Torsten Peters , Alice: „Thema Entertainment wird in 2011 eine wichtige Rolle spielen!“


Bei Alice bewegt sich was! Nach der Übernahme von HanseNet (beheimatet Marke Alice) durch die Telefónica o2 Germany Anfang 2010, steckt der Konzern nun voller Pläne: Im nächsten Jahr möchte er sein IPTV-Angebot aufrüsten. Torsten Peters, Head of Content IPTV & VoD, wird uns einen kleinen Einblick gewähren.

„Content“ ist Torsten Peters Stärke. Nach seinem Studium der Kommunikations- und Wirtschaftswissenschaften arbeitete der 47 jährige etliche Jahre als TV-Journalist, er kennt sich aus mit den inhaltlichen Belangen der Fernsehkonsumenten. Zu den wichtigsten Etappen seiner beruflichen Laufbahn gehörte bisher die Studioleitung für Sat.1 in Berlin. Im Anschluss verschlug es ihn in ins Ausland: Als Vice-Präsident sammelte er bei einem US-amerikanischen Fernsehanbieter Erfahrungen. Seit 2001 ist der Norddeutsche wieder in heimischen Gefilden und betreut als Head of Content die IPTV- und Video on Demand-Belange von HanseNet/Alice (jetzt O2) in Hamburg.

IPTV-Anbieter: Vorab vielen Dank, Herr Peters, für das Interview. Zur Sache: 2011 wird das Entertainment-Jahr bei Alice, auf welche Content-Veränderungen kann sich der Kunde freuen?

Torsten Peters: Wir werden die Anzahl unserer HD-Kanäle, auch im PAY TV Bereich, ausbauen. - HD TV ist ein nachhaltiger Treiber und im IPTV Segment ist in Sachen HD noch längst nicht alles ausgereizt.

IPTV-Anbieter: Wie steht es speziell für Sportfans, würden Sie uns schon Details über das Sportprogramm verraten?

Torsten Peters: Zu laufenden Verhandlungen können wir uns nicht äußern. Nur soviel: Premium-Sport ist wichtig, aber er muss bezahlbar sein. Deshalb macht es zurzeit aus unserer Sicht nur Sinn, wenn man sich mit einem kompetenten Partner zusammen tut.

IPTV-Anbieter: Wann wird die dritte Dimension Alice TV erreichen?

Torsten Peters: 3D ist wichtig, aber zurzeit noch nicht erste Bürgerpflicht. Dass es aber bei entsprechender Marktreife auch bei Alice seinen Platz finden wird, ist selbstverständlich.

IPTV-Anbieter: Sie denken darüber nach, ihre Hardware-Architektur zu optimieren, können Sie uns Details nennen?

Torsten Peters: Wir verbessern laufend unser Angebot, wobei wir die Wünsche und Ansprüche unserer Kunden in den Fokus stellen. Neben technischen Optimierungen, wie z.B. die Geschwindigkeit der Hardware, geht es auch darum, die Set-Top Boxen für zukünftige Erweiterungen wie APPs und weitere interaktive Elemente auszurüsten. Auch Hybrid ist eine mögliche Spielvariante, insbesondere in wenig erschlossenen DSL-Gebieten, um die Reichweite zu erhöhen. In so fern analysieren auch wir zurzeit diese Option.

IPTV-Anbieter: Nach der Übernahme von HanseNet beheimatet O2 das IPTV-Angebot von Alice. Wie sollen die bereits vorhandenen IPTV-Strukturen von Alice für das O2-IPTV-Vorhaben genutzt werden?

Torsten Peters: Das Thema Entertainment wird in 2011 eine wichtige Rolle spielen. Wir werden sowohl inhaltliche (neue HD Kanäle, mehr interaktive Elemente, etc.) Ergänzungen vornehmen als auch den Ausbau der generellen Verfügbarkeit des Angebots vorantreiben.

IPTV-Anbieter: Wie kann Ihr neues Angebot gegenüber dem Entertain Paket der Telekom und dem bald auf dem Markt drängenden Vodafone TV punkten?

Torsten Peters: Alice Entertainment bietet ein schon jetzt sehr umfangreiches Angebot zu einem unvergleichlich günstigen Preis. Im nächsten Jahr werden wir noch mehr aktuellere Filme und Nischen-Content anbieten. Zudem ist der Ausbau des HDTV Angebots und die Implementierung von attraktiven APPs geplant.

IPTV-Anbieter: Im März diesen Jahres verriet uns Ihr Kollege Florian Knust, dass Sie vor allem die Erfahrungen, die Telefónica mit seinem IPTV-Produkt im Ausland gesammelt hat, in ihr Projekt einfließen lassen wird. Welche konkreten Erkenntnisse haben Ihnen bisher helfen können?

Torsten Peters: Das ist nach wie vor richtig. Der Austausch mit Kollegen aus den verschiedenen Telefonica Ländern ist eine ungemeine Bereicherung, die zur Befruchtung gerade bei den innovativen Produkten wie IPTV beiträgt. Wann erste Ergebnisse dieser Zusammenarbeit für die Kunden sichtbar sind, ist aktuell schwer einzuschätzen.

IPTV-Anbieter: Thema LTE: O2 ersteigerte im April diesen Jahres Frequenzen der Breitbandverbindung für LTE. Sehen Ihre Pläne vor, dass IPTV-Angebot auch smartphone-tauglich zu machen, quasi ein IPTV für unterwegs zu kreieren?

Torsten Peters: Als großer Mobilfunkanbieter liegt es natürlich auf der Hand, dass unsere jetzige Entertainment Offer, zumindest in Teilen, auch über die mobile devices angeboten werden. Hier steht der Zeitplan aber noch nicht fest.

IPTV-Anbieter: Ab wann können wir die überarbeitete Version in unseren Wohnzimmern begrüßen?

Torsten Peters: Einen konkreten Zeitpunkt können wir heute noch nicht nennen.

IPTV-Anbieter: Vielen Dank Herr Peters für das interessante Interview!


Weiterführendes:
» Alice HomeTV in der Übersicht
» IPTV Anbieter im Vergleich
» IPTV Vorteile im Überblick

Bild: © Torsten Peters, Leiter Content Management bei Alice/HanseNet


Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz