« News Übersicht

Sep 08 2017

 von: Redaktion IPTV-Anbieter.info

Die IFA, weltgrößte Messe für Consumer Electronics, schließt ihre Pforten. Während die Gäste die Heimreise antreten, Zeit für Veranstalter und Aussteller Bilanz zu ziehen. Die sieht recht positiv aus. Wir haben die wichtigsten Fakten.

 

 

IPTV wieder Thema

Ein großes Thema der Messe waren sicherlich die „smarten“ Geräte, die den Alltag einfacher und vernetzter gestalten sollen. Doch auch im Bereich Fernsehen spielte sich Interessantes ab. Nachdem es in den vergangenen Jahren auf der IFA – insbesondere beim früheren IPTV-Innovator Telekom – ruhig um das Thema geworden war, gab es in diesem Jahr einige erfreuliche Nachrichten aus der IPTV-Welt. So präsentierte der Rosa Riese seinen neuen Receiver MR401, der erstmal auch UHD per IPTV in die Wohnzimmer bringen soll und einen einfachen Zugang in die Netflix-Welt bietet (IPTV-Anbieter.info berichtete).

 

 

Auch Newcomer „waipu.tv“ machte mit neuen Inhalten und verbesserter Software auf sich aufmerksam (IPTV-Anbieter.info berichtete ebenfalls).

Fachbesucher immer wichtiger

Die Messemacher können zufrieden sein: Nach sechs Tagen Messetrubel rund um Fernseher, Smartphones und intelligente Kühlschränke ist Abrechnungstag und die Zahlen fallen positiv aus. 1.805 Aussteller präsentierten sich auf über 159.000 m² Ausstellungsfläche. Besonders der Anstieg bei den Fachbesuchern dürfte die Verantwortlichen freuen. Hier stieg der Anteil auf über 50 % der insgesamt 253.000 Besucher. Denn Fachbesucher sind schließlich diejenigen, die auf Verträge und Berichterstattung aus sind, und nicht auf Kugelschreiber und Prospekte. Das soll später die Kassen sprudeln lassen, gerade im Hinblick auf das wichtige Weihnachtsgeschäft.

Positiver Ausblick fürs Geschäftsjahr

Entsprechend zufrieden ist auch Hans-Joachim Kamp, Aufsichtsratsvorsitzender des IFA-Messeveranstalters gfu. Er verweist auf etwa 4,7 Milliarden Euro Ordervolumen im Umfeld der Branchenschau – damit sei die Grundlage für ein positives Jahresendgeschäfts gelegt. „Dies spiegelt die positive Stimmung in den Märkten für Consumer Electronics und Home Appliances wider. Mit ihrer Vielzahl an Innovationen hat die IFA ihre Position als Weltleitmesse der beteiligten Branchen weiter ausgebaut.“, so Kamp weiter. Um diese Nachrichten in die Welt zu tragen, braucht es natürlich Berichterstattung. Hier verweist der Veranstalter auf ein „riesiges globales Medieninteresse“, Journalisten aus über 70 Ländern seinen angereist. Insgesamt liege die Zahl der Berichterstatter bei etwa 6.000.

 

Quelle: IFA

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Top) (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Update: 8. September 2017

Ihre Meinung zum Thema



Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.






Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz

banner