« News Übersicht

Feb 02 2012

 von: MaDi

Der Schweizer Web-TV Anbieter Zattoo ist nicht unumstritten aber auch nicht unbeliebt. Legal bietet er alle großen deutschen öffentlich-rechtlichen Programme und einige Private zum live-streamen an – und dass in der Standardversion kostenfrei! Einziges Manko: Die Inhalte kamen bisher nur über Umwege auf den heimischen Fernseher, dafür musste man schon den Laptop mit dem Fernseher verbinden oder eine ähnliche Lösung finden. Denn eine TV-Version von Zattoo gab es bisher nicht. Das soll sich nun ändern. Das Karlsruher Unternehmen VideoWeb gab bekannt, Zattoo ab sofort in seine Plattform einbinden.

Zattoo auf dem Sofa genießen

Freunde von Live-TV via Internet wird’s freuen: Die Schweizer Streaming-Seite Zattoo wird ab sofort auch über die Plattform des Anbieters VideoWeb zu empfangen sein. Das gab das Karlsruher Unternehmen auf den CeBIT-Previews in München und Hamburg bekannt. Damit werden laut Firmenangaben 50 Live-TV-Sender in der Zattoo-Basisversion kostenfrei über die VideoWeb-Geräte verfügbar sein. Eine in Deutschland bisher einmalige Lösung, wie beide Unternehmen unterstreichen. Zugangsvoraussetzung sei lediglich eine Internetverbindungsgeschwindigkeit von mindestens 2 Mbit/s.

„Internet TV everywhere“

In der Zattoo-Chefetage zeigt man sich höchst erfreut über den neuen Deal. Schließlich erreiche man somit erstmals einen Nutzerkreis, der sich die Sender im Zattoo-Bouquet am liebsten bequem auf dem heimischen Sofa anschauen möchte, unterstreicht Chef Niklas Brambring. „Mit VideoWeb haben wir einen weiteren strategischen Partner, um lineares TV auf allen relevanten Endgeräten anzubieten.“ Dies sei ganz im Sinne der Zattoo-Strategie „Internet TV everywhere“, so Brambring weiter, und bringe das Streaming-Angebot auf den heimischen HD-Fernseher, der sich längst „zum multimedialen Mittelpunkt im Wohnzimmer entwickelt“ hat.

Ausbau zum Full-Service-Angebot

Mit dieser Erweiterung geht VideoWeb einen entscheidenden Schritt Richtung Full-Service-Angebot. Schließlich war die entscheidende Lücke der Plattform bisher Live-Fernsehen via Internet. Das bieten bisher nur die großen IPTV-Anbieter Telekom, Vodafone und O2 (Alice TV). VideoWeb bot bisher bis auf wenige Ausnahmen nur Video-on-Demand an. Die Karlsruher könnten damit peu à peu zu einer echten Konkurrenz werden. Zwar fehlen im Live-Streaming bisher noch die großen deutschen Privatsender, doch wer darauf verzichten kann, kann sparen. Schließlich werden bei VideoWeb nur die Anschaffungskosten und die monatlichen Kosten für den Internetanschluss an. In Kürze werden wir mehr wissen. VideoWeb mit Zattoo ist ab dem Softwareupdate 2.0 verfügbar, welches für Kunden kostenfrei heruntergeladen werden kann.

Quelle: VideoWeb

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Top) (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Schlagwörter: , , , ,
Update: 2. Februar 2012

Ihre Meinung zum Thema



Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.



2 Kommentare zu “Zattoo kommt auf den Fernseher – VideoWeb erweitert sein Angebot”

  1. Juergen sagt:

    Das Angebot von Zattoo ist aber sehr mager nicht einmal RTL und Sat1 ist dabei
    wenn ich zu Kabeldeutschland gehe oder zu Entertain bin ich besser dran,Videoweb war da wohl zu voreilig mit den Zattoo Angebot,aber wie immer
    große Worte wenig Fakten.

  2. Marleen F. sagt:

    Hallo,

    die kleine Media-Box von VideoWeb ist wirklich kompakt und nimmt nicht viel Platz ein. Das nun auch Inhalte von Zattoo abgerufen werden können ist eine deutliche Verbesserung – so sehe ich es jedenfalls.

    Gruß

    Marleen




Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz
banner