Zattoo TV

Kostenlos und einfach übers Internet fernsehen!


Zatto
Zattoo ist ein innovativer Service, der TV zum Empfang via Internet bietet. Und zwar echtes Live-Fernsehen, wie über Kabel oder Satellit. Ende 2017 zählte der Anbieter bereits über 2 Millionen aktive Nutzer im Monat. Fernsehen ist per Zattoo dabei nicht nur am PC möglich, sondern auch am TV-Gerät oder mobil am Smartphone und Tablet. Im Folgenden wollen wir Ihnen die Möglichkeiten des innovativen TV-Dienstes vorstellen. Welche Sender gibt es und was kostet das eigentlich?

Sender auf Zattoo in Deutschland

Die wohl interessanteste Frage ist die nach der Sendervielfalt, die Zattoo bietet. In Deutschland umfasst das Spektrum über 79 empfangbare TV-Sender inklusive elektronischem Programmführer (EPG). Optional lässt sich dieses kostenlose Grundangebot aber noch weiter ergänzen. Gegen eine geringe monatliche Gebühr, können auch HD-Sender (HiQ), diverse Pay-TV-Kanäle (bspw. Animal Planet) oder ausländische Programme hinzugebucht werden. Und so sieht das aktuelle Angebot aus:

Fernsehen mit Zattoo am Tablet

Kostenlose Inklusiv-Sender:

ARD (HD), ZDF (HD), arte (HD), KIKA (HD), sport1, DMAX, Comedy Central, TLC, N24, Tele5, Nickelodeon, VIVA, 3sat, phoenix, NDR, MDR, WDR, BR, SWR, HR, RBB, SR, RadioBremen TV, zdf_neo, Tagesschau24, ONE, ZDF Info, Alpha, H2D, Welt der Wunder, Ric, eo-TV, Sonnenklar TV, Spiegel TV, healtv.tv, blizz, Family TV, Fashion TV, Deluxe Musik, TIMM, 123TV, QVC, QVC Beauty && Style, Pearl.TV, Bibel.TV, ORF2 Europe, SRF Info HD, CNN, France 24, Bloomberg, R1, SONLife, GOD Channel, TVE International, Canal24 Horas, RT Doc, 24-TV und VISIT-X.tv.

* NDR jeweils in den regionalen Ausprägungen Hamburg, Schleswig Holstein und Mecklenburg Vorpommern ** WDR in den regionalen Versionen Aachen, Bielefeld, Bonn, Dortmund, Düsseldorf, Duisburg, Essen, Münster, Siegen und Wuppertal.

Was auffällt ist, dass bis dato leider kaum private Sender im Gratis-Angebot enthalten sind. Viele sträuben sich nach wie vor gegen derlei Konzepte, andere lassen sich nur gegen Gebühr aufschalten, was Anbieter wie Zattoo veranlasst, kostenpflichtige Premiumpakete zu schnüren. Auch hochauflösende Bildqualität gibt’s nicht umsonst, mit der Ausnahme der 4 oben genannten ÖR-Sender. „Zattoo HiQ“ bietet ab rund 10 Euro monatlich dutzende Sender in HD-Bildqualität, die wichtigsten Kanäle der Privaten und ohne hauseigene Werbung.

Fernsehen in HDTV via Zattoo

Seit einigen Jahren können sich Nutzer auch über echte HD-Sender bei Zattoo freuen. Gleich 35 Sender speisen die Betreiber seither als Live-TV ins Netz. FullHD mit 1080p gibt es aber leider noch nicht. Die Auflösung beträgt 720p bei immerhin 50 Bilder pro Sekunde. Der HD-Stream belegt dabei ca. 5 MBit/s (SD ~ 3 MBit), so dass ein flotter Anschluss mit wenigstens 6 MBit netto empfehlenswert ist. Die Schweizer Kanäle sind jedoch nur im Heimatland der Eidgenossen zu sehen.

Zattoo HiQ-Sender Liste:

Pro Sieben, Sat1, Kabel1, Sixx, Sat1.Gold, ProSieben Maxx,
Die Sender RTL, Vox, RTL2, Super RTL, RTL PLus, RTL nitro, ntv, Toggo plus - je nur via LAN o. WLAN

HD-Sender:
ARD HD, ZDF HD, Sport1 HD, TLC HD, Comedy Central HD, VIVA HD, Sport1 HD, Tele5 HD, KIKA HD, 3sat HD, arte HD, phoenix HD, NDR HD, mdr HD, WDR HD, BR HD, SWR HD, hr HD, rbb HD, One HD, tagesschau24 HD, zdf.info HD, zdf_neo HD, rbb HD, mdr Sachsen Anhalt HD, mdr Thüringen HD, Fashion TV HD CNN HD, und 123.TV HD.





Premium TV Sender und fremdsprachige Angebote

Zattoo Plus bietet für 9,90 € im Monat noch einige Programme, die sonst nur per Pay TV empfangbar sind: Premium Sender: Pro7 FUN, Kabel1 Classics, Sat1 Emotions, Auto Motor Sport, Planet, Deutsches Musikfernsehen, Blue Hustler, FIX & FOXI, SportDigital HD, Spiegel TV Wissen, RCK.TV, Fuel TV und JukeBox

Des Weiteren finden sich noch diverse ausländische Sender bzw. Sprachpakete. Und zwar in Polnisch, Türkisch, Kroatisch und Bosnisch.


Interview von iptv-anbieter.info mit Zattoo

Wir haben 2014 mit CEO Dr. Nick Brambring über die neusten Entwicklungen und Pläne bei Zattoo gesprochen. Auch die jüngste Preiserhöhung war Thema unserer Fragen. » zum Interview


Restart - innovative TV-Funktion

Seit Anfang 2017 bietet Zattoo für zahlende Kunden eine ganz besondere neue Funktion namens "Restart". Diese ist bislang vor allem Telekomkunden mit "Entertain Plus" vorenthalten. Besonders da sich die TV-Sender mit entsprechenden Lizenzen bislang schwer tun. Einige Sender bieten schon Restart. Dabei lassen sich schon angefangene Sendungen nochmal von Vorne starten. Also praktisch wie bei einer DVD. Interessant vor allem, wenn man beim Zappen durch das TV-Programm etwas interessantes entdeckt und merkt, dass die Sendung schon 30 Minuten läuft und man die Hälfte verpasst hat. Restart gewährt ein großes Plus mehr an Unabhängigkeit in der sonst linearen TV-Welt abseits von Netflix & Co.

Fernsehen für unterwegs – TV schauen, flexibel wie nie zuvor

Bereits seit Anfang 2012 können Sie Live-TV per Zattoo auch auf Android-Smartphones genießen. „Internet TV everywhere“ heißt die Devise. Somit lässt sich auch unterwegs bequem fernsehen schauen, eine flotte, mobile Internetverbindung mit wenigsten 2000 KBit vorausgesetzt. Einfach im Apps-Store nach „Zattoo“ suchen, installieren und Anmeldedaten eingeben. Den Service gibt’s  sowohl für Android, als auch für iPhone und iPad-Nutzer. Empfohlen wird die Nutzung via WLAN. Zwar bieten moderne Mobilfunkstandards, wie LTE, genug Übertragungspower selbst für HD-Qualität. Allerdings fallen beim Fernsehen erhebliche Datenmengen an, die die Volumenkontingente mobiler Tarife schnell erschöpfen würden. Prinzipiell ist es dennoch möglich per LTE fernzusehen. Einige Sender können bzw. dürfen aber explizit nur über WLAN-Verbindungen gesehen werden, wie z.B. RTL HD, Pro7 HD oder SAT1 HD.

Zattoo am Fernseher: IPTV kostenlos nutzen

Viele Jahre über, war die Nutzung auf den PC beschränkt. In der Medienwelt ist aber Konvergenz ein wichtiges Thema, also das Vorhalten von Diensten auf möglichst vielen Endgeräten, die für den TV-Konsumenten geeignet sind. Die Basis fürs TV-Schauen ist und bleibt aber nach wie vor die heimische Flimmerkiste. Unterwegs dient Fernsehen eher der Zeitüberbrückung oder als Infomedium. Zuhause will man genießen und relaxen.

Zattoo am Fernseher einsetzen

Prinzipiell ist es daher problemlos möglich, Zattoo Live-TV am Fernseher zu „empfangen“. Wenn man so will - IPTV kostenlos - sozusagen. Dafür gibt es vier Varianten. Die Erste führt über eine App bei Smart-TV-Geräten von Samsung oder LG. Die zweite Möglichkeit eröffnet sich für Besitzer einer XBOX One. Wer weder XBOX noch ein kompatibles TV-Gerät sein Eigen nennt, könnte sich Zattoo beispielsweise über Googles Chromecast-Stick auf die Flimmerkiste holen. Weit bequemer sind aber Streaming-Boxen wie die Amazon Fire TV oder NVIDIAs "SHIELD".

Kurzübersicht Features:


  • kostenlos weit über 79 Programme sehen, wo immer man möchte,
  • nur kostenlose Registrierung nötig,
  • etliche deutsche Sender, die nicht überall verfügbar sind (Regional-TV),
  • optional HD-Sender verfügbar,
  • sowohl auf PC, als auch auf Smartphone oder TV-Gerät nutzbar.

Nachteile:

  • mitunter Werbeunterbrechungen, da werbefinanziert (optional auch ohne mit HiQ),
  • viele private Sender nur gegen Aufpreis dann aber werbefrei

« zur Homepage von Zattoo »



Die Story, Macher und Werdegang von Zattoo

Gegründet wurde Zattoo im Jahre 2005 von „Sugih Jamin“ und „Beat Knecht“ (2012 als CEO durch Dr. Nick Brambring abgelöst). 2006 ging Zattoo erstmals in der Schweiz mit 4 Kanälen auf Sendung. 2007 gab es schließlich in Deutschland eine Art "Vorpremiere". Seitdem erfreut Zattoo auch hierzulande zahlreiche Nutzer mit einem einfach zu bedienendem und kostenlosem Internet-TV-Konzept.  Zattoo war damals einer von drei P2P-IPTV-Anbietern und ähnelte etwas der "Mutter" des P2P-IPTV-Konzepts. Gemeint ist "Joost", was mittlerweile eingestellt wurde. Gegen Ende 2009 wurde P2P als technischer Unterbau abgeschafft. Wie uns damals Unternehmenssprecher Herr Kröling mitteilte, war der Grund für die Entscheidung, weg vom P2P-Ansatz, vorrangig den zu schmalen Uploadraten der DSL-Anschlüsse geschuldet. Die Leistung hat schlicht nicht ausgereicht, um einen störungsfreien Betrieb für alle zu gewährleisten. Allerdings sind viele ähnliche Konzepte im Nachhinein gescheitet, weil es vielen Nutzern einfach zu umständlich war, extra eine Software zu installieren. Alle Sendungen werden seither direkt vom Server an den Benutzer ausgeliefert.

Der Service wird derzeit mittlerweile in 6 Ländern angeboten. Und zwar in Deutschland, der Schweiz, Dänemark, Frankreich, Spanien und England. In jedem der genannten Länder, sind andere Sender verfügbar. Nicht nur aufgrund der Sprache, sondern in erster Linie wegen der Sendelizenzen.

Anfang April ´08 gesellten sich in Deutschland endlich ARD und ZDF sowie eine Vielzahl weiterer öffentlich rechtlicher Programme in die Senderliste, die bis dahin eher aus Spartensendern bestand. Wie Sie weiter oben in diesem Ratgeber erfahren konnten, bietet Zattoo mittlerweile auch etliche private Sender, wie Pro7 oder RTL. Teils aber nur gegen Entgelt.

Eine wahre Flut von Innovationen gab es bei Zattoo Anfang 2012. Innerhalb weniger Wochen schaffte das Unternehmen einen Quantensprung in Sachen Medienkonvergenz. Seither können Smartphone-Nutzer auf das Live-TV-Angebot zurückgreifen UND Zattoo kann endlich auch am TV-Gerät genutzt werden. Zudem hat der HBBTV-Support Einzug gehalten. Des weiteren stehen immer mehr Sender in HD-Qualität bereit.

Interview von iptv-anbieter.info mit Zattoo
Wir haben 2010 erstmals mit Dr. Nick Brambring - Zattoo CEO - ein Interview geführt und uns uns damals etwas hinter die Kulissen und Pläne von Zattoo blicken lassen.




Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info