Interview mit Eva Kraatz, Vertriebsleiterin Swisscom Hospitality Services in Deutschland: “Wir bieten unseren Hotelkunden schon heute, was Privatkunden erst morgen haben werden!


Eva Kraatz, Vertriebsleiterin Swisscom Hospitality Services Deutschland
„Sehr geehrter Herr Meier, willkommen im Hotel XY. Besuchen Sie unser Restaurant heute während der Happy Hour von 17-19 Uhr!“ Eine solche Meldung kommt Ihnen bekannt vor? Das kann gut sein, immer mehr Hotels bieten ihren Gästen nicht nur einen personalisierten Willkommens-Gruß, sonderen auch noch eine Zusatzinformation des Hotels auf dem TV im Zimmer.

Swisscom Hospitality Services ist ein bekanntes IT-Unternehmen in der Hotelbranche und bietet Dienste wie Hotel-IPTV, Internet-Zugänge, maßgeschneiderte Conference-Services, Business Center PCs sowie Lösungen für das Back-Office an.

Eva Kraatz ist die verantwortliche Vertriebsleiterin für Swisscom Hospitality Services in Deutschland, einem der wichtigsten Märkte im Hotellerie-Geschäft für das Schweizer Telekommunikations-Unternehmen Swisscom. Kraatz verfügt über langjährige Erfahrung in der IT- und Telco-Branche und war in verschiedenen leitenden Funktionen unter anderem bei Compaq und British Telecom (Deutschland) tätig. IPTV-Anbieter.info wollte von Eva Kraatz die Besonderheiten der Hotelbranche erfahren.

IPTV-Anbieter.info: Frau Kraatz, der Name “Swisscom” wird vor allem mit der Schweiz verbunden. Was hat die Swisscom denn in Deutschland verloren, und welche Dienste bietet sie hier an?

Kraatz: Über die 100%ige Tochter Hospitality Services Plus AG tritt Swisscom international als Anbieterin von Kommunikationslösungen für die Hotellerie auf. Aktuell bedienen wir rund 2'200 Hotels in USA und ganz Europa, darunter rund 550 Hotels in Deutschland, mit Breitband-Internetdiensten und innovativen Dienstleistungen. Wir managen die letzte Meile vom öffentlichen Netzwerkprovider zum Hotel sowie die Konnektivität innerhalb des Hotels.

Ein junger, aber vielversprechender Geschäftszweig ist für uns, das Hotelfernsehen digital anzubieten. Das gesamte Gastgewerbe wird früher oder später auf IP-basierte Services und Digitalfernsehen umstellen. Wir haben unser Angebot vor wenigen Monaten unter dem Namen „Swisscom IPTV“ lanciert und bereits mehrere Implementierungen erfolgreich abgeschlossen.

IPTV-Anbieter.info: Inwieweit profitieren Sie von der Telekommunikations-Kompetenz der Muttergesellschaft?

Kraatz: Wir profitieren in allen Bereichen. Lassen Sie mich das an Beispielen aus der Praxis illustrieren: In der Schweiz bedient Swisscom bereits über 160’000 Haushalte mit IPTV (als „Bluewin TV“ bekannt) und in Italien, als Mehrheitsaktionärin der Firma Fastweb, über 1,5 Millionen Privatkunden mit integrierten Sprach-, Daten und Videodiensten. Im Weiteren haben wir Zugang zu den Marktforschungs-Ressourcen, etwa bezüglich IPTV. Wir nutzen dieses Know-How gezielt und passen die Technologien und Tools des Mutterkonzerns an die besonderen Bedürfnisse der Hotellerie an.

IPTV-Anbieter.info: Sie sprechen es an, die Hotellerie funktioniert anders als mein IPTV zu Hause. Wodurch unterscheidet sich denn das Hotel-IPTV von einer gewöhnlichen Lösung für den Privathaushalt?

Kraatz: Die wesentlichen Unterscheidungsmerkmale sind Skalierung und Personalisierung. Mit Skalierung meine ich, dass wir Swisscom IPTV an die Netzwerkumgebung des jeweiligen Hotels anpassen. So können 100, 200, 400 oder mehr Gästezimmer an eine gemeinsame Hotel-Infrastruktur angeschlossen werden. Diese bindet in der Regel die einzelnen Zimmer mit einer größeren Bandbreite an, als dies im öffentlichen Netzwerkbereich üblich ist. Darüber hinaus bieten wir mit einer personalisierten Benutzer-Oberfläche, zusätzlichen Features und Schnittstellen zum Hotel-Management-System die Möglichkeit, den TV-Bildschirm als interaktives Gerät zu nutzen, um darüber weitere Services und hotelspezifische Informationen bereitzustellen.

Im Falle des IPTV im privaten Umfeld handelt es sich dagegen um einen standardisierten, weit weniger komplexen Service, bei dem tausende von Units dasselbe Netzwerk – häufig über DSL-Technologie – nutzen und mit einer fest definierten Benutzeroberfläche navigieren.

IPTV-Anbieter.info: Können Sie uns das IPTV Angebot in den Hotels aus Sicht des Benutzer noch etwas detaillierter erläutern?

Kraatz: Unsere Lösung bietet eine Reihe von Sonderfunktionen, unter anderem werden die Fernsehkanäle nach der Nationalität des Gastes geordnet. Die Nutzeroberfläche ist sehr intuitiv zu bedienen, die Logos der Fernsehsender werden in einem intelligenten Mosaikraster angeordnet und erlauben dem Gast, alle Kanäle in wenigen Sekunden zu durchlaufen.



Ein weiteres Beispiel: Alle Filme sind nach Genre geordnet, und mit einer kostenlosen Vorschau (Trailer) versehen. Nach dem Erwerb lässt sich ein Film dank unseres virtuellen DVD-Players jederzeit unterbrechen - der Gast kann auf Live-TV umstellen oder das Zimmer verlassen - und zu einem späteren Zeitpunkt weiter schauen.

IPTV-Anbieter.info: Wie gestaltet sich denn die Zusammenarbeit zwischen Swisscom und seinen Hotelkunden?

Kraatz: Wir verstehen uns als stabiler und langfristiger Technologiepartner unserer Hotelkunden. Mit anderen Worten, der Mehrwert einer Zusammenarbeit ergibt sich aus einer nachhaltigen Technologieplanung und Serviceentwicklung. Dabei übernehmen wir nicht selten die Investitionen in die IT-Infrastruktur des Hotels und lassen diese dann über die Nutzung unserer Services rückfinanzieren. Je moderner die IT-Infrastruktur, desto mehr Services lassen sich integrieren.

Ein Beispiel hierfür ist das Palace Hotel in Berlin, wo wir momentan ein hochmodernes sog. CAT-7 Netzwerk implementieren, über das wir neben IPTV noch weitere IP-basierte Gästeservices anbieten.

IPTV-Anbieter.info: Sie haben es angesprochen, zu Ihren Kunden gehören namhafte Hotelketten wie Hilton, Hyatt und Kempinski. Was erwarten diese und insbesondere deren Gäste von Ihnen als Serviceanbieter?

Kraatz: Ganz klar: Höchste Verfügbarkeit aller Services, professionellen Kundendienst rund um die Uhr in mehreren Sprachen sowie die kontinuierliche Weiterentwicklung unserer Produkte und Lösungen. Zudem unterstützen wir unsere Hotelpartner bei der Implementierung globaler Markenstandards und gewährleisten allen angeschlossenen Betrieben eine gleichbleibende, hohe Servicequalität.

IPTV-Anbieter.info: Letzte Frage: Was sind die größten Herausforderungen in Ihrem Markt?

Kraatz: Die Hotelindustrie ist insgesamt recht fragmentiert. Wir haben es nicht nur mit einer großen Zahl von Hotelketten, Marken und Einzelbetrieben zu tun, auch sind die Strukturen und unternehmensinternen Entscheidungsprozesse oftmals komplex. Mitunter beraten und verhandeln wir auf verschiedensten Ebenen, sei es mit dem IT-Verantwortlichen, dem General Manager, dem Hoteleigentümer, einer Hotel Management Company und gegebenenfalls auch noch dem zentralen Hauptsitz.

Eine weitere Herausforderung liegt in der Natur des Gastgewerbes an sich. In einem Betrieb, der 365 Tage im Jahr und 24 Stunden am Tag geöffnet hat, ist eine Netzwerksanierung eine sensible Angelegenheit. Hier ist gute Planung und exakte Ausführung gefordert. Sie sehen: Die Hotelbranche hat sehr individuelle Anforderungen. Wir sind aber überzeugt, dass wir uns dank der nötigen finanziellen Stabilität, unserer Erfahrung und Flexibilität weiterhin erfolgreich in diesem Markt behaupten und noch weiter wachsen werden.

IPTV-Anbieter.info: Wir wünschen weiterhin viel Erfolg, Frau Kraatz. Vielen Dank für dieses Interview!


Weiterführende Links:
» Swisscom Hospitality Services im Internet
» IPTV in der Schweiz - Swisscom TV


Quelle: Bilder Pressearchiv und Screenshots swisscom.ch © swisscom.ch


Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info