« News Übersicht
18. 10. 2018

Kantar TNS befragte im Auftrag von Zattoo 1.000 Personen im Alter zwischen 14 und 69 Jahren zu ihrem TV-Verhalten. Der Streaming-Anbieter veröffentlichte hierauf basierend den TV Streaming Report 2018. Dabei können sich 43 Prozent der befragten durchaus vorstellen Fernsehen nur noch via Internet zu beziehen. Lediglich 11% lehnen die Technik noch strikt ab. Bei denen, die bereits aktiv Inhalte aus dem Netz konsumieren, baut der PC als immer noch bevorzugtes Abspielgerät weiterhin ab. Auf die Frage, welche Inhalte konsumiert werden, landet Youtube klar auf dem ersten Platz.

Zeitversetztes Fernsehen als größter Vorteil

Auf die Frage mit mehreren Antwortmöglichkeiten, wo man die wichtigsten Vorteile von TV-Streaming sieht, gibt mehr als ein Drittel die nicht vorhandene Vertragslaufzeit an (37 Prozent). Damit ist die Bindung an einen Anbieter fast gleichauf mit der Möglichkeit auf verschiedenen Geräten konsumieren zu können (39 Prozent). Klar in Führung liegt die Flexibilität. Im Gegensatz zu rein linearem TV, findet zeitversetztes Fernsehen bei 54 Prozent der Benutzer Anklang. 43 Prozent gaben an, dass sie sich vorstellen können, künftig nur noch digital die Medien zu konsumieren. Etwa ein Drittel ist noch unentschieden oder sich noch nicht sicher. Nur 12 Prozent tendieren eher ablehnend. Absolut nicht ins Haus kommt dies 11 Prozent der Befragten.

Zattoo sieht Streaming im Mainstream angekommen

Basierend auf den Zahlen, sieht der Anbieter die moderne Form des Konsums auf dem richtigen Weg. Laut Zattoo bieten die technischen Möglichkeiten mehr Flexibilität. Vorbei sind die Zeiten, in denen man für den neuen „Tatort“ pünktlich um 20:15 vor dem Fernseher sein musste. Man biete eine Fülle an Komfortfeatures, die neben dem Zeitversatz für mehr Bequemlichkeit sorgen. So seien Live-Pause, sieben Tage Replay, Recordings oder EU-weites TV-Streaming sehr gefragte Funktionen. Mit “Recommender“ kommen dabei basierend auf dem eigenen Geschmack entsprechende Vorschläge. Benötigt wird lediglich eine App und die läuft heutzutage auf fast allen Geräten. 60 Prozent der befragten greifen dabei diesjährig auch zum PC. 2016 lag dieser Wert noch bei 76 Prozent. Bei 41 Prozent kommt der smarte Fernseher zum Einsatz. Damit ist Streaming nun auch im heimischen Wohnzimmer sehr präsent. Etwa jeder vierte greift auch zum Tablet oder Smartphone und kann so mobil seine Lieblingsserien sehen.

Weiterführendes

» IPTV Anbieter Übersicht
» IPTV Verfügbarkeit prüfen
» IPTV Alternativen

 

Quelle: Zattoo
Hier klicken zum bewerten
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Günstige IPTV-Tarife

Zuhause Fernsehen über das Internet in 4K.
Dchon ab 10 Euro monatlich.
Hier idealen Tarif finden!



Was meinen Sie zum Thema?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Hinweis:

Zunächst werden alle Kommentare einzeln moderiert und freigeschaltet. Wir behalten uns vor Beiträge die nicht direkt zum Thema des Artikels stehen zu löschen. Auch solche, die beleidigen/herabwürdigen oder verleumden oder zu Werbezwecken geposted werden.


Sei der Erste, der sich zu diesem Thema äußert!