« News Übersicht

Okt 20 2016

 von: Bastian_Albrecht

Was schon viele Experten seit einiger Zeit prophezeit haben, hat nun das IHS Markit Marktforschungsinstitut versucht, mit Zahlen zu belegen. Konkret geht es dabei um die beiden Video-on-Demand-Riesen Netflix und Amazon und deren scheinbar nicht aufhaltbarer Erfolg am Markt. Um eine Vergleichbarkeit zu erzeugen, wählte IHS Markit keine geringeren Unternehmen als die US-amerikanischen TV-Riesen CBS, HBO und Turner.

Die Studie im Überblick

Konkret geht es bei der Studie um die Finanzstärke der konkurrierenden Unternehmen. So hat Amazon und Netflix im vergangenen Geschäftsjahr 7,5 Milliarden US-Dollar mehr investiert als die großen Fernsehsender HBO, Turner und CBS. Dabei konnten beide Internet-Giganten ihre Investitionen in den letzten beiden Jahren mehr als verdoppeln. Alleine die blanken Zahlen deuten schon auf das hin, was den gewöhnlichen Fernsehsendern schon bald blühen könnte. Es erweckt den Eindruck, als würden die Internet-Riesen die TV-Sender immer mehr auf die Plätze verweisen.

Dennoch nicht das Ende?

Auch wenn die Zahlen relativ eindeutig sind und eine klare Richtung aufzeigen, so lassen sich die vorliegenden Entwicklungen dennoch auf verschiedene Art und Weise interpretieren. Tim Westcott, ein Experte bei IHS Markit, sieht das Ende des traditionellen Fernsehens noch lange nicht gekommen. Verbraucher greifen verstärkt auf die VoD-Angebote zurück, so viel steht fest. Trotzdem hat das Kabelfernsehen in den USA alleine letztes Jahr insgesamt 148 neue Serien rausgebracht, was damit sogar ein geringes Wachstum darstellte. Es wird ein erbitterter Kampf werden, welcher auf lange Zeit vermutlich einen deutlichen Verlierer haben wird. Und dieser Kampf wird nicht nur am US-Markt geführt. Auch in Westeuropa werden insgesamt 38,6 Milliarden US-Dollar in den TV-Markt investiert.

Zwei große TV-Unternehmen stemmen sich dagegen

In Sachen Investitionen liegen Amazon und Netflix zwar vor einigen der größten Sendern, allerdings gibt es zwei Unternehmen, welche die dies noch toppen können. Disney liegen mit 11,84 Milliarden US-Dollar und NBC mit 10,27 Milliarden US-Dollar als traditionelle TV-Unternehmen noch vor Netflix und Amazon, wenn es darum geht, in Serien und Filme zu investieren. Ob dies auch in Zukunft so bleiben wird, lässt sich nur schwer prophezeien.

 

Quelle: IHS Markit & Digitalfernsehen

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Top) (Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...

Schlagwörter: , , , , , , , , ,
Update: 20. Oktober 2016

Ihre Meinung zum Thema



Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.






Alle Informationen fundieren auf sorgfältigen Recherchen. Dennoch ohne Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit!
© IPTV-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz
banner