« News Übersicht

Mai 09 2014

 von: hjv

Die Free-TV-Programme von ProSiebenSat.1 sollen ab Juni auch live über mobile Endgeräte zu empfangen sein. Eine entsprechende App kündigte die Sendergruppe in dieser Woche an. Erst vor kurzem waren die entsprechenden Sender auch bei den Streaming-Diensten Zattoo und Magine gestartet.

Eigene Streaming-App

ProSiebenSat.1 startet im Juni eine eigene Streaming-App für seine Free-TV-Sender. Wie der Medienkonzern im Rahmen der Bekanntgabe seiner Geschäftszahlen für das erste Quartal 2014 ankündigte, soll die Applikation für Tablets und Smartphones den unter dem Namen 7TV auf den Markt kommen. Mit Live-Streams der hauseigenen Programme von ProSieben, Sat.1 und Kabel Eins sowie den Sendern Sixx, Sat.1 Gold und ProSieben Maxx, sollen die Nutzer die Programme der Sendergruppe zukünftig auch unterwegs schauen können. Eine zusätzliche Abruf-Sektion soll zudem auch bereits ausgestrahlte Sendungen und Inhalte auf der App zur Verfügung stellen.

App mit Abo-Modell

Ganz kostenlos wird das Live-TV-Angebot von ProSiebenSat.1 jedoch nicht zu nutzen sein. Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtet, plant der Konzern die App für eine monatliche Abo-Gebühr von 2,99 Euro anzubieten. Für das erste Jahr nach Einführung rechnen die Verantwortlichen angeblich mit rund 50.000 Abonnenten. Wie ProSiebenSat.1 zudem bereits ankündigte, soll die 7TV-App in Vertriebspartnerschaft mit einem großen deutschen Mobilfunkanbieter auf den Markt gebracht werden. Um welchen Anbieter es sich dabei handeln wird, ließ der Konzern aber noch offen. Bei einer entsprechenden Kooperation, wäre mit einem entsprechendem Mobilfunk-Vertrag unter anderem eine Nutzung des App-Angebots ohne Anrechnung des Datenverkehrs auf das vertraglich geregelte Datenvolumen denkbar.

Neue Wege in 2014

Dass ProSiebenSat.1 den Schritt zum mobilen Live-Angebot über eine eigene App geht, ist angesichts der jüngsten Entwicklungen nicht sonderlich verwunderlich. Nachdem im Januar 2014 erstmals die Verbreitung der eigenen Free-TV-Programme über den OTT-TV-Anbieter Magine angekündigt wurde, durfte auch der Anbieter Zattoo Anfang April sein Angebot um die frei empfangbaren ProSiebenSat.1-Sender erweitern. Zu welchen Konditionen die Programme dabei zur Verfügung gestellt wurden, lässt sich höchstens erahnen: Während Magine die privaten Programme von ProSiebenSat.1 im Rahmen seines Start-Angebots aktuell noch kostenlos anbietet, hatte Zattoo mit der Ausschaltung der privaten Programme von P7S1 seine Preise über Nacht verdoppelt. Obwohl die Sendergruppe ProSiebenSat.1 sich erst Anfang 2014 erstmals für den providerunabhängigen Vertrieb seiner Free-TV-Sender über das Internet geöffnet hat, entsteht der Eindruck, der Konzern versucht das finanzielle Maximum aus dem neuen Übertragungsweg zu holen. Eine neue App passt dabei offenbar ins Konzept.

 

Quelle: ProSiebenSat.1, FAZ

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Top) (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Schlagwörter: , , , ,
Update: 9. Mai 2014

Ihre Meinung zum Thema



Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.






Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz
banner