusatzgerät handelt. Es soll sich drahtlos mit bestehenden Streaming-Geräten verbinden. Um eine nahtlose Integration zu ermöglichen, will Amazon bei dem Erscheinen von Frank das aktuell laufende Fernsehprogramm auf den Fire-TV-Geräten besser hervorheben.

Streaming auf Mobilgeräte geplant

Laut dem Insider könnte es unter Umständen möglich sein, aufgezeichnetes Material auf Mobilgeräte zu streamen. Auf dieser Weise würden die Aufnahmen nicht nur stationär zur Verfügung stehen, sondern könnten wie andere Streaming-Dienste unterwegs auf dem Smartphone angeschaut werden. Die Quelle betont aber, dass sich Amazon intern noch nicht festgelegt hat, ob diese Option auch implementiert wird. Es kann also sein, dass dieses Feature ersatzlos wegfällt oder als Update zu einem späteren Zeitpunkt ausgeliefert wird.

Amazons Engagement durchaus verständlich

Die Wahrscheinlichkeit, dass Amazon sein Portfolio in dem Bereich weiter ausbaut ist durchaus sehr wahrscheinlich. Neben dem Kerngeschäft sind die Fire-TV-Sticks und Boxen ein profitabler Bereich. Im Hintergrund laufen intensive Bemühungen, die entsprechenden Techniken direkt in Fernseher zu verbauen. Dies fiel bei Toshiba bereits auf fruchtbaren Boden. Auch mit Roku Inc. ist Amazon in Kontakt. Diese entwickeln für diverse Hersteller die Software ihrer TV-Geräte.

Weiterführendes

» IPTV Alternativen
» IPTV Anbieter Übersicht

Quelle: Bloomberg

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Top) (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Update: 22. August 2018

Ihre Meinung zum Thema



Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.






Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz

banner