"IPTV" über den PC

So holen Sie sich das Programm auf den Computer


Es gibt zwei mögliche Varianten, IPTV zu nutzen. Der reguläre Weg führt natürlich über Ihren ganz normalen Fernseher. Doch auch am PC oder Tablet lässt sich übers Internet fernsehen. Diverse Quellen bieten einen bunten Mix aus privaten Clips, Musikvideos, Filmen oder TV-Ausschnitten. Prominente Beispiele sind Youtube oder die Mediatheken der TV-Sender.

Daneben gibt es noch zahlreiche WebTV-Angebote im Netz. Diese widmen sich meist einem speziellen Spartenthema, wie z.B. Kochen oder Reiten. Darüber hinaus natürlich Nachrichten, Börseninfos, Musikvideos u.v.m.. Charakteristisch bei diesen ist, dass es in der Regel kein lineares Sendeprogramm gibt und schon gar nicht 24 Stunden lang. Vielmehr bieten diese Seiten einzelne Beiträge in Reihe gesendet oder per Abruf.

Einzig „Zattoo“ stellt eine positive Ausnahme dar und liefert das Live-TV-Programm auf den PC oder mobile Endgeräte (Tablets/Smartphones). Der Nutzer erhält beispielsweise per Browser Zugriff auf über 75, maßgeblich öffentlich-rechtliche, TV-Sender. In der Basisvarianten kostenlos, da werbefinanziert. Das macht Zattoo einzigartig. Über Smart TVs oder externe Geräte (Receiver oder Bluray Player), kann das Angebot auf dem TV-Geräten genutzt werden.

Screenshot Ausschnitt: Zattoo Live-TV Programmübersicht. Ein Klick und los gehts...



IPTV vs. Web-TV - eine Frage der Definition

Per Definition handelt es sich eigentlich um WebTV, wenn der Computer genutzt wird. Jedoch werden im allgemeinen Sprachgebrauch beide Ausdrücke oft verquickt. IPTV bedeutet eigentlich, dass Fernsehen in hoher Bild- und Tonqualität mittels eines kontrollierten (geschlossenen) Netzwerkes über das Internet übertragen wird. "Kontrolliert" bedeutet, dass die Nutzung des TV-Angebotes nicht öffentlich zugänglich ist, daher wird im englischen auch von "Secure IPTV" gesprochen. Ähnlich wie bei Kabel-TV, benötigen Sie daher einen Anbieter und einen Nutzungsvertrag. Was vor einigen Jahren mit dem Telefonieren via Internet begann (VOIP) und heute bereits Millionen Menschen nutzen, schickt sich nun an, auch die heimischen Flimmerkisten zu erreichen. Mitte 2017 gab es in Deutschland bereits über 3,6 Million IPTV-Abonnenten. Die meisten entfallen dabei auf das IPTV-Angebot "Entertain" von der Telekom sowie 1und1 TV provided by Telekom. Zu Vodafones TV-Angebot gibts bisher keine Nutzerzahlen.

IPTV von der Telekom, 1&1 oder Vodafone am PC nutzen!

Wir werden oft gefragt, ob dies möglich ist. Es gibt tatsächlich auch die Möglichkeit, das IPTV-Signal beider Anbieter zum PC zu streamen. Lesen Sie dazu hier unser Spezial - IPTV-Sender am PC.


EntertainTV mobil

Seit Juli 2016 bietet die Telekom für Entertainkunden noch eine weitere, interessante Möglichkeit. Mit "EntertainTV mobil" für unterwegs, kann man nun auch an tragbaren Endgeräten fernsehen. Das Programm wird wahlweise auf einen Tablet-PC oder Smartphone wiedergegeben. Mittlerweile funktioniert das "to go"-Angebot auch mobil per LTE oder UMTS. » hier mehr zu Entertain TV Mobil



WebTV-Angebote der Fernsehsender

Praktisch alle Fernsehsender, stellen einen Großteil der TV-Inhalte heute auf Abruf via Internet zur Verfügung. Sowohl öffentlich-rechtliche, als private Fernsehsender, haben den Trend seit Jahren erkannt. In den sogenannten Mediatheken finden sich Sendungen der letzten Wochen auf Abruf. Medienexperten stellen zunehmend fest, dass Streaming Angebote parallel (twa über Tablets oder Smartphones) zum klassischen Fernsehen genutzt werden und somit konkurriert. Stichwort Second Screen. Außerdem lässt sich eine wachsende Konvergenz von Internet und TV untereinander beobachten. Die Hintergründe sind vermeintlich naheliegend. In der modernen, schnelllebigen Zeit ist es für viele von Vorteil, dass Sendungen und Inhalte dann konsumiert werden können, wenn man selbst Zeit hat und nicht der Sender. Bei Jugendlichen zwischen 18 und 24 Jahren erfreut sich TV am Computer oder Smartphone der anteilig größten Beliebtheit. » WebTV Angebote der TV-Sender


Vorteile und Nachteile von WebTV zum klassischen TV:

  • in der Regel kostenlos,
  • keine Set-Top-Box oder TV-Gerät nötig,
  • damit Kostenersparnis und keinerlei Einrichtung nötig,
  • mobiler Empfang möglich (Laptop, Smartphone, Tablet),
  • theoretisch weltweiter Empfang --> ideal zum Sprachen lernen,
  • viele spezielle Spartensender
    (Regionalsender, Musiksender für den speziellen Geschmack u.v.m.).






Nachteile:

  • noch recht begrenztes Sende- bzw. Inhaltsangebot,
  • selten lineares Programm wie PRO7, RTL,... (außer bei Zattoo),
  • schnelles DSL oder Mobilfunkzugang nötig -> möglichst mindestens 2 MBit/s,
  • kein bequemes zappen wie am Fernseher möglich (außer Zattoo),
  • teils noch mäßige Bildqualität,
  • internationale Angebote oft für "ausländische" Surfer gesperrt.

Voraussetzung für WebTV am PC - Was benötige ich?

a) Grundvoraussetzung ist selbstverständlich einen relativ modernen PC oder Laptop. Dieser sollte mindestens über einen Dual-Kern Prozessor mit 1,5 GHz und 2 GB RAM verfügen. Zudem empfiehlt sich als Betriebssystem Windows 7 oder moderner. Die meisten Angebote lassen sich natürlich auch über Smartphones oder Tablets nutzen.

b) Ein möglichst schneller Internetzugang stellt die zweite Voraussetzung für Web-TV dar. Mobil per HSDPA oder LTE, bzw. stationär per DSL, VDSL oder Kabel. Hier finden Sie eine Übersicht der größten DSL-Anbieter. Sollte bei Ihnen im Umfeld kein Breitband-Internet verfügbar sein, könnte das sogenannte "LTE" eine Lösung versprechen. Per LTE gibt es in immer mehr Gebieten bundesweit eine schnelle DSL-Ersatzlösung mit bis zu 100 MBit/s - mobil sogar mit maximal 400 MBit/s.

c) Zu guter Letzt, benötigen Sie ggf. bei einigen Anbietern eine Playersoftware zur Darstellung. Zu empfehlen sind hier der Mediaplayer von Microsoft (auf Windows-Rechnern vorinstalliert) oder der hervorragende VLC-Player. Extra installieren müssen Sie jedoch meistens nichts. Moderne Browser haben die nötigen Voraussetzungen bereits vorinstalliert oder empfehlen bei Bedarf die Installation eines passenden Zusatz-Plugins.

Sind alle Voraussetzungen geschaffen, können Sie mit unserer WebTV-Senderliste loslegen. Des weiteren finden Sie hier eine Übersicht an Software und Videoportalen.




Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info