„Mit Alice TV bieten wir ein Angebot ohne Vertragslaufzeit und ohne hohe Kosten für Hardware “ – Interview mit Ralf Greßelmeyer, Vice President, P&L Household Consumer Marketing bei Telefónica Deutschland


Ralf Greßelmeyer
Durch die großangelegten Werbeaktionen der Deutschen Telekom kann man schnell den Anschein gewinnen, dass sich der „rosa Riese“ als einziges Unternehmen in Deutschland mit IPTV auseinandersetzt. Doch der Schein trügt – Seit einigen Jahren behauptet sich „Alice TV“ am Markt, früher zu HanseNet gehörig, und inzwischen Teil der Telefónica O2-Gruppe. Wir sprachen mit Ralf Greßelmeyer über den deutschen IPTV-Markt und darüber, was „Alice TV“ so besonders macht.

IPTV-Anbieter.info: Danke Herr Greßelmeyer, dass Sie sich für uns Zeit nehmen. Welche Highlights bietet Alice 2011?

Ralf Greßelmeyer: HD-TV und HD-Videos austesten ohne Vertragslaufzeit - das ist der neue Tarif „Alice TV“. Damit haben Kunden die Möglichkeit, das Angebot erst einmal zu testen, ohne hohe Anschaffungsgebühren für die Hardware zu zahlen. Mit dem attraktiven Preispunkt von 7,90 Euro pro Monat bekommen unsere Kunden eine große Auswahl an TV-Kanälen und auch 5 HD-TV-Kanäle.

IPTV-Anbieter.info: Im Vergleich mit anderen Ländern wie etwa Frankreich oder den USA, tut sich IPTV in Deutschland schwer. Inwieweit ist dieser Verbreitungsweg als gleichwertige oder sogar bessere Alternative zu Kabel oder Satellit schon bei der deutschen Bevölkerung angekommen?

Ralf Greßelmeyer: Der deutsche TV-Markt ist anders strukturiert als in Frankreich oder den USA. Die meisten Sender sind kostenfrei zu empfangen. Entwicklungen im Markt und unserem Kundenstamm zeigen, dass es eine wachsende Akzeptanz für IPTV gibt und die Faszination für HD-Fernsehen steigt. Zusätzlich bieten die Pausetaste für das TV und die Apps auf dem TV-Gerät ein ganz neues Fernseh-Erlebnis.

IPTV-Anbieter.info: Welche Ziele in Sachen Abonnenten haben Sie sich für 2011 gesteckt?

Ralf Greßelmeyer: Wir sind schon heute einer der führenden Anbieter für IPTV in Deutschland. Mit Alice TV bieten wir unseren Kunden ein Angebot ohne Vertragslaufzeit und ohne hohe Kosten für Hardware an. Ziel ist es, unser Angebot weiter auszubauen und kontinuierlich weiterzuentwickeln.

IPTV-Anbieter.info: Seit Sommer bietet die Deutsche Telekom Entertain auch als Satelliten-Variante. Plant Alice ähnliches?

Ralf Greßelmeyer: Wir prüfen ständig die Marktgegebenheiten und optimieren dahingehend unser Portfolio. Das Hybrid-TV ist eine mögliche Variante.

IPTV-Anbieter.info: Was bildet ihrer Meinung nach den Mehrwert von Alice gegenüber der Konkurrenz?

Ralf Greßelmeyer: Unsere Alice DSL Kunden haben keine festen Vertragslaufzeiten. Davon profitieren auch unsere Alice TV Kunden. Zudem bieten wir mit Alice Light und Alice TV Basic einen günstigen Einstiegstarif für die Nutzung vieler TV-Sender in HD-Qualität und einem attraktiven Video-On-Demand Angebot. Mit den TV Apps wie der Tagesschau-App, der BILD-App und der Wetter-App haben unsere TV-Kunden direkten Zugriff auf die wichtigsten News.

IPTV-Anbieter.info: Eines der Top-Themen der diesjährigen IFA war das „Connected Life“. Welche Rolle spielt hier Alice, und wie fügt es sich ins Konzept ein?

Ralf Greßelmeyer: Mit unseren Marken Alice und O2 erhalten Kunden Komplettlösungen für Festnetz und Mobilfunk. Durch die geschickte Kombination unserer Produkte ermöglichen wir unseren Kunden immer und überall verbunden zu sein.

IPTV-Anbieter.info: Wie vernetzt werden oder wollen wir in Zukunft sein? Schließlich gibt es bereits seit Jahren Szenarien bei denen die Lebensmittelbestellung per Monitor am Kühlschrank funktioniert.

Ralf Greßelmeyer: Durch Machine-to-Machine- Kommunikation sind solche Szenarien schon heute Realität. So statten wir zum Beispiel Stromzähler der Zabel Group mit SIM-Karten aus. Damit kann der Energieverbrauch der Kunden über das Mobilfunknetz abgelesen werden. Auch Lagerbestände können einfach über die M-2-M Kommunikation aufgefüllt werden, das spart Kosten und macht Arbeitsabläufe effizienter.

IPTV-Anbieter.info: Welche neuen Features erwarten Alice-Nutzer in den kommenden Monaten?

Ralf Greßelmeyer: Wir arbeiten ständig daran unser Portfolio an die Kundenwünsche anzupassen. Über Details informieren wir zum gegebenen Zeitpunkt.

IPTV-Anbieter.info: Das mobile Datennetz LTE wird derzeit landauf landab in Betrieb genommen, wird es Alice früher oder später auch mobil geben?

Ralf Greßelmeyer: Die Marke Alice wird Schritt für Schritt in die Marke O2 überführt. O2 hat ehrgeizige Ziele und ist einer der Top-Player auf dem deutschen Markt für integrierte Lösungen. Diese Position wollen wir weiter ausbauen.

IPTV-Anbieter.info: Welche Rolle spielt 3D in der Zukunftsplanung ihres IPTV-Angebots?

Ralf Greßelmeyer: Die Neuentwicklungen im Markt zeigen, dass 3D-TV zunehmend an Aufmerksamkeit gewinnt. Wir werden uns mit unseren IPTV-Angeboten anpassen.

IPTV-Anbieter.info: Alice gehört seit einigen Monaten zu O2, welches wiederum zu Telefónica gehört. Ändert sich deshalb die Strategie?

Ralf Greßelmeyer: Der Kauf von HanseNet ist unsere Strategie zu einem der größten integrierten Top-Player zu werden. Wir bieten unseren Kunden Komplettlösungen aus Festnetz und Mobilfunk an. Unsere letzten veröffentlichen Quartalszahlen zeigen, dass wir mit dieser Strategie erfolgreich sind.

IPTV-Anbieter.info: Vielen Dank Herr Greßelmeyer für das sehr interessante Interview!


Weiterführendes:
» IPTV Anbieter im Vergleich
» IPTV Vorteile im Überblick

Portrait-Bild: Ralf Greßelmeyer - © Ralf Greßelmeyer, Telefónica O2 / HanseNet


Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz