„Wir sind stolz, Gastgeber der ‚EuroITV 2012‘ zu sein“ – Interview mit Stefan Arbanowski, Fraunhofer FOKUS


Stefan Arbanowski, Frauenhofer FOKUS


Stefan Arbanowski ist der Leiter der Abteilung FAME beim Fraunhofer FOKUS. Er war der Hauptverantwortliche für die Organisation der „EuroITV 2012“ Fachkonferenz, die vom 4. bis zum 6. Juli 2012 zu ihrem zehnjährigen Jubiläum erstmals in Deutschland stattfand. IPTV-Anbieter.info sprach mit Herr Arbanoswski über seine Arbeit für Fraunhofer Fokus, die zehnte „EuroITV“, Standardisierung und Zukunftsthemen der TV-Branche.


IPTV-Anbieter.info: Herr Arbanowski, zuerst einmal vielen Dank, dass wir dieses Interview mit Ihnen führen können. Erst einmal zu Ihnen: Was ist Ihre Aufgabe beim Fraunhofer Institut für Offene Kommunikationssysteme (FOKUS)?

S. Arbanowski: Ich leite die Abteilung Future Applications and Media, in der viele Themen der „EuroITV“ mit Partnern aus Wissenschaft und Industrie erforscht und entwickelt werden.

IPTV-Anbieter.info: Und was konkret sind die Schwerpunkte Ihrer Abteilung?

S. Arbanowski: Wir beschäftigen uns mit der plattformübergreifenden Bereitstellung von interaktiven Kommunikations- und Mediendiensten. Dabei geht es darum, beliebige Anwendungen auf unterschiedlichen Endgeräten zur Verfügung zu stellen.

IPTV-Anbieter.info: Die „EuroITV“ findet dieses Jahr zum zehnten Mal statt. Wie hat sich der Event rückblickend in den letzten Jahren entwickelt?

S. Arbanowski: Er ist vor allem größer geworden. Trotzdem handelt es sich um eine eingeschworene Community, die die jährliche Konferenz zum dreitägigen Erfahrungsaustausch nutzt. Hier werden Forschungsergebnisse verglichen und Ideen für neue Projekte geboren.

Stefan Arbanowski, Frauenhofer FOKUS, auf der EuroITV 2012

IPTV-Anbieter.info: Was bedeutet es Ihnen, dass die „EuroITV 2012“ dieses Jahr das erst mal in Deutschland stattfindet?

S. Arbanowski: Wir freuen uns und sind stolz, Gastgeber der „EuroITV 2012“ zu sein.

IPTV-Anbieter.info: Was waren für Sie als Organisator die Ziele für die „EuroITV 2012“?

S. Arbanowski: Der internationale Erfahrungsaustausch spielte für uns eine entscheidende Rolle. Nur so können wir sicherstellen, neueste Trends aufzunehmen, um gegebenenfalls unsere Forschungen daran auszurichten. Ein anderer wichtiger Aspekt ist die Gremienarbeit in internationalen Standardisierungsorganisationen, wie dem W3C, OIPF oder HbbTV.

IPTV-Anbieter.info: Standardisierung ist ein wichtiges Thema für die Etablierung neuer Technologien und Standards. Wie setzt sich Fraunhofer FOKUS für die Standardisierung solcher Standards ein?

S. Arbanowski: Wir arbeiten aktiv mit der Industrie in internationalen Standardisierungsgremien zusammen. Nur durch diese Standards kann die Interoperabilität von Hard- und Software sichergestellt werden. Standards schaffen Investitionssicherheit für alle Beteiligten.

IPTV-Anbieter.info: Einer der Hauptgründe dafür, dass Besitzer von internetfähigen Fernsehgeräten die neuen und zusätzlichen Funktionen nicht nutzen, ist wohl die umständliche Bedienbarkeit. Wie wird sich die Bedienbarkeit in nächster Zeit verbessern?

S. Arbanowski: Die TV-Geräte der vergangenen Jahre kranken vor allem an ihrer geringen Rechenkapazität. Diese boten bisher nicht die Möglichkeiten, mit modernen PCs vergleichbare Benutzerschnittstellen und Bedienkonzepte umzusetzen. Das ändert sich gerade. Die Benutzerschnittstellen werden aufwendiger und komfortabler. Zudem halten Dinge wie Gestensteuerung und Second Screen Navigation Einzug.

IPTV-Anbieter.info: Die Fernsehgeräte werden aktuell immer vernetzter. Wird in Zukunft der gesamte Haushalt über den TV-Screen steuerbar sein?

S. Arbanowski: Ja, wenn man das möchte (lacht). Ernsthaft: vieles ist möglich, aber nicht alles macht Sinn. Connected TVs sorgen aber gerade für eine Wiederbelebung des lange totgeglaubten Smart Home Gedankens.

IPTV-Anbieter.info: Was versprechen Sie sich von der Fertigentwicklung von HTML 5 für Standards wie HbbTV?

S. Arbanowski: HTML5 ist ein Prozeß und eine Zusammenfassung von vielen Protokollen und Spezifikationen. Sie helfen Anwendungen im Browser standardkonform anzubieten, sorgen für Portabilität und Wiederverwendbarkeit, fordern allerdings auch vergleichbar viel Rechenleistung von PC, Handy, STB oder TV. Einige Teile von HTML 5 sind heute schon in vielen Browsern und Geräten integriert und ermöglichen tolle Anwendungen. Auf einige Features werden wir aber noch Jahre warten müssen.

IPTV-Anbieter.info: Herr Arbanowski, vielen Dank für dieses aufschlussreiche Interview!


Portraitbild: © Stefan Arbanowski, Frauenhofer FOKUS;
Bild von der EuroITV 2012: © Frauenhofer FOKUS;
Alle Bilder mit freundlicher Genehmigung von Frauenhofer FOKUS.


Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz