« News Übersicht

Sep 24 2020

 von: D_Heim

Die ORS Group testet derzeit die neuesten Fernsehstandards. Im Testbetrieb befinden sich nicht nur UHD-Ausstrahlungen via DVBT-2, sondern auch der neue Übertragungsstandard 5G-Broadcast wird im Rahmen der Österreichischen Medientage in Wien vorgestellt.

In der österreichischen Hauptstadt Wien stehen alle Zeichen auf modernstes Fernsehen für die Zukunft. Die ORS Group beginnt mit dem Testbetrieb von UHD-Ausstrahlungen im digitalen Antennenfernsehen via DVBT-2. Aber auch der neueste Übertragungsstandard 5G-Broadcast bekommt seinen Auftritt. Auf den Österreichischen Medientage in Wien soll er präsentiert und diskutiert werden.

Erster Testbetrieb für UHD-Fernsehen via DVBT-2 in Wien gestartet

Bereits in der letzten Woche hat die ORS Group einen ersten Testbetrieb für digitales Antennenfernsehen (simpliTV) in UHD-Qualität gestartet. In Wien übertragen zwei Sendeanlagen in Kahlenberg und Liesing bis zum Ende des Jahres ein UHD-Programm via DVBT-2. Die beiden Stationen sind dafür mit einem zusätzlichen Multiplex für die Übertragung von UHD auf Kanal 21 ausgerüstet worden.

 

Im Testbetrieb ist ein zusätzlicher Sender aufgeschaltet. Insight-UHD wird bis zum Jahresende verfügbar sein. Außerdem werden die French Open in Roland-Garros Paris vom 21. September bis zum 11. Oktober in den Testbetrieb integriert. Um das UHD-Programm empfangen zu können, benötigt man ein Paket aus einer simpliTV-Antenne und einem simpliTV-Modul für seinen UHD-fähigen Fernseher. Das UHD-Programm von ORS findet man dann im Sendersuchlauf auf Kanla 106.

5G-Broadcast wird in Wien präsentiert

Anlässlich der Österreichischen Medientage in Wien stellt die ORS-Group auch den neuesten Übertragungsstandard 5G-Broadcast vor. Damit sollen zukünftig lineare Rundfunkprogramme direkt auf mobile Endgeräte, wie Smartphones und Tablets, übertragen werden können. Die ORS stellt nun auch die Übertragung von Fernsehinhalten auf die mobilen Endgeräte vor. Dafür benötigt man keine SIM-Karte. Im Anschluss an die Präsentation wird es eine Diskussionsrunde geben, an der unter anderem auch der Geschäftsführer der ORS, Michael Wagenhofer, Michael Stix von ProSIebenSAt1Puls4 und Claudia Zettel vom Magazins Futurezone teilnehmen werden.

 

Ein erster Testbetrieb von 5G-Broadcast ist bereits im Frühjahr im Wien aufgenommen worden (wir berichteten). In den nächsten Jahren wird man auch in Sachen 5G-Broadcast an den beiden Sendeanlagen Liesing und Kahlenberg forschen.

 

Seit dem Sommer sind in Wien Messwagen unterwegs, die die Empfangsqualität des Signals simulieren. Dabei geht es vor allem um Mobilität, weswegen unterschiedliche Geh- und Fahrgeschwindigkeiten getestet werden. Erste Zwischenergebnisse werden nun auf den Medientagen präsentiert. Auch die nächste Phase des umfangreichen Tests steht schon in den Startlöchern. Es soll das Zusammenspiel zwischen Mobil- und Rundfunk Network Operators (MNO und BNO) unter die Lupe genommen werden.

 

Quelle: Digitalfernsehen.de

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Top) (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Schlagwörter: , , , ,
Update: 24. September 2020

Ihre Meinung zum Thema



Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.






Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz
banner