« News Übersicht

Jul 27 2018

 von: A-Reinhardt

Der Zusammenschluss Digitales Kabel, in dem ein Großteil der hiesigen deutschen Kabelnetzbetreiber vertreten ist, macht mit PDF-Broschüren auf die Termine der Analog-Abschaltung aufmerksam. Deutsche Fernsehzuschauer und Radiohörer mit einem analogen Radioanschluss werden bis spätestens Ende September 2018 vom Empfang ausgeschlossen.

Adieu analoges Kabel

Bereits diesen Monat haben manche Kabelnetzbetreiber damit begonnen, den analogen Kabelempfang abzuschalten. Weitere Anbieter folgen in den nächsten zwei Monaten, bis diese Übertragungsmethode schließlich komplett aus der Bundesrepublik verschwunden ist. Damit bekamen wir hierzulande eine Schonfrist von sechs Jahren, denn ursprünglich sollte die analoge Kabel-Übertragung europaweit bis 2012 ihren Dienst einstellen. Betroffene müssen, falls technisch machbar, auf einen digitalen Kabelanschluss umsteigen, oder zu einer Alternative wie IPTV oder Satellitenfernsehen greifen. Der Initiative Digitales Kabel gehören Medienanstalten, ANGA, die Deutsche Telekom, PYUR, Vodafone, VPRT sowie die ARD-, RTL- und ProSiebenSat.1-Gruppen an. Ins Leben gerufen wurde das Informationsportal von der Goldmedia GmbH. Innerhalb zwei nach Bundesländern und Abschaltterminen geordneten PDF-Dateien bietet der Zusammenschluss einen umfassenden Überblick der Situation.

Termine der Analog-TV-Abschaltung

Das Bundesland Baden-Württemberg wird lediglich von der Telekom mit Kabelfernsehen versorgt. Im August wird dort der Stecker gezogen. In Bayern teilen sich hingegen gleich neun Netzbetreiber die Belieferung. Im August verabschiedet sich hier M-net vom analogen Empfang, im August und September hingegen Vodafone, G. Ziegelmeier und die Stadtwerke Rödental. Den September haben PYUR, R-Kom, der Telepark Passau und Regionet Schweinfurt für die bayerische Analogabschaltung des Kabels auserkoren. In Bremen sorgte PYUR bereits am 24. Juli für diverse schwarze Fernsehbildschirme, Vodafone folgt im August. Für Hessen ist die Telekom zuständig, die sowohl im August als auch im September Termine für die Abschaltung hat. Hamburg ist bekanntermaßen die wilhelm.tel-Hochburg. Besagtes Unternehmen sägt das analoge Kabel im August und September ab. Vodafone nutzt dieselben Monate, um seinerseits Mecklenburg-Vorpommern von der veralteten Empfangsmethode zu befreien.

Weitere Abschaltungs-Termine

In Niedersachsen sind Vodafone und die Telekom zuständig, während erstgenannter Netzbetreiber den August und den September für die Umstellung anpeilt, begnügt sich der Düsseldorfer Konzern mit dem September. In Nordrhein-Westfalen müssen Telekom-Kunden mit analogem Fernsehen in den nächsten zwei Monaten mit der Abschaltung rechnen. Das Bundesland Rheinland-Pfalz bezieht sein Kabel-Angebot sowohl von der Telekom als auch von Vodafone. Die Rivalen sind sich einig: RLP muss im August und September vom Analog-Kabel-TV erlöst werden. Schleswig-Holstein erfährt nächsten Monat durch Vodafone eine Abschaltung, den Monat darauf ist G. Ziegelmeier am Zug.

Wie sieht es im Osten Deutschlands aus?

Sachsen hat mit Netzen von der Telekom, Vodafone, PYUR und G. Ziegelmeier eine starke Kabel-Infrastruktur vorzuweisen. Auch diese soll durch das ausschließliche Angebot von digitalen Inhalten modernisiert werden. G. Ziegelmeier wagt sich im August an die Analog-Abschaltung, im September sind die Telekom und PYUR an der Reihe. Zudem ist in beiden Monaten auch Vodafone aktiv. Niedersachsen steht bei der Kabel-Versorgung ausschließlich Zeichen des roten Netzbetreibers. Im August und September streicht dort das analoge Kabelangebot die Segel. Als weiteres östliches Bundesland hätten wir Thüringen zu verzeichnen, das ebenfalls exklusiv von Vodafone beliefert wird. Für den analogen Kabelempfang endet die Unterstützung dort im September.

Weitere Informationen zur Abschaltung des Analog-Kabels

Die vorausgegangenen Angaben beziehen sich fast ausschließlich sowohl auf den Empfang von Fernsehen als auch Radio über Kabel. Eine Ausnahme bildet wilhelm.tel. Laut Tabelle schaltet das Unternehmen in Hamburg lediglich das analoge Kabel-TV, nicht aber den analogen Radioempfang ab. Sämtliche Abschaltungen der analogen Signale finden von jetzt an bis spätestens 30. September 2018 statt. In der Übersicht von Digitales Kabel fehlen drei deutsche Bundesländer. So gibt es keine Informationen zur Situation in Berlin, Sachsen-Anhalt und Saarland. Digitales Kabel teilt mit, dass für eine Vollständigkeit der Termine nicht garantiert werden könne. Der Zusammenschluss weist darauf hin, dass mit der Abschaltung in der Regel auch eine Neusortierung der digitalen TV-Kanäle verbunden ist. Weitere Informationen erhalten Sie auf dem Internetauftritt der Initiative.


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!

Termine der Abschaltung des analogen Kabelfernsehens veröffentlicht: 1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Top)
5,00 von 5 Punkte, basieren auf 1 abgegebenen Votings.
Loading...

Schlagwörter: , , ,
Update: 27. Juli 2018

Ihre Meinung zum Thema



Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.






Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz

banner