« News Übersicht

Jul 01 2011

 von: FxS

Die langjährige Partnerschaft zwischen Kabel Deutschland und der ProSiebenSat.1 Gruppe geht in die nächste Runde. Eine neue Vereinbarung bringt zahlreiche Angebote der Sendergruppe in das Kabelnetz.

 

Die langfristige Bindung umfasst die Verbreitung von Free-, Pay-, HD- und Video-on-Demand Angeboten. Die Einspeisung der TV-Sender in analoger und digitaler Qualität (SD) wurde vertraglich besiegelt. Ab Oktober 2011 werden die hochauflösenden Programme ProSieben HD, Sat.1 HD, kabel eins HD und sixx HD ausgestrahlt.

 

Der Vorstandsvorsitzende des größten deutschen Kabelnetzbetreibers, Adrian v. Hammerstein, kommentiert: „Durch die wegweisende Vereinbarung mit unserem langjährigen Partner ProSiebenSat.1 werden wir unser Angebot an HD-Sendern und attraktiven Abruf-Inhalten deutlich erweitern und damit unseren Kunden noch mehr Qualität und Vielfalt bieten“. Derzeit nutzen 8,7 Millionen Haushalte in 13 Bundesländern Kabel Deutschland. Mehr zu den Angeboten hier unter www.kabel-deutschland.de.

Ausbau der Onlinevideothek

Anzeige:

Ein umfassendes ProSiebenSat.1 Filmarchiv wird zusätzlich über den Kabel Deutschland Video-on-Demand Dienst „Select Video“ abrufbar sein. Dieser startete im März 2011 und kann von 2,3 Millionen Haushalten abgerufen werden. Die Onlinevideothek enthält sowohl kostenpflichtige Hollywood-Filme, Serien und Dokumentationen, als auch eine große Auswahl an kostenlosen Inhalten innerhalb des Bereiches „TV auf Abruf“.

Pay-TV und Frauenpower

Zu der Vereinbarung gehören außerdem die beiden Pay-TV Sender „Sat.1 Comedy“ und „kabel eins CLASSICS“. Die Vermarktung in dem Pay-TV Paket „Kabel Digital Home“ wurde verlängert. Für das weibliche Publikum wird der Frauensender sixx im analogen Kabelnetz zu empfangen sein. Damit wächst die technische Reichweite von 20 auf über 25 Millionen Haushalte. Der im Mai 2010 gestartet Sender verbucht im Schnitt einen Marktanteil von 0,4% in der werberelevanten Zielgruppe.

Zusammenarbeit von Kabel BW und RTL Mediengruppe

Der regionale Kabelnetzbetreiber Kabel BW (Baden Württemberg), einigte sich derweil mit der Mediengruppe RTL. Das führt zu der Aufnahme von RTL HD, Vox HD und RTL2 HD ins Senderprogramm. Außerdem soll ein entsprechendes Video-on-Demand Angebot folgen, bei der die „RTL Now“ Videothek zur Verfügung gestellt wird. Der Vorsitzende der Geschäftsführung von Kabel BW, Harald Rösch, kommentiert: „Wir haben außerdem eine Zusammenarbeit im Bereich Abruf-TV vereinbart und werden gemeinsam an Weiterentwicklungen in dem Bereich arbeiten.“

 

Kabel BW (www.kabelbw.de) erreicht 2,4 Millionen Kunden, das entspricht jedem zweiten Haushalt in Baden-Württemberg. Damit zählt der Kabelnetzbetreiber zu den größten Europas. Ein Übernahme durch Kabel Deutschland scheiterte in der Vergangenheit am Bundeskartellamt.

Quellen: Kabel Deutschland, ProSiebenSat.1, Kabel BW

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Top) (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Schlagwörter: , , ,
Update: 1. Juli 2011

Ihre Meinung zum Thema



Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.






Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz
banner