Entwicklung der IPTV Abonnentenzahlen für Europa im Vergleich


IPTV in Europa

Im Jahr 2000 tauchten die ersten IPTV-Angebote in Großbritannien auf: "KIT" von Kingston Communications und "Homechoice" von Video Networks. Aber trotz oder gerade wegen des zeitigen Starts blieb der Erfolg aus. IPTV konnte sich auf der britischen Insel aufgrund des starken Pay-TV Wettbewerbs bis heute nicht durchsetzen. "KIT" wurde 2006 sogar wieder eingestellt. In anderen Ländern sah das allerdings ganz anders aus. Durch sie hat Europa die Rolle des Vorreiters der IPTV-Branche eingenommen und bislang verteidigt. Unser Kontinent ist mit einem Marktanteil von 48.6 Prozent – wenn man an Asien denkt – noch der größte IPTV-Markt der Welt. Somit beherbergt Europa fast jeden Zweiten IPTV-Nutzer.


Update: Zur neusten Ausgabe unseres Spezials zur Entwicklung von IPTV >> hier entlang...

Frankreich weiter weltspitze

Diese Stellung hat Europa besonders Frankreich zu verdanken. Dort wurde IPTV schon Ende 2003, also zweieinhalb Jahre früher als in Deutschland, eingeführt und fiel auf fruchtbaren Boden. Denn das französische Free-TV-Angebot ist nicht sonderlich umfangreich. Die Kabelnetze sind im Gegensatz zum Breitbandnetz schlecht ausgebaut. Optimale Voraussetzungen für IPTV also und auch der Grund dafür, warum das Fernsehen über IP in Frankreich mittlerweile beliebter als das traditionelle Kabelfernsehen ist. IPTV-Anbieter wie „France Telecom“, „Neuf“, „Free“ und „Alice“ bieten in Kombination auch Telefon und Internet. Mitte 2010 gab es schon über 9.4 Millionen Kunden. Frankreich hat damit nicht nur den europäischen, sondern auch den weltweit größten IPTV-Markt. Auch in Spanien und Italien ist IPTV mit aktuell mehr als 800.000 Abonnenten sehr erfolgreich. Immer für eine Überraschung gut ist in dieser Hinsicht auch Belgien. Mit 868.000 IPTV-Kunden schafft es das Königreich auf Platz 8 im weltweiten Vergleich.


Deutschland abgeschlagen

Deutschland ist – wenn man die IPTV-Zahlen in ein Verhältnis mit der Einwohnerzahl setzt – im europäischen Vergleich in Hinsicht auf die IPTV-Verbreitung eher abgeschlagen. Ein Grund dafür ist vielleicht die vergleichsweise späte Einführung im Jahr 2006. Ausschlaggebend für die geringeren Kundenzahlen ist aber eher die spezielle Situation im deutschen Fernsehmarkt. Der Wettbewerb ist sehr stark, Kabelfernsehen weit verbreitet und der Breitbandausbau noch nicht so weit entwickelt wie in einigen anderen europäischen Ländern. Dennoch zählen wir Ende 2010 bundesweit über 1,5 Millionen IPTV-Kunden.


Folgende Grafik gibt einen Überblick über die tatsächlichen IPTV-Kundenzahlen in Europa:

IPTV in Europa Studien & Prognosen im Vergleich
© iptv-anbieter.info    


Lesen sie hier mehr über die globale Entwicklung von IPTV und die Entwicklung von IPTV in Deutschland. Wir vergleichen für Deutschland die Prognosen der letzten Jahre mit dem Stand Mitte 2009.





Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info