IPTV Global Forecast Report – Interview mit Gary Schultz


Gary Schultz
Deutschland, wohin entwickelst Du Dich? IPTV-Anbieter.info befragte nicht das Orakel von Delphi, sondern den IPTV Experten Garry Schultz aus San Jose. Garry Schultz ist der Gründer und Geschäftsführer der MRG Multimedia Research Group, kurz MRG. MRG ist ein unabhängiges Beratungsunternehmen mit Sitz im Silicon Valley in Kalifornien.

Es hat sich durch Analysen im Markt der digitalen Medien und der Finanzindustrie einen Namen gemacht hat. Seit Schultz das Unternehmen im Jahre 1990 gegründet hat, konnten Kunden wie AT&T, Apple, IBM, Intel oder Microsoft gewonnen werden. Als Experte ist seine Meinung gefragt, sei es beim Wall Street Journal, Forbes, in der Information Week oder auch als Redner an verschiedenen Branchen Konferenzen.


Alle sprechen von Rezession doch der IPTV Markt explodiert

Im März hat MRG den “Global IPTV Market Leaders Report” veröffentlicht. Dieser trackt die Top 100 globalen Firmen, welche mehr als 700 IPTV Service Provider weltweit versorgen. Der Bericht beinhaltet die neuesten Informationen über aktuelle IPTV-Installationen auf der ganzen Welt und Prognosen hinsichtlich IPTV-Abonnenten, Dienstleistungen und Marktentwicklung von 2009 bis 2013. Folgende Grafik aus dem Report veranschaulicht, dass das IPTV Marktpotential sich in den nächsten 5 Jahren fast verdreifachen wird! Source:

Copyright © 2009 MRG, Inc.


Das IPTV Ökosystem wird von MGR in sechs Märkte unterteilt, welche im Report abgedeckt werden.

  • Access Systems
  • Video Headends
  • Video-on-Demand
  • Set-top Boxes
  • Middleware
  • Content Protection/Digital Rights Management (CP/DRM)

Frankreich, die grosse Nation, ist ganz vorne mit dabei – und Deutschland?

Wir wollten von Schultz wissen, wie sich die Lage heute präsentiert. „Wenn es um IPTV geht, dann hat Europa die Nase gegenüber den USA klar vorne – obwohl der Markt in Europa fragmentiert ist, denn jedes Land hat seine eigene Historie. Die Franzosen als Beispiel gehören heute zu den führenden Nationen weltweit, was die IPTV Penetration angeht.“

In 5 Jahren werden Europa und Nordamerika einen grossen Anteil am weltweiten Umsatz ausmachen, obwohl der asiatische Markt am schnellsten wächst. Der Grund liegt darin, dass in China und Indien der durchschnittliche wertmäßige Umsatz pro Benutzer sehr gering ist.

Doch wie steht es konkret um Deutschland? „Die Kabelnetze waren immer sehr stark in Deutschland. Deren Betreiber haben es jedoch verschlafen, in den letzten Jahren in neue Technologien zu investieren – im Gegensatz zu den Telcos, welche ihre Netze aufrüsten und Kunden gewinnen.“ Nichtsdestotrotz, es sei schwierig die Kunden für Premium Dienste zur Kasse zu bitten.

Das gleiche sei in den USA zu beobachten, die zwei großen Telcos AT&T und Verizon schliessen dieses Jahr jeder für sich mindestens eine Million neue Verträge mit Kunden für ihre IPTV Dienste ab! Die traditionell gut positionierten Kabelnetzbetreiber haben erkannt, dass sie ihre Core Architektur in den nächsten Jahren auf das Internet Protocol (IP) umzustellen müssen.

Ein letzter Rat an die deutschen Kabelnetzbetreiber? „Investieren! Es wird nicht einfach, bezahltes Video on Demand in die deutschen Stuben zu bringen, aber jetzt ist der Moment es zu versuchen.“

Wir bedanken uns bei Herrn Gary Schultz für das Interview.


Weiterführendes zum Thema IPTV

» Interview mit Robert Seeliger vom Frauenhofer Institut

» IPTV-Anbieter in Deutschland

» IPTV-Alternativen



Quelle: Bilder Pressearchiv und Diagramm mrgco.com © MRG, Inc.


Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz