IPTV in Berlin

Möglichkeiten in der Hauptstadt


Fernsehen über den Internetanschluss (IPTV), ist auch in Berlin eine mögliche Option für den TV-Empfang. Die gute Versorgung mit Breitbandanschlüssen liefert ideale Voraussetzungen dafür.

IPTV entwickelt sich seit den Anfängen, im Jahr 2006, immer mehr zu einer ernstzunehmenden Konkurrenz für die Kabelfernseh-Anbieter. Mit der IPTV-Technologie können nämlich auch die DSL-Provider Komplettanschlüsse für Fernsehen, Internet und Telefon vertreiben. Neue Konkurrenz im Markt rund um den digitalen TV-Empfang also.


Warum IPTV?

IPTV-Abonnenten genießen etliche Vorteile, auf die Kabelnutzer verzichten müssen. Darüber hinaus, steht IPTV in Sachen Bildqualität und Sendervielfalt in nichts mehr nach. Die Telekom und Vodafone bieten eine Vielzahl von Sendern und Entertainment-Angebote im hochauslösenden HD oder gar in 3D.


Wer bietet IPTV in Berlin?

In der Landeshauptstadt haben Sie praktisch die frei Wahl, sofern der nötige DSL- bzw. VDSL-Anschluss an Ihrem Wohnort verfügbar ist (siehe unten). In Deutschland gibt es aktuell drei Anbieter für IPTV. Und zwar die Deutsche Telekom (MagentaTV), 1und1 und Vodafone (GigaTV Net). Da diese sich zum Teil stark unterscheiden, empfehlen wir unseren IPTV-Anbieter-Vergleich. Dieser Zeigt Gemeinsamkeiten und Unterschiede in tabellarischer Übersicht auf.  

Verfügbarkeit in Berlin: Wie schnell muss DSL sein?

Hier gibt es unterschiedliche Anforderungen. Wer Vodafone´s GigaTV Net nutzen möchte, sollte mindestens 10 MBit/s anliegen haben. Netto versteht sich, also die Datenrate, die real beim Kunden ankommt. Insbesondere wenn man vorhat, Fernsehen in HDTV zu empfangen, gilt das Maximalprinzip.

Die Telekom stellt etwas höhere Anforderungen, punktet aber auch mit der besten Bildqualität. Ideal für MagentaTV in HD ist ein VDSL-Anschluss mit mindestens 25 MBit je Sekunde. Dann gibt es auch Zugriff auf die HD-Sender. Prinzipiell reicht auch DSL16+ für Entertain in HD, dann aber nur für ein TV-Gerät im Haus! Wer mehr hat, sollte also die 5 € Aufpreis für das schnelle VDSL unbedingt einplanen. Gleichzeitig steigt aber auch der Surfkomfort immens!

1&1 Digital TV gibt es sogar erst ab einem VDSL-Anschluss mit 50 MBit. Zum Empfang von Ultra-HD Sender via IPTV, ist in Zukunft ohnehin VDSL oder Glasfaser Pflicht!


Alternativen

Für den Fall, dass kein DSL bei Ihnen verfügbar sein sollte oder nicht mit genügend Datenrate, bietet die Telekom zwei Alternativen. So wird MagentaTV auch via Satellit angeboten oder auch per Hybrid-Internet, wo LTE mit DSL kombiniert wird.




Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz