Interview zum neuen 1und1 Digital TV: „Können wir unseren Kunden nun selbst alle Dienste [...] aus einer Hand anbieten"


Peter Manderfeld, 1&1
12.01.2018; Bereits im September 2016 konnten wir ein Interview mit dem verantwortlichen Pressesprecher von 1&1 organisieren. Damals ging es um den Start der ersten Version des IPTV-Dienstes von 1&1, zuvor als Resale-Produkt der Telekom. Nun, Anfang 2018, startete der Internetprovider eine Eigenentwicklung mit vielen Neuerungen. Wir wollten wissen, was hat sich geändert und wieso kam es nun doch zur Entwicklung eines eigenen IPTV-Angebots. Zudem gehen wir drängen Fragen nach, wie was ist mir Sky, kann ich neue Receiver zukaufen und wie steht es um eine Onlinevideothek?

IPTV-Anbieter.info: Zum Jahreswechsel wurde das IPTV-Angebot „1&1 Digital TV“ komplett überarbeitet. Auf welche Neuerungen können sich Interessenten freuen und welche Vorteile gibt es?

Peter Manderfeld: 1&1 Digital-TV ist das neue, cloudbasierte 1&1 IPTV-Produkt. Mit 1&1 Digital-TV bieten wir unseren DSL-Kunden die Möglichkeit, Fernsehen über das Internet zu empfangen. Neben linearem TV werden Komfortfunktionen wie Aufnahme, Pause, Instant-Restart und Catch-Up komplett in der Cloud realisiert. 1&1 Digital-TV wird entweder per LAN oder WLAN über die 1&1 TV-Box oder per WLAN auf dem Tablet oder Smartphone (Android/ iOS) genutzt. Zudem sind native Apps für Fire TV und Apple TV verfügbar und auch auf Laptop, PC oder Mac kann 1&1 Digital-TV via Web-Browser aufgerufen werden. Das Basispaket von 1&1 Digital-TV bietet bis zu drei TV-Streams, die gleichzeitig genutzt werden können, und enthält rund 90 frei empfangbare Sender. Öffentlich-rechtliche Sender sind dabei bereits in HD enthalten.



IPTV-Anbieter.info: Knapp 2 Jahre nach der Einführung von „1&1 Digital TV powered by Telekom“ geht 1&1 nun eigene Wege in puncto IPTV. Wie kam es zu der Entscheidung und was waren die Hintergründe, die Kooperation mit der Telekom aufzugeben?

Peter Manderfeld: Mit dem neuen IP-TV Produkt „1&1 Digital-TV“ können wir unseren Kunden nun selbst alle Dienste, angefangen bei Telefonie und Internet über Mobilfunk bis hin zu TV, aus einer Hand anbieten und das Produkt in Bezug auf Inhalt, Form und Funktionen selbst gestalten. Wir vertiefen so nicht nur unsere Wertschöpfung und verbessern unser Angebot, sondern können unseren Kunden als Komplettanbieter auch einen noch exzellenteren Kundenservice bieten.


IPTV-Anbieter.info: Müssen Bestandskunden des „alten“ Angebots „powered by Telekom“ nun umstellen oder können diese unbegrenzt im Vorgängertarif bleiben?

Peter Manderfeld: Die Vermarktung von Digital TV – provided by Telekom wurde zeitgleich mit der Einführung von 1&1 Digital-TV eingestellt. Die IPTV-Verträge von Bestandskunden sind in einer Übergangszeit bis Ende 2018 weiterhin wie gewohnt verfügbar. Kunden, die künftig 1&1 Digital-TV nutzen möchten, können aus ihrem bisherigen Tarif in einen 1&1 DSL 50 oder 1&1 DSL 100 Tarif wechseln und in diesem Zuge 1&1 Digital-TV dazu bestellen.


IPTV-Anbieter.info: Im neuen 1&1 Digital TV wurden viele Funktionen, wie zum Beispiel Aufzeichnungen, in die Cloud verlegt. Was verspricht sich 1&1 von diesem Schritt?

Peter Manderfeld: Zusatz-Features wie Aufnahme, Pause-Funktion und Instant-Restart werden komplett über die Cloud abgewickelt und bieten dem Kunden so die größtmögliche Flexibilität in der Nutzung dieser Funktionen, ohne an zusätzliche Hardware gebunden zu sein.


IPTV-Anbieter.info: Einige Nutzer könnten unserer Ansicht nach Bedenken in puncto Datenschutz haben, wenn alle Aufzeichnungen beim TV-Anbieter in der Cloud lagern und sich so prinzipiell noch einfacher Sehgewohnheiten analysieren lassen. Sind solche Ängste berechtigt und wie tritt 1&1 dem entgegen?

Peter Manderfeld: Es gibt keinen Grund für Bedenken. Die Cloud-Server entsprechen strengen Sicherheits- und Datenschutzbestimmungen. 1&1 hat keinen Zugriff auf die vom Endkunden gespeicherten Inhalte.

1und1 Digital TV Box

IPTV-Anbieter.info: Offensichtlich ist es aktuell beim neuen „1&1 Digital TV“-Paket noch nicht möglich, Sky hinzu zu buchen? Ist dies in Zukunft geplant?

Peter Manderfeld: Es ist konkret geplant, Sky verfügbar zu machen. Wir befinden uns dazu bereits in Gesprächen. Einen Termin kann ich Ihnen aber noch nicht nennen.


IPTV-Anbieter.info: Auffällig ist, dass es kein eigenes Video on Demand Angebot gibt. Sowohl die Telekom, als auch Vodafone bieten ihren IPTV-Kunden seit jeher eine eigene Onlinevideothek. Wird daran gearbeitet oder setzt 1&1 künftig nur auf externe Partner wie Maxdome?

Peter Manderfeld: In erster Linie ist die Einbindung von Drittanbieter-Diensten vorgesehen. Verschiedene Mediatheken der TV-Sender wie etwa ARD und ZDF sowie Apps wie zum Beispiel YouTube und das VoD-Angebot von maxdome sind bereits bei der 1&1 TV-Box mit an Bord. Selbstverständlich werden wir unser 1&1 Digital-TV immer wieder auf den Prüfstand stellen, um unser Angebot im Sinne des Kunden zu verbessern. Insofern prüfen wir natürlich auch die Möglichkeit zukünftig vielleicht einen eigenen VoD-Service anbieten zu können.


IPTV-Anbieter.info: Mit der neuen 1&1 TV-App lassen sich Aufzeichnungen und laufende Sendungen auch auf mobilen Endgeräten verfolgen. Momentan wohl ausschließlich im (eigenen?) WLAN!? Wäre künftig auch eine Nutzung per Mobilfunk, sprich LTE, denkbar?

Peter Manderfeld: 1&1 Digital-TV kann zurzeit auf mobilen Endgeräten im Heimnetzwerk genutzt werden. Wir arbeiten aktuell an einer To-Go-Option. Der Kunde kann dennoch außerhalb seines heimischen Netzwerks Aufnahmen über die 1&1 TV-App programmieren und diese dann später zu Hause anschauen.



IPTV-Anbieter.info: Die 1&1 TV-Box verfügt auf der Rückseite über zwei USB-Ports. Lassen sich darüber auch lokal Aufnahmen auf externen Speichermedien vornehmen? Laut Hersteller (ABOX), ist dies beim Modell 42 zumindest möglich.

Peter Manderfeld: Das ist nicht möglich. Stattdessen können Kunden die komfortable Cloud-Recording Funktion nutzen, um Sendungen aufzuzeichnen. Im Basispaket ist bereits ein Speicherpaket enthalten, das Platz für bis zu 10 Stunden Aufnahmen bietet. Damit ist gewährleistet, dass die Aufnahmen auf allen Geräten und nicht nur auf dem USB-Stick verfügbar sind.



IPTV-Anbieter.info: Was ist, wenn ein Kunde mehrere TV-Geräte im Haushalt versorgen möchte, können weitere TV-Boxen nachbestellt werden und was kosten diese?

Peter Manderfeld: Weitere TV-Boxen können für 129,99 Euro pro Stück nachbestellt werden. Unabhängig davon kann 1&1 Digital-TV auf bis zu drei Geräten gleichzeitig genutzt werden, wobei für jedes Gerät ein eigener Stream bereitgestellt wird.


IPTV-Anbieter.info: In einschlägigen Foren wird bereits kritisiert, dass 1&1 TV mit HD-Option und Cloud-Recording fast 20 € monatlich kostet und damit teurer ist als EntertainTV Plus. Worin begründet 1&1 diesen Aufpreis?

Peter Manderfeld: Ein Vorteil ist sicherlich der Multi-Device-Ansatz von 1&1 Digital-TV. Diese Hardware-unabhängige Nutzungsmöglichkeit bietet eine hohe Flexibilität für den Kunden und ist bei uns bereits kostenlos inklusive. Darüber hinaus setzen wir auf innovative Cloud-Technologie mit gratis Speicher für 10 Stunden Aufnahme im Basispaket.



IPTV-Anbieter.info: Darf man davon ausgehen, dass es künftig weitere Features, Sender und Neuerungen geben wird?

Peter Manderfeld: Auf jeden Fall. Wir arbeiten permanent daran 1&1 Digital-TV noch besser und attraktiver für unsere Kunden zu gestalten. Dabei geht es unter anderem um weitere Pay-TV-, aber auch zusätzliche Regional-Sender. Wir stehen hierzu aktuell bereits mit den entsprechenden Senderpartnern in Kontakt. Außerdem befassen wir uns mit Neuerungen im Bedienkonzept für 1&1 Digital-TV.

Peter Manderfeld:

IPTV-Anbieter.info: Vielen Dank Herr Thieme für das aufschlussreiche Interview!

Weiterführendes:

» alles über IPTV von 1&1 erfahren

Portraitbild: Peter Manderfeld - © mit freundlicher Genehmigung Peter Manderfeld, 1&1 Internet AG
Receiver und Mann vor TV: 1&1 Internet AG
Pärchen vor TV: © ake1150 - Fotolia.com


Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz