Magenta-TV Tarife in der Übersicht

Details zu den Tripleplay-Angeboten von der Deutschen Telekom


Bei Magenta TV (ehemals Entertain) handelt es sich um ein sogenanntes IPTV-Angebot. Das Fernsehsignal kommt also, vereinfacht ausgedrückt, nicht mehr über Kabel, Satellit oder Antenne. Vielmehr erfolgt die Übertragung per DSL-, VDSL-, bzw. Glasfaserleitung. Die Technik wartet mit etlichen Vorzügen in Qualität und Unterhaltungsvielfalt auf!

MagentaTV von der Telekom umfasst als Tripleplay Komplett-Tarif eine Surfflat, Festnetz-Telefonflat und den digitalen TV-Anschluss per IPTV. Das Angebot lässt sich bequem zu den MagentaZuhause-Tarifen hinzu buchen - wahlweise über DSL, VDSL, Glasfaser oder Hybrid als Internet-Basis-Anschluss. Dies ist allerdings auch abhängig vom Breitbandausbau vor Ort. Das superschnelle VDSL oder sogar Glasfaser, gibt es leider erst für ca. 80 Prozent aller Haushalte. Hybrid-Internet, welches DSL und LTE kombiniert, erreicht weit mehr Nutzer. Die Telekom bietet Magenta-TV in zwei Grund-Varianten an, wie wir im Folgenden zeigen.

Tarife und Unterschiede

Die TV-Tarife der Telekom sind nicht gleich auf den ersten Blick überschaubar. Daher haben wir Ihnen eine Übersicht erstellt, um alle Pakettarife und die wichtigsten Optionen besser vergleichen zu können. Die Unterschiede in den Preisen ergeben sich im Wesentlichen aus dem zugrunde liegenden 1) Internetanschluss und den 2) enthaltenen Features.

1) Zur Wahl stehen wie schon angedeutet DSL, VDSL-, Hybrid und Glasfaserzugänge. VDSL bietet Bandbreiten von 50 bis 250 MBit/s, ebenso wie Hybrid-Internet. Glasfaser leistet sogar bis 1000 MBit. Die DSL-Variante bietet im Gegensatz dazu nur relativ bescheidene Datenraten von maximal 16 MBit/s. Diese Leistung ist für eine normale Internetnutzung durchaus ausreichend, für IPTV aber nicht unbedingt ideal.

MagentaTV Receiver

Receiver MR401 für MagentaTV angeschlossen

2) Hier kann man aus der „normalen“ Standard-Variante (Basic) und MagentaTV Smart wählen. Was ist hier anders? Bei Smart gibt es vor allem mehr HD-Sender! Neben den öffentlich-rechtlichen Kanälen, können auch die gängigen privaten Sender, wie RTL HD oder Pro7 HD, empfangen werden. Eine Liste aller Sender finden Sie hier. Die Smart-Version bietet aber auch noch mehr Features, wie "Restart" und Zugang zu RTL+ Premium. Mit Receiver kostet das Paket, statt 10 Aufpreis, 14.95 € mehr pro Monat zum Internet- und Telefonanschluss.


Optional bietet die Telekom noch zwei weitere Pakete an. Diese gleichem dem Smart-Tarif nur dass bei der Variante "Entertain" noch Disney+ mit enthalten ist und bei "Netflix" der gleichnamige US-Streamingdienst.

Spar-Tipp: Bei Bestellaufgabe online hier auf www.telekom.de/magentatv, winken jeden Monat attraktive Rabatte. Jetzt informieren und die aktuellen Vorteile sichern!

Vergleich Magenta TV Basic Magenta TV Smart Magenta TV Entertain Magenta TV Netflix
mit Internetzugang 16 bis 1000 MBit 16 bis 1000 MBit 16 bis 1000 MBit 16 bis 1000 MBit
TV Sender ca. 100 ca. 100 ca. 100 ca. 100
HD-Sender ca. 20 ca. 100 ca. 100 ca. 100
3 parallele Streams nein ja ja ja
Megathek ja ja ja ja
7 Tage Replay ja ja ja ja
Streamingdienste* nein ja ja ja
RTL+ Premium
(früher TVNOW)
nein ja ja ja
Disney+ nein nein ja nein
Netflix nein nein nein ja
zeitversetztes TV ja ja ja ja
Restart ja ja ja ja
auch für mobile Endgeräte nein ja ja ja
Mehrkosten pro Monat 5 € 10 € 15 € 20 €
zum Anbieter
* Streamingdienste wie Sky, Amazon Prime Video zubuchbar

Teuer oder nicht teuer?

Auf den ersten Blick wirken die Tarife relativ hoch. So kostet das günstigste Internet + TV Komplettpaket „Magenta Zuhause S mit Magenta TV Basic“ ca. 45 Euro. Ein genaueres Nachrechnen belehrt einen jedoch des Besseren und zeigt, dass IPTV nicht wirklich teurer als Kabel-TV ist. So enthalten die Magenta-Zuhause-Tarife mit TV bereits alle nötigen Komponenten, die man bei den Kabel-Anbietern einzeln buchen würde. Also eine schnelle Breitband- und Festnetzflat für das deutsche Festnetz (inklusive Telefonanschluss) und den TV-Anschluss der neuesten Generation. Mit Funktionen, wie etwa Timeshifting (pausieren des laufenden Programmes), Restart, Programm-Manager und elektronischem Programmführer.

Ein gleichwertiger Internetzugang mit beispielsweise 50 MBit samt Telefonflatrate, kostet bei den Kabelprovidern ca. 30 Euro im Monat. Hinzu kommen die Kabelgebühren für digitales Fernsehen. Am Beispiel von Vodafone Kabel ergibt sich dann folgendes Rechenbeispiel:

Internetflat & Telefonflat
+
Kabel Grundgebühr*
= Tripleplay-Anschlussgebühr
29,99 €
+
14,99 €
= 45,98 €


(*da Vodafone GigaTV Cable 14,99 €). Ein vergleichbares Paket von der Telekom, also MagentaZuhause S + TV, kostet aktuell ebenfalls 39,95 Euro monatlich und bietet einige interessante Features mehr. Für 1&1 TV zahlt man (ab) 39,98 € im Monat!



Telekom TV + MagentaZuhause im Überblick:


  • DSL2+ Anschluss mit 16000 KBit/s (oder höher)
  • Internetflatrate
  • bei MagentaTV Smart 100 HD-Sender
  • Telefonflatrate für das deutsche Festnetz
  • T-Net-Anschluss bereits inklusive (IP)
  • mit MR401/MR201 oder TV-Box ready für Ultra HD
  • rund 180 frei verfügbare TV-Programme
  • über 60 weitere Pay-TV-Sender hinzubuchbar
  • Fernseh-Highlights im TV-Archiv bzw. der TV-Mediathek
  • Zugriff auf Onlinevideothek
  • wahlweise mit Disney+ oder Netflix zum Vorzugspreis
  • Digitaler Videorekorder
  • zeitversetztes Fernsehen (Timeshift)
  • Restart-Funktion
  • Bundesliga via Sky oder DAZN hinzubuchbar
  • auch mobil an Smartphone oder Tablet nutzbar (nicht im Basic-Tarif)
  • internationale Sender in russischer, polnischer, türkischer und italienischer Sprache zubuchbar
  • Preis: ab 39.95 € im Monat

Magenta TV App oder Stick

Seit Herbst 2018 gibt es den TV-Anschluss auch, wenn man kein Internetzugang bei der Telekom bucht. Man spricht dann auch von Over the Top (OTT-TV). In der OTT-Variante benötig man zudem keinen IP-Receiver sondern steuert und empfängt alles per App oder Magenta-Stick.



Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info